skip_navigation

Saison

21.10.22

"Mutig sein!" - Jonas David im Spieltagscheck

Im aktuellen Spieltagscheck spricht der Hamburger Jung Jonas David über die Partie gegen den 1. FC Magdeburg, seine Rolle in der Mannschaft und über das, worauf es jetzt für ihn und den HSV ankommt.

Die Vorfreude ist riesig, das merkt man ihm an. Wenn am Sonntag (23. Oktober, 13.30 Uhr) der 1. FC Magdeburg im Volksparkstadion zu Gast ist, wird Jonas David es genießen, wieder mittendrin zu sein, sich reinzuhauen, jeden Zweikampf anzunehmen und sich zu behaupten. Im DFB-Pokal gegen RB Leipzig hatte Trainer Tim Walter den 22-Jährigen reingeworfen, hatte ihm sein Vertrauen ausgesprochen und unterstrichen, wie wichtig das HSV-Eigengewächs für die Mannschaft ist - lange Zeit als verlässlicher Back-Up, und nach der Rotsperre für Kapitän Sebastian Schonlau auch in vorderster Reihe. "Ich vertraue Jonas zu 100 Prozent, weil ich absolut überzeugt von ihm bin", sagt der Coach, der David in den vergangenen Monaten nicht mehr Startelf-Einsätze geben konnte, da das Innenverteidiger Duo Schonlau/Vuskovic einfach keinen Anlass für einen Wechsel geboten hatte. Nun aber ist David gefragt und voll da. 

"Gut, dass es gleich weitergeht"

Bereits in Leipzig ging er keinem Duell aus dem Weg, sei es in der Defensive oder auch im für den HSV-Spielstil so immens wichtigen Spielaufbau. Die Gegenspieler, allesamt Bundesliga- und sogar Champions-League-erfahren, schreckten ihn nicht. Als "bitter und nicht zufriedenstellend" bezeichnete aber auch David selbst das Ergebnis, freut sich dafür aber umso mehr auf diesen Sonntag.

"Für uns ist es gut, dass es gleich wieder weitergeht, denn es ist für uns die schnelle Chance, es besser zu machen", lautet seine Einschätzung, die er im HSVtv-Spieltagscheck kundtat. In dem schaut David kurz in den Rückspiegel, um dann aber auch gleich wieder den Blick nach vorn zu richten: "Ich finde, wir haben in Leipzig eine sehr gute erste halbe Stunde gegen einen starken Erstligsten gespielt, wollen das jetzt aber auch mitnehmen in die Liga und auch hier wieder mutig sein und mutig spielen." Und das mit ihm in der Startelf.

"Das Vertrauen zurückzahlen"

"Ich freue mich riesig auf das Spiel, wir sind gut vorbereitet, unsere Abstimmung ist gut, denn wir testen im Training immer wieder in wechselnden Konstellationen in der Innenverteidigung. Und: Ich haber immer gearbeitet, um voll da zu sein, wenn ich gebraucht werde. Jetzt möchte ich der Mannschaft helfen und das Vertrauen des Trainers zurückzahlen."

Apropos Trainer: Auf der anderen Seite steht am Sonntag einer, den Jonas David sehr gut kennt. "Ich habe Christian Titz viel zu verdanken, er war mein Trainer in der HSV-U17, hat mich sehr vorangebracht und unter ihm habe ich auch meinen ersten Profi-Einsatz gefeiert", erinnert sich David an den jetzigen Coach der Magdeburger, auf die sich der Hamburger Jung auch als Gegner freut, weil: "Magdeburg möchte genau wie wir immer den Ball haben und Fußball spielen, deshalb wird es sicherlich ein sehr interessantes Spiel."

Was Jonas David darüber hinaus über die Partie am Sonntag zu sagen hat, wie er seine persönliche Rolle im Team sieht und wie er sich in der beliebten Rubrik "Crunchtime" geschlagen hat - all das gibt es hier im aktuellen HSVtv-Spieltagscheck.