skip_navigation

Pressekonferenz

28.02.21

„Es geht morgen um mehr als um drei Punkte“

In der Pressekonferenz vor dem 105. Stadtderby beim FC St. Pauli am morgigen Montagabend sprach HSV-Trainer Daniel Thioune über die Bedeutung dieses besonderen Duells. 

"Es geht morgen um mehr als um drei Punkte", sagte Cheftrainer Daniel Thioune am Sonntagnachmittag im Rahmen einer digitalen Pressekonferenz und sprach den HSV-Anhängern damit aus der Seele. Denn am morgigen Montagabend steht das 105. Stadtderby gegen den FC St. Pauli (ab 20.15 Uhr live im HSVnetradio) an. Kein Spiel wie jedes andere, zumal der HSV im Millerntor-Stadion in der Vorsaison eine empfindliche 0:2-Niederlage einstecken musste und auch im Hinspiel (2:2) der laufenden Spielzeit nicht als Sieger den Platz verlassen konnten. "Es geht darum, wieder die Nummer 1 der Stadt zu sein", folgerte Thioune. Wie das gelingen soll? Vor allem mit harter Arbeit, wie der Fußballlehrer betonte. Im Detail sprach Daniel Thioune über…

…die personelle Lage: Toni Leistner und Klaus Gjasula werden uns weiterhin fehlen. Zudem steht uns Amadou Onana nach seiner Gelb Roten Karte nicht zur Verfügung. Wir freuen uns zugleich aber darüber, dass Stephan Ambrosius nach seiner Gelbsperre am Montag wieder ein Teil der Mannschaft sein wird. Bei Rick van Drongelen haben wir Stück für Stück das Programm erhöht. Er ist fit und hat die Möglichkeit fortan, wieder in den Kader zu rücken und Spielzeit zu sammeln. Entsprechend haben wir gerade viele Spieler, die gesund und einsatzbereit sind. 

„Vielleicht wird der Matchplan gar nicht entscheidend sein, sondern die Gier und Lust, das Spiel gewinnen zu wollen“ Daniel Thioune

…den Gegner: Ich bin immer um eine sachliche Einordnung bemüht: Nachdem die Hinrunde für den FC St. Pauli nicht so erfolgreich gelaufen ist, wurde zuletzt mit vier Siegen am Stück und der Platzierung ganz weit oben in der Rückrundentabelle gezeigt, dass gut gearbeitet wurde, beziehungsweise das kompensiert wurde, was in der Hinrunde nicht so gut war. Es freut mich für den Trainerkollegen Timo Schultz, dass er ruhig geblieben ist und durch das Tal der Tränen durchgegangen und sich befreit hat. Nichtsdestotrotz ist Derbyzeit. Es ist angerichtet: Wir wollen alles dafür tun, damit wir am Montagabend als Sieger vom Platz gehen. Es geht morgen um mehr als um drei Punkte. Es geht darum, wieder die Nummer 1 in der Stadt zu sein.  

… die Herangehensweise an das Spiel: Wir müssen morgen arbeiten. Wir haben vordergründig in dieser Woche sehr intensiv und hart gearbeitet. Wir haben die Arbeit in den Vordergrund gestellt, denn genau diese hat uns in den letzten Wochen ausgezeichnet. Unser Ziel ist es, morgen Abend so viel Energie auf den Platz zu bringen, dass diese Arbeit in allen Bereichen Früchte trägt. Es geht nicht darum, wie die Aufstellung in der Defensive ist, sondern das wir als Mannschaft brutal verteidigen. Mit Arbeit gegen und viel Freude mit dem Ball - dann sind wir eine Herausforderung für den Gegner. Der HSV ist Hamburg und Hamburg ist nicht nur Elbe und Alster, sondern auch Hafen und damit ganz viel Arbeit. Das erwarte ich morgen von meiner Mannschaft. Vielleicht wird der Matchplan gar nicht entscheidend sein, sondern die Gier und Lust, das Spiel gewinnen zu wollen. 

 

Die komplette Pressekonferenz seht ihr hier im Video oder bei HSVtv.