skip_navigation

Saison

10.05.20

HSV bezieht Quarantäne-Trainingslager in Herzogenaurach

Der HSV-Tross wird am Montag nach Mittelfranken reisen und sich dort im Hotel „HerzogsPark“ unter Einhaltung aller Hygiene-Vorschriften auf das Auswärtsspiel bei der SpVgg Greuther Fürth vorbereiten.

Um eine optimale Vorbereitung auf das Auswärtsspiel bei der SpVgg Greuther Fürth (17. Mai, Anstoß: 13.30 Uhr) zu gewährleisten und gleichzeitig die Hygiene-Vorschriften der Deutschen Fußball Liga (DFL) vollumfänglich umzusetzen, wird der HSV ab dem kommenden Montag (11. Mai) ein Quarantäne-Trainingslager in Herzogenaurach beziehen. Im Hotel "HerzogsPark" sind optimale Rahmenbedingungen gegeben, um den sportlichen und gesundheitstechnischen Anforderungen vor der Partie beim "Kleeblatt" gerecht zu werden. Die HSV-Profis mitsamt Trainerteam und Staff werden die Reise nach Mittelfranken via Charterflug antreten. Am Spieltag wird der Transfer zum Sportpark Ronhof in mehreren Bussen respektive Fahrzeugen vonstattengehen. Nach dem Abpfiff wird der Rothosen-Tross - erneut per Chartermaschine - den Rückweg nach Hamburg antreten. Der gesamte Reise-Prozess rund um das Auswärtsspiel beim Tabellenfünften wird unter strenger Einhaltung des Hygiene-Konzepts der DFL abgewickelt.