skip_navigation

Fans

04.02.22

PUR DER HSV - der HSV-Podcast mit Jan Gyamerah

Der HSV-Podcast "Pur der HSV" ist über alle bekannten Podcast-Dienste zu hören. In der 17. Folge ist Jan Gyamerah zu Gast.

In der 17. Folge des HSV-Podcasts „Pur der HSV“, in dem Spieler, Verantwortliche und Menschen des Clubs von einer ganz persönlichen Seite vorgestellt werden, ist Rechtsverteidiger Jan Gyamerah zu Gast. 

Dabei wird der 26-Jährige seinem Ruf als positiver, lebensfroher und lustiger Typ, der mit seiner Mentalität eine wichtige Rolle im Team einnimmt, mehr als gerecht und reiht Anekdote an Anekdote aus seinem Fußballerleben. Vom sensationellen Gewinn des Westfalenpokals in der U15 durch einen Torwarttreffer auf der Hartalm in Bielefeld über wilde Internatszeiten inklusive eines nächtlichen NLZ-Ausbruchs in Bochum bis hin zu vielen aktuellen Insidern aus dem Innenleben der HSV-Kabine – „Gyambo“ sorgt für zahlreiche Lacher und lässt die Zuhörer zugleich ganz tief in sein Leben eintauchen, das keinesfalls immer nur von Spaß und Freude gekennzeichnet war.

So spricht Jan Gyamerah ungemein offen über rassistische Vorfälle, die er als Kind aufgrund seiner Hautfarbe erleben musste, und offenbart, dass deren Aufarbeitung und Bewältigung bis heute anhalten. Er redet über die Ohnmacht, die ihm als Ausgegrenzter widerfahren ist und welche Rolle der Sport damals als Zufluchtsort für ihn gespielt hat und heute in der Bekämpfung von Rassismus einnehmen kann. Zudem spricht Gyamerah über die lange Leidenszeit, die er aufgrund von mehreren schweren Verletzungen durchlebt hat. Er verrät, weshalb sein Traum vom Profi-Fußball zu platzen drohte, bevor er richtig Realität wurde, warum er bereits mit dem Gedanken spielte, Polizist oder Lehrer zu werden, und wie er es kurz vor dem Aus doch noch schaffte, auf den Platz zurückzukehren.         

Außerdem spricht „Gyambo“ in dem 90-minütigen Gespräch über die Magie von Kulttrainer Peter Neururer, einen Morphium-bedingten Comeback-Jubel im Krankenwagen, einen kuriosen Restaurantbesuch als Kurzzeitveganer, kindliche Ausflüge ins Taekwondo und in die Leichtathletik, seinen Spitznamen-Tick, die von ihm entfachte Leidenschaft der HSV-Mannschaft fürs Kartfahren sowie über vieles, vieles mehr. 

In eigener Sache: Wir bitten die störenden Knackgeräusche in der Aufnahme, die aufgrund eines kaputten Headsets entstanden sind, zu entschuldigen!

Abonniert jetzt das pure HSV-Hörerlebnis

und verpasst keine Folge.