Zum Inhalt springen

Gisdol bittet zum Trainingsauftakt

Saison

03.01.17

Gisdol bittet zum Trainingsauftakt

HSV startet in die Wintervorbereitung: Mavraj und vier Talente sind dabei, Spahic freigestellt, Cleber wechselt zum FC Santos.

Ab sofort heißt es im Volkspark: Arbeiten für Teil zwei der Saison. Heute um 8 Uhr bat Trainer Markus Gisdol seine Profis zur ersten Einheit der diesjährigen Wintervorbereitung. Für Tag eins stehen umfangreiche Leistungstests an, damit jeder Profi eine individuelle und optimale Vorbereitung für das erste Saisonspiel am 21. Januar beim VfL Wolfsburg bekommt. Coach Gisdol hielt eine kurze Ansprache an sein Team, außerdem stellte sich der neue Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen den Spielern vor.

Der Kader, mit dem Trainer Gisdol die 18-tägige Wintervorbereitung absolviert, hat sich - wie zum Ende des vergangenen Jahres angekündigt - bereits verändert. „Wir befinden uns nach wie vor in einer sehr ernsten Tabellenlage und müssen hoch konzentriert in die Rückrunde gehen“, sagt Bruchhagen. Mit Mergim Mavraj, Neuzugang vom 1. FC Köln, wurde ein erfahrener Innenverteidiger verpflichtet. Der Abwehrspieler übernimmt die Rückennummer 3 des Brasilianers Cleber, der in sein Heimatland zum FC Santos wechselt.

Die Innenverteidiger Cleber und Spahic beim Spiel in Leverkusen (1:2).
Die Innenverteidiger Cleber und Spahic sollen künftig nicht mehr dem Kader angehören.

Cleber geht, Spahic freigestellt

Emir Spahic spielt in den Planungen des HSV keine Rolle mehr und wurde vom Club freigestellt. Gisdol: „Wir haben hier in den vergangenen Wochen einen Veränderungsprozess innerhalb des Kaders angeschoben. Dieser Prozess beinhaltet nun unter anderem, dass wir künftig ohne Emir Spahic planen und es demzufolge für das Beste halten, wenn die Wege von Verein und Spieler sich trennen." Vorstandschef Bruchhagen hat dem 36-jährigen Spahic einen Auflösungsvertrag angeboten.

Die Transferplanungen des HSV für diesen Winter sind noch nicht abgeschlossen. „Wir werden aber keine permanenten Wasserstandsmeldungen abgeben. Wir arbeiten an unterschiedlichen Konstellationen“, sagt Bruchhagen. 

Zudem setzt der HSV weiterhin auf den eigenen Nachwuchs. Oliver Oschkenat (23), Jonas Behounek (18), Vasilije Janjicic (18) und Fiete Arp (16) waren beim Trainingsstart dabei und arbeiten die gesamte Wintervorbereitung mit den Profis. Sie reisen am Donnerstag auch mit ins Trainingslager nach Dubai. 

Filip Kostic fehlte beim Trainingsauftakt. Der Offensivspieler absolviert nach Absprache mit Trainer Gisdol ein individuelles Programm und wird rechtzeitig zur Anreise ins Trainingslager zur Mannschaft stoßen. „Wir haben einiges vor uns“, sagt Bruchhagen. Mittwochvormittag bittet Trainer Gisdol seine Spieler zum ersten Training mit Ball im Volkspark.