skip_navigation

Team

28.06.22

Fix: HSV verpflichtet Ransford Königsdörffer

Der 20-jährige U21-Nationalspieler unterschreibt einen Vier-Jahres-Vertrag und trainiert bereits heute mit der Mannschaft im Trainingslager in der Steiermark. 

Der HSV kann einen weiteren Zugang für den Offensivbereich verzeichnen: Von Dynamo Dresden wechselt Ransford Königsdörffer zu den Rothosen. Der 20-jährige Stürmer unterschreibt bei den Rothosen einen Vier-Jahres-Vertrag. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Ransford einen weiteren jungen, entwicklungsfähigen Spieler vom HSV und unserem Weg überzeugen konnten. Er ist ein schneller, technisch sehr gut ausgebildeter Spieler, der in der Offensive flexibel einsetzbar ist und nicht umsonst zuletzt für die U21-Nationalmannschaft nominiert wurde“, sagt Vorstand Jonas Boldt über den Transfer.

Königsdörffer ist bereits im HSV-Trainingslager in der Steiermark eingetroffen und wird dort heute mit seinen neuen Teamkollegen trainieren. „Die Verantwortlichen haben mir von Anfang an ein sehr großes Vertrauen entgegengebracht und ich bin sehr glücklich, dass der Wechsel nun fix ist. Jetzt gilt's alles kennenzulernen. Ich freue mich auf die neue Herausforderung, das Team und die Art, wie wir Fußball spielen wollen. Hier im Trainingslager möchte ich mich von Tag eins an direkt voll einbringen“, sagt der Mittelstürmer. 

Ransford-Yeboah Königsdörffer, wie sein vollständiger Name lautet, wurde 2001 in Berlin geboren und verbrachte nach seinen Jugendvereinen SC Minerva und SC Charlottenburg bis zur U19 insgesamt fünf Jahre im Nachwuchsleistungszentrum von Hertha BSC, ehe er 2019 zu den A-Junioren von Dynamo Dresden wechselte. Bei den Sachsen debütierte er am 20. Dezember 2019 im Alter von 18 Jahren bei den Profis, als er im Spiel beim 1. FC Nürnberg in der 72. Minute eingewechselt wurde. In den vergangenen zweieinhalb Jahren absolvierte der 1,83 m große Offensivspieler insgesamt 76 Pflichtspiele für Dresden. In der abgelaufenen Saison kam er in 30 Spielen in der 2. Liga zum Einsatz und erzielte dabei fünf Tore und bereite fünf weitere vor. 

Im September letzten Jahres lief Königsdörffer, der auch ghanaische Wurzeln hat, das erste Mal für die deutsche U21-Nationalmannschaft auf. Im Spiel gegen San Marino am 2. September 2021 wurde er in der 73. Minute eingewechselt. Zuvor verzeichnete der Rechtsfuß bereits zwei Einsätze für die U20-Nationalmannschaft des DFB. Nun streift er in Zukunft auch das Trikot mit der Raute über. Beim HSV erhält er die Rückennummer 11.