skip_navigation

Trainingslager

01.08.17

Rückreise nach Hamburg - Gisdol zieht positives Fazit

Elf Tage hatte der HSV im österreichischen Längenfeld sein Trainingslager-Quartier im Hotel Aqua Dome bezogen, heute Morgen ging es zurück in die Hansestadt. Der Trainer äußerte sich zu seinen Eindrücken.

Dienstag, 01.08.17

+++Rückreise nach Hamburg+++

Nach elf Tagen ging am Morgen das Trainingslager in Längenfeld zu Ende, es hießt Abschied nehmen vom Anblick der Berge und vor allem vom Aqua Dome, der den Rothosen tolle Bedingungen bot. Mit dem Teambus ging es für die Profis zunächst nach Innsbrück, von wo es mit dem Flieger zurück in die Hansestadt ging. Die kommenden zwei Tage haben die Profis frei. Dann beginnt die Vorbereitung auf das Volksparkfest und das Testspiel gegen Espanyol Barcelona sowie den letzten Feinschliff für den Pflichtspielstart.

+++Markus Gisdol zieht positives Fazit+++

Bevor es zurück nach Hamburg ging, zog Markus Gisdol ein Fazit des Trainingslagers in Österreich. Bei HSVtv könnt ihr euch das Interview mit unserem Cheftrainer anschauen:


Montag, 31.07.17

+++Testspiel gegen Antalyaspor live und kostenlos auf HSVtv+++

Heute Abend steht das zweite uns letzte Testspiel des Trainingslagers in Österreich auf dem Programm. In Schwaz treten die Rothosen um 18:00 Uhr gegen den türkischen Erstligisten Antalyaspor an. HSVtv überträgt die Partie live und kostenlos im Internet. Der Stream beginnt zehn Minuten vor Anpfiff, also um 17:50 Uhr und ist über https://tv.hsv.de abrufbar.

Wenn ihr noch einmal alle Inhalte aus dem Trainingslager in Längenfeld und die weitere Berichterstattung bis zum Bundesliga-Start auf HSVtv sehen wollt, dann könnt ihr noch bis zum 1. August unser Sommer-Abo buchen. Ein Monat zahlen - zwei Monate HSVtv schauen. Zur Registrierung und Buchung geht es hier.

+++Papa schont die Wade+++

Bei der Vormittagseinheit musste Cheftrainer Markus Gisdol neben den beiden im Aufbautraining befindlichen Luca Waldschmidt und Filip Kostic (absolvierten ihr individuelles Programm am Platz) lediglich auf Kyriakos Papadopoulos verzichten. Der Grieche tritt aufgrund leichter Probleme an der Wade kürzer und wird auch heute Abend beim Testspiel gegen Antalyaspor nicht nicht dabei sein.


Sonntag, 30.07.17

+++Duo kehrt zurück+++

Beim Mannschafttraining am Sonntagvormittag konnte Cheftrainer Markus Gisdol mit Albin Ekdal und Walace auch zwei Rückkehrer auf dem Platz begrüßen, die gestern aufgrund von kleineren Blessuren noch individuell trainierten. Dafür wurde Gideon Jung aufgrund der Belastungssteuerung aus der Teameinheit genommen und absolvierte ein Programm im Kraftraum. Luca Waldschmidt und Filip Kostic trainierten derweil - ebenfalls individuell - mit Reha-Coach Sebastian Capel. Waldschmidt konnte dabei sogar schon lockere Laufübungen durchführen.


Sonnabend, 29.07.17

+++Bergetappe statt Raseneinheit+++

Am Nachmittag hieß es für die Rothosen raus aus den Fußballschuhen und rein in die Laufschuhe. Vom Teamhotel in Längenfeld aus ging es zu einer etwa fünf Kilometer langen Bergetappe. Bis zur Zielankunft in der nahe gelegenen Ortschaft Gries mussten zudem rund 400 Höhenmeter überwunden werden. Die Ersten legten dabei eine Zeit unter 30 Minuten hin. Auch die verletzten und angeschlagenen Spieler wie Luca Waldschmidt oder Filip Kostic machten sich auf den Weg nach Gries. Sie durften dafür genau wie der erst seit einigen Tagen im Mannschaftstraining befindliche Douglas Santos allerdings ein Fahrrad benutzen.

