skip_navigation

Team

25.07.19

Knieprellung bei Aaron Hunt

Der Kapitän musste das Training am Donnerstag vorzeitig abbrechen. Eine schlimmere Verletzung liegt aber nicht vor.

Kurzer Schreckmoment bei der Vormittagseinheit am Donnerstag: Bei einer Spielform blieb Kapitän Aaron Hunt nach einem Zweikampf mit Ewerton mit schmerzverzerrten Gesicht liegen und hielt sich das Knie. Nach kurzer Behandlung musst der Mittelfeldspieler schließlich mit einem Golfcart in die Kabine gebracht werden. Schnell machten sich bei den Trainingskiebitzen große Sorgen um den Spielmacher der Rothosen breit, doch nach einer ersten Untersuchung kann nun leichte Entwarnung gegeben werden: Hunt hat sich beim Zusammenprall „nur“ eine Knieprellung zugezogen. Wie lange er damit ausfällt, kann noch nicht abgesehen werden, aber selbst ein Einsatz gegen Darmstadt ist noch nicht gänzlich ausgeschlossen.

Datenschutz-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um dir ein optimales HSV-Website-Erlebnis zu bieten. Wenn du uns per Klick auf „Alles zustimmen“ dein Einverständnis gibst, verarbeiten wir Daten zum Zwecke der Analyse und Personalisierung. Dieses Einverständnis kannst du jederzeit widerrufen oder über „Speichern“ eine eingeschränkte Auswahl treffen.

Notwendig

Diese Stufe ermöglicht grundlegende Funktionen der HSV-Webseite und ist für die einwandfreie Darstellung unserer Webseite erforderlich

Analyse

Mit dem Zulassen dieser Stufe hilfst du uns dabei, unsere HSV-Webseite mittels anonymisierter Daten zu analysieren und zu verbessern.

Personalisierung

Mit dieser Einstellung ermöglichst du uns, dir passende HSV-Produkte und Werbeanzeigen vorzuschlagen.

Weitere Informationen findest du in unseren DATENSCHUTZHINWEISEN