skip_navigation

Team

16.02.20

Dudziak fällt vorerst verletzt aus

Der Mittelfeldspieler der Rothosen verletzte sich beim 1:1 in Hannover am Knie, hatte dabei aber noch Glück im Unglück.

Glück im Unglück für Jeremy Dudziak. Der Mittelfeldspieler hatte sich am Sonnabend beim 1:1-Remis in Hannover in einem Zweikampf mit 96-Profi Genki Haraguchi das Knie verdreht und musste daraufhin sofort vom Platz geführt und ausgewechselt werden. "Wir befürchten, dass es etwas Schlimmeres sein könnte", sagte Trainer Dieter Hecking nach dem Spiel. Dudziak reiste aber mit nach Hamburg und wurde vor Ort untersucht. Am Sonntag folgte dann aus dem UKE Athleticum die Diagnose: Teilruptur des Innenbandes sowie eine Überdehnung des vorderen Kreuzbandes. Damit hatte der 24-Jährige noch Glück im Unglück, dennoch wird Dudziak vorerst und auf unbestimmte Zeit ausfallen. "Eine genaue Ausfallzeit können wir noch nicht sagen", ordnete Hecking am Sonntag im Zuge der Medienrunde die Verletzung ein, "aber zumindest ist es nicht der befürchtete Kreuzbandriss und es ist auch keine Operation notwendig. Das ist schon mal positiv. Dennoch ist es eine schwierige Verletzung, die uns speziell für Jerry sehr leid tut. Wir gehen aber davon aus, dass er in dieser Saison noch wieder wird spielen können."