skip_navigation

Saison

06.05.20

HSV kehrt ins Mannschaftstraining zurück

Dieter Heckings Zweitligakader zieht in die Alexander-Otto-Akademie um. Stadt Hamburg erteilt Ausnahmegenehmigung für Teamtraining gemäß des eingereichten Hygiene- und Präventionskonzepts.

Die Zweitligaprofis des HSV bereiten sich auf die Wiederaufnahme des Spielbetriebs vor, der gemäß der heutigen Regierungsinformation für die zweite Maihälfte angepeilt wird. Dabei darf Trainer Dieter Hecking mit seinem Team ab sofort auch wieder Trainingseinheiten in kompletter Kadergröße durchführen. Die Stadt Hamburg, konkreter: die Behörde für Inneres und Sport, erteilte dem HSV eine entsprechende Ausnahmegenehmigung. Das Teamtraining, das weiterhin unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden wird, ist wie das zuletzt absolvierte Kleingruppentraining mit maximalen Hygiene- und Präventionsvorgaben versehen. Der HSV hält sich an die Konzepte der DFL, an eigens erarbeitete und bewährte Standards sowie die Vorgaben der Ausnahmegenehmigung.

Um die Regeln mit dem gesamten Kader, Trainer- und Betreuerstab optimal umsetzen zu können, ziehen die Zweitligaprofis vorerst in die Alexander-Otto-Akademie um. „Die Räumlichkeiten dort eignen sich besser, um Abstands- und Hygieneregeln außerhalb der Trainingseinheiten einzuhalten. Wir sind sehr froh und dankbar, dass Alexander Otto dieser eigentlich nur für den Nachwuchs vorgesehenen Nutzung sofort zugestimmt hat“, sagt Sportvorstand Jonas Boldt. Das Nachwuchsleistungszentrum des HSV ist Corona-bedingt seit Wochen weitgehend leer und darf nicht von Jugendspielern genutzt werden.

Primäres Ziel für die HSV-Profis ist es nun, als Mannschaft zurück in Wettkampfform zu kommen. Wohlwissend, dass die Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten an erster Stelle steht. "Wir werden entsprechend weiterhin alle Vorgaben umsetzen und alle vorgegebenen Regeln werden strikte Anwendung finden", so Boldt abschließend. Hierbei werden Mannschaft, Trainerteam und Betreuerstab im Rahmen der Diagnostik von Mitarbeitern des UKE unter der Leitung von Dr. Götz Welsch professionell angewiesen und begleitet.