skip_navigation

Saison

06.01.23

Testspiel-Start im Westen

Der HSV absolviert am Wochenende die ersten Tests der diesjährigen Wintervorbereitung: Am Sonnabend wird beim 1. FC Köln gespielt, am Sonntag steht ein Hallenturnier in Gummersbach an.

Nach anstrengenden Trainingstagen, an denen die HSV-Profis sowohl im spielerischen als auch im athletischen Bereich fleißig ackerten, stehen am Wochenende die ersten Tests unter Wettkampfbedingungen an. So begibt sich der HSV-Tross am heutigen Freitagnachmittag via Mannschaftsbus gen Südwesten in die Domstadt Köln. Dort findet am morgigen Sonnabend (Anstoß 15.30 Uhr) im Franz-Kremer-Stadion gegen den 1. FC Köln das erste Testspiel der Wintervorbereitung statt. Beim Tabellen-13. der Bundesliga, der bereits am 21. Januar mit dem Sonnabend-Topspiel gegen Werder Bremen in die Rest-Rückrunde startet, erwartet die Rothosen ein echter Härtetest. Die Partie wird dabei live und kostenlos bei Magenta Sport und Magenta TV übertragen (Hier geht´s zum Livestream). Während beim Effzeh das Debüt von Neuzugang Davie Selke mit Spannung erwartet wird, möchte HSV-Trainer Tim Walter möglichst vielen Akteuren, die sich unter der Woche auf dem Trainingsplatz zeigten, Spielzeit verschaffen. Die HSV-Fans dürfen sich also auf ebenso etablierte wie aufstrebende Spieler aus dem erweiterten Kreis der Profi-Mannschaft freuen. 

Letztere stehen dann auch am Folgetag vorrangig im Fokus, wenn der HSV im rund 50 Kilometer entfernten Gummersbach am „schauinsland reisen Cup 2023“ teilnehmen wird. In der SCHWALBEarena kicken neben den Hamburgern der Karlsruher SC, Górnik Zabrze, Rot-Weiss Essen, 1. FC Kaan Marienborn und Blau-Weiss Lohne für den guten Zweck. Als besonderes Highlight wird es zudem ein Prominenten-Spiel zwischen dem Team von Starkoch und HSV-Fan Steffen Henssler und einer Auswahl rund um den ehemaligen Köln-Profi und Nationalspieler Lukas Podolski geben. Das gesamte Hallenturnier wird von Sky Sport News übertragen. Auch wenn Walter beim Budenzauber vor allen Dingen den jungen Akteuren den Vorzug gewähren möchte und der karitative Zweck der Veranstaltung im Vordergrund steht, soll auch hier der sportliche Wettbewerb nicht zu kurz kommen. „Ganz gleich ob wir viel ausprobieren, wollen wir Spiele in der Vorbereitung auch immer gewinnen. Ich will sehen, dass sich die Jungs in jedem Spiel zeigen“, machte Walter vor dem Trip Richtung Köln klar.