+++Vormittags Arbeit auf dem Platz - Nachmittags Alternativprogramm+++

Für die Rothosen stand am Vormittag zunächst eine rund 90minütige Trainingeinheit auf dem Trainingsplatz  auf dem Programm. Dabei konnten die wiederum zahlreich anwesenden Fans zahlreiche Spielformen mit taktischen Vorgaben beobachten. Am Nachmittag wird sich die Mannschaft aber nicht auf der Anlage in Längenfeld aufhalten. Das Trainerteam hat ein Alternativ-Programm angesetzt.

+++Duo tritt kürzer+++

Bei der Vormittagseinheit standen Albin Ekdal und Walace nicht mit den Teamkollegen auf dem Platz. Das Duo trat ein wenig kürzer und absolvierte stattdessen ein Programm mit Reha-Trainer Sebastian Capel im Kraftraum des Aqua Domes.


Freitag, 28.07.17

+++Walace setzt aus+++

Beim Nachmittagstraining wird Walace nicht mit einen Teamkollegen auf dem Platz stehen. Der brasilianische Mittelfeldspieler muss aufgrund einer Muskelverhärtung passen.

+++Happy Birthday, Albin Ekdal+++

Albin Ekdal feiert heute seinen 28. Geburtstag. Der Schwede bekam zu seinem Ehrentag vom Team des Aqua Domes beim Mittagessen eine Torte inklusive einer kleinen Feuerwerks-Fontäne überreicht. Dazu gab es ein herzliches Ständchen der Mannschaft. Der gesamte Verein wünscht ebenfalls alles Gute.

+++Douglas Santos wieder mittendrin+++

Beim öffentlichen Training vor dem Fan-Abend am Mittwoch hatte Douglas Santos schon mit seinen Teamkollegen auf dem Rasen mitgemischt, nachdem der Brasilianer in den ersten Tagen des Trainingslagers noch mit einer Reizung oberhalb des Knies individuell trainieren musste. Bei der leichten Belastung traten dabei keine weiteren Probleme auf, so dass der Linksverteidiger am heutigen Freitag auch bei der Vormittagseinheit komplett mitmischte.

+++Gemeinsamer Hütten-Abend+++

Den gestrigen Donnerstag hatte die Mannschaft bis zum Nachmittag zur freien Verfügung, um nach den harten Trainingslagertagen wieder ein bisschen Kraft zu tanken. Um 16:00 Uhr versammelte Markus Gisdol die Profis dann aber wieder zu einem gemeinsamen Ausflug. Über die Gondeln des Skigebiets in Sölden ging es hinauf in die Berge Richtung Gaislachkogl. Ziel der kleinen Wanderung in den Bergen war eine traditionelle Alm-Hütte, in der ein zünftiges Mahl eingenommen wurde. Begleitet wurde der Schmaus von einer österreichischen Blaskapelle. Mit den Eindrücken der hiesigen Kultur ging am Abend zurück ins Teamhotel im Tal.


Donnerstag, 27.07.17

+++Regenerationstag+++

Nach den intensiven Einheiten der letzten Tage und dem Testspiel gegen Sparta Rotterdam hat Cheftrainer Markus Gisdol seinen Jungs am Donnerstag einen Regenerationstag verordnet. Das Team nutzte den Vormittag zur ausgiebigen Pflege oder zu einem Besuch im Spa- und Thermenbereich des Aqua Domes.

+++Fanfoto im Sole-Becken+++

Für die mitgereisten HSV-Fans hat sich die Aqua-Dome-Therme zudem etwas ganz Besonderes überlegt. Am Donnerstag wurden alle Anhänger der Rothosen zu einem großen Gruppenfoto im Sole-Becken eingeladen. Dafür gab es den kostenlosen Eintritt in die Therme. Das Angebot nahmen rund 50 Fans an, die dazu mit Trikots, Schals und sonstigen HSV-Utensilien ins Wasser sprangen.


Mittwoch, 26.07.17

+++Laufeinheit als Regeneration am Morgen+++

Nach dem gestrigen Testspiel gegen Sparta Rotterdam (1:1) stand der heutige Vormittag ganz im Zeichen der Regeneration. Dazu ließ Markus Gisdol seine Profis einen längeren Lauf durch das Ötztal absolvieren. „Wir wollen ein bisschen in den Ausdauerbereich gehen. Deshalb ist der Lauf länger als ein gewöhnlicher Regenerationslauf“, kündigte der Trainer schon am Vortag an.

