skip_navigation

Team

06.01.21

Mit Teamplayer Tom: Vorbereitung auf Nürnberg in vollem Gange

Die HSV-Profis haben am heutigen Mittwoch eine Doppelschicht im Volkspark absolviert und sind damit in die intensive Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg gestartet. Mit dabei war auch Trainingsrückkehrer Tom Mickel.

Er ist nicht nur innerhalb der Mannschaft, sondern auch auf der Geschäftsstelle am Volksparkstadion für seine stets freundliche und zuvorkommende Art bekannt. Heute war die Laune bei HSV-Keeper Tom Mickel - trotz des verschneiten Schietwetters - aber nochmal eine Schippe besser als an normalen Tagen. Der Grund leuchtet ein, schließlich konnte der 31-Jährige nach rund vier Wochen Verletzungspause (Faserriss in der Bauchmuskulatur) wieder vollumfänglich ins Torwart- und Teamtraining einsteigen. 

In diesem Mannschaftstraining mischte heute auch Rick van Drongelen wieder munter mit. Zumindest bis zum Abschlussspiel, denn dann verabschiedete sich der Niederländer in den individuellen Bereich, um dort die finalen Züge seines Reha-Prozesses (nach Kreuzbandriss) zu vollziehen. Gute Laune also auch beim 21-jährigen Innenverteidiger, der sein Pensum in den kommenden Wochen weiter steigern soll. Das gilt auch für Jan Gyamerah (Bänderriss im Sprunggelenk) und Klaus Gjasula (Innenbandriss im Knie), die nach ihren kürzlich erlittenen Verletzungen heute ebenso wie Amadou Onana (Adduktorenprobleme) mit Reha-Trainer Sebastian Capel für das Comeback schufteten. 

Darüber hinaus absolvierten alle anderen Rothosen heute eine knackige Doppelschicht, die sich Vormittags vor allem um technische Aspekte und offensive Abläufe drehte, ehe am Nachmittag ein Kleinfeldturnier mit Vierer-Teams anberaumt wurde. Alle Übungs-, Spiel- und Wettkampfformen zielen in dieser Woche auf das Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg ab, das am kommenden Sonnabend (9. Januar, Anstoß: 13 Uhr) stattfindet. Bei einem erfolgreichen Ausgang wird Tom Mickel dann sicherlich auch wieder ein breites Grinsen im Gesicht haben.