skip_navigation

Team

02.11.20

Moritz Heyer: "Ich wollte das unbedingt machen"

Im HSVlive-Interview spricht Neuzugang Moritz Heyer über den väterlichen Ursprung seiner Beidfüßigkeit, seine vielseitigen Defensivfähigkeiten und seine rasante Entwicklung in den vergangenen Jahren – die nun beim HSV ihren nächsten Schritt erfährt.

Polyvalent – Trainerlegende Jupp Heynckes ließ diesen eher etwas sperrigen Begriff einst im Fußball Einzug erhalten. Bereits zu seiner Zeit in Leverkusen vor rund zehn Jahren sprach er von polyvalenten Spielern, bezeichnete später als Bayern-Coach vor allem FCB-Weltmeister Thomas Müller so – und beschrieb damit im Prinzip einen vielseitig einsetzbaren Spieler, der gleich mehrere Positionen bekleiden kann. Eine Zustandsbeschreibung, die auch auf HSV-Neuzugang Moritz Heyer absolut zutreffend ist. Wie variabel der beidfüßige Defensivspezialist unterwegs ist, zeigte er prompt in seinen ersten Spielen für den HSV, in denen er auch innerhalb der 90 Minuten immer wieder die Position wechselte. Wo die Wurzeln für seine besondere Polyvalenz und große Anpassungsfähigkeit liegen und warum der HSV für ihn die nächste große Stufe in einer von Bodenständigkeit geprägten Karriereleiter ist, darüber spricht Moritz Heyer im großen Titel-Interview des aktuellen HSVlive-Magazins. 

Hier geht es direkt zum Interview mit Moritz Heyer.

Die monatlich erscheinende und 114 Seiten umfassende HSV-Lektüre ist ab sofort als Printausgabe in allen HSV-Fanshops erhältlich und ab sofort in der HSV-App unter dem Menüpunkt HSVlive“ sowie unter hsvlive.hsv.de digital und kostenfrei abrufbar.