skip_navigation

Team

15.11.22

HSV vor Duell mit OSCS: „Total froh, hier zu sein"

Tim Walter freut sich auf den Vergleich mit dem Zweitligisten aus der USL Championship Liga. Leibold und Kittel treffen auf einen ehemaligen Mitspieler. 

Nachdem die HSV-Mannschaft direkt nach der Ankunft in Los Angeles am ersten Abend das NBA-Spiel der LA Lakers gegen die Booklyn Nets besuchte, stand am Montagmorgen wieder ein gewohnter Programmpunkt auf dem Tagesplan: Training. Auf dem Sportkomplex des Orange County Soccer Clubs (OSCS) fanden sich Tim Walter und seine Schützlinge am Vormittag zu einer ersten Einheit auf dem Platz ein. Dabei ging es vor allem um die Vorbereitung auf das anstehende Testspiel gegen OSCS, das am morgigen Dienstag um 19 Uhr Ortszeit (Mittwoch, 4 Uhr MEZ) im Championship Soccer Stadium in Irvine (Kalifornien) stattfindet. 

Die Trainer der beiden Clubs trafen sich im Anschluss an das Training in einer Pressekonferenz, auf der die Medienvertreter aus den USA ihre Fragen stellen konnten. „Wir sind totall froh, hier zu sein“, erklärte Tim Walter. Sein Team habe schließlich noch nie gegen einen amerikanischen Club gespielt und sei sehr gespannt auf den Gegner und auch auf die Atmosphäre im Stadion. Dem stimmten Tim Leibold und Sonny Kittel zu. Das Duo nahm zusammen mit Daniel Pedersen und Milan Iloski sowie OSCS-Torwart Patrick Rakovsky ebenfalls auf dem Podium platz, Mit Letzterem spielten die beiden in der Jugend in Deutschland zusammen. Leibold in Nürnberg und Kittel bei der Juniorennationalmannschaft.  

Der in Olpe geborene Rakovsky wurde von der U15 bis zur U20 in jeder deutschen U-Nationalmannschaft eingesetzt und fand den Weg über die Jugend von Schalke 04, dem 1. FC Nürnberg, Lierse SK in Belgien und FC Lahti in Finnland schließlich in die USA. Bei Orange County steht er seit Januar 2021 zwischen den Pfosten. Sein Vertrag läuft allerdings am Ende des Monats aus. Deshalb freut er sich umso mehr auf dieses Testspiel-Highlight, zu dem mehr als 3.000  Zuschauer erwartet werden.