skip_navigation

Saison

20.06.22

Mit Bilbija und Raab: So lief der Trainingsauftakt im Volkspark

Nach der Sommerpause sind die Rothosen am Montagmittag wieder ins Teamtraining eingestiegen. Auf dem Platz fanden sich fünf Torhüter und 17 Feldspieler ein, darunter auch die beiden bisherigen Neuzugänge.

Genau vier Wochen nach dem letzten Pflichtspiel war es soweit: Die Rothosen kehrten am heutigen Montagmittag (20. Juni) auf den Trainingsplatz im Volkspark zurück und begannen die fußballerische Vorbereitung auf die Saison 2022/23. Bereits am vergangenen Wochenende (18. und 19. Juni) wurden die medizinischen und leistungsspezifischen Tests durchgeführt, nun kam auch das runde Leder wieder ins Spiel. Cheftrainer Tim Walter konnte insgesamt 22 Schützlinge auf dem Platz begrüßen, neben fünf Keepern (darunter auch Neuzugang Matheo Raab) waren auch 17 Feldspieler (inklusive Offensiv-Verpflichtung Filip Bilbija) am Start.

Nach dem kurzen Warm-up ließ der 46-Jährige seine Spieler in diversen Übungs- und Spielformen schwitzen, ehe zum Ende der rund 100-minütigen Einheit der Balldienst ausgespielt wurde. Mittendrin waren neben den beiden externen Neuzugängen auch die vier Leih-Rückkehrer (Aaron Opoku, Ogechika Heil, Robin Meißner und Xavier Amaechi) sowie zwei Youngster aus der U21 (Jonah Fabisch, Maximilian Großer). Nicht mitwirken konnte Kapitän Sebastian Schonlau, der an einer Fußwurzel-Verletzung laboriert. Die zuletzt stark belasteten U21-Nationalspieler (Mario Vuskovic, Josha Vagnoman und Valon Zumberi) dürfen hingegen noch einen verlängerten Urlaub genießen, Elijah Krahn (Syndesmose), Bakery Jatta (schwere Muskelverletzung im Oberschenkel) und Anssi Suhonen (Wadenbeinbruch) fehlten aus Verletzungsgründen. Ebenfalls nicht mit dabei war Sonny Kittel, der für Transfer-Gespräche freigestellt wurde. 

Begleitet vom HSVtv-Team (die gesamte Einheit wurde live übertragen) zeigten die verbliebenen Rothosen-Profis erste Kostproben ihres Könnens und versprühten dabei reichlich gute Laune. Auch bei den rund 100 Zuschauern war eine Vorfreude zu verspüren, die sich in den kommenden Tagen und Wochen bestenfalls auf alle HSVer überträgt, schließlich wurde mit dem heutigen Aufgalopp erst der Grundstein für eine lange und spezielle WM-Saison 2022/23 gelegt. 

Den Trainingsauftakt mitsamt allen Interviews (u.a. sprach Vorstand Jonas Boldt) gibt es hier im Re-Live.