Zum Inhalt springen

Dudziak: Nationalmannschaftseinladung aus Tunesien

Team

30.08.19

Dudziak: Nationalmannschaftseinladung aus Tunesien

Der 24-jährige Mittelfeldspieler der Rothosen könnte aufgrund der Herkunft seines Vaters für Tunesien auflaufen. Der Verband berief ihn nun für die kommenden Länderspiele.

Die starken Leistungen in den ersten Saisonspielen haben einige HSV-Profis in den Blickpunkt der Nationalmannschaften gebracht. So steht Lukas Hinterseer nach fast drei Jahren wieder im finalen Kader der österreichischen Auswahl für die kommenden Länderspiele, beim DFB berief Stefan Kuntz Mittelfeldspieler Adrian Fein in sein Aufgebot der neu formierten U21. Als Dritter im Bunde kann nun auch Jeremy Dudziak auf einen Einsatz im Nationaltrikot hoffen. Und zwar für das von Tunesien. In seiner bisherigen Karriere lief Dudziak schon 37-mal für deutsche Junioren-Teams von der U15 bis zur U21 auf, doch die Herkunft seines Vaters macht die Berufung für den tunesischen Verband möglich. „Es gab schon ein paar Male Kontakt, nun wird es aber konkret“, bestätigt der Mittelfeldspieler, der am Mittwoch seinen 24. Geburtstag feierte.

Die entsprechende Einladung landete gestern beim HSV. „Ich würde mich sehr freuen, für Tunesien zu spielen“, sagt Dudziak. Jetzt fehlen nur noch der entsprechende Pass bzw. die Einbürgerung. Diese Angelegenheiten sollen nun von allen Seiten im Eiltempo geklärt werden. Sollte es klappen, stünde einem Debüt nichts mehr im Wege. Am 6. September trifft die tunesische Auswahl in Tunis auf Mauretanien, vier Tage später, am 10. September, steht dann in Rouen (Frankreich) das Duell mit der Elfenbeinküste auf dem Programm. Für Dudziak vielleicht der Beginn eines weiteren Schrittes in seiner Karriere.

(Kopie 1)