+++Öffentliches Training am Nachmittag+++

Um 16:00 Uhr steigt dann das öffentliche Training auf der Sportanlage in Längenfeld. Hierzu wird für die Fans, die aufgrund der kurzfristigen Umbuchung des Trainingslagers noch in Leogang untergebracht sind, ein kostenloser Bustransfer statt.

+++Fantreffen am Abend+++

Als Höhepunkt des Tages findet im Anschluss an das Training dann der traditionelle Fanabend im Trainingslager statt. Dazu sind alle Anhänger der Rothosen herzlich eingeladen, sich an der Aqua Dome Therme am Teamhotel einzufinden. Ab 17:00 Uhr geht es los, die Mannschaft wird sich gegen 19:30 Uhr dazugesellen und für den Austausch als auch für Autogramme und Fotos zur Verfügung stehen. Die Veranstaltung ist kostenlos und endet um 21:00 Uhr.

+++Gisdol und Todt zur Spielbeobachtung+++

Wenn sich die Mannschaft heute Abend beim Fantreffen unter die Anhänger mischt, dann werden Markus Gisdol und Jens Todt leider fehlen. Die beiden haben sich am Nachmittag zu einer Spielbeobachtung auf die Reise gemacht. Morgen wird das Duo aber wieder in Längenfeld zurückerwartet.

+++Kostic muss passen+++

Filip Kostic konnte beim Training am Nachmittag nicht mitwirken. Der Serbe laboriert noch an einer Blessur, die er sich gestern im Spiel gegen Sparta Rotterdam zugezogen hat. Auch Luca Waldschmidt absolvierte nach seiner Sprunggelenksverletztung lediglich sein individuelles Aufbauprogramm. Alle anderen Akteure standen auf dem Rasen.

+++Santos wieder dabei+++

Zwar absolvierte das Team am Nachmittag nur eine lockere Einheit, dennoch gab es sehr Erfreuliches zu vermelden: Douglas Santos, der bislang in Österreich stets individuell mit Reha-Coach Sebastian Capel trainierte, kehrte ins Mannschaftstraining zurück. Ob er auch in den kommenden Tagen alles mit seinen Teamkollegen abspulen kann, wird von Tag zu Tag entschieden.


Dienstag, 25.07.17

+++Standard-Einheit am Vormittag+++

Vor dem ersten Testspiel im Trainingslager lag der Schwerpunkt der Vormittagseinheit bei den Standardsituationen. Über zwei Stunden agierten die Spieler in verschiedenen Teams vor drei Toren und probierten verschiedenen Versionen aus, die sie vorher gemeinsam entwickelt hatten. Ob es heute Abend gegen Sparta Rotterdam schon zum Erfolg führt?

+++HSVtv überträgt Testspiel live und kostenlos+++

Am Abend steht das erste Trainingslager im Rahmen des Trainingslagers in Längenfeld an. In Imst treffen die Rothosen um 18:30 Uhr auf den niederländischen Erstligisten Sparta Rotterdam. HSVtv überträgt die Partie live und kostenlos im Internet. Der Stream beginnt zehn Minuten vor Anpfiff, also um 18:20 Uhr und ist über https://tv.hsv.de abrufbar.

Wenn ihr alle Inhalte aus dem Trainingslager und zum Saisonstart der Bundesliga auf HSVtv sehen wollt, dann könnt ihr noch bis zum 1. August unserer Sommer-Abo buchen. Ein Monat zahlen - zwei Monate HSVtv schauen. Zur Registrierung und Buchung geht es hier.


Montag, 24.07.17

+++Ausdauer am Morgen - Kraft- und Athletikeinheit am Nachmittag+++

Wie Markus Gisdol gestern verriet, liegen die Schwerpunkte im Trainingslager in Österreich vor allem im taktischen Bereich. Das heißt aber nicht, dass es auch andere Inhalte in den Tagen von Längenfeld gibt. Am Montag war es dann schon das erste Mal soweit, sogar gleich zweimal: Am frühen Morgen stand für die Profis eine „nüchterne“ Ausdauereinheit vor dem Frühstück auf dem Programm. Einige der Spieler gingen dazu auf die entsprechenden Geräte in den Kraftraum des Hotels, andere absolvierten einen Lauf durch das Tal.

Nach der Vormittagseinheit auf dem Platz stand dann am Nachmittag für das gesamte Team noch eine gemeinsame Kraft- und Athletikeinheit auf dem Plan. Dafür ging es wiederum in die Räume des Aqua Domes. Der Ball kam damit nur wenig ins Spiel. Doch das wird sich morgen ändern, denn am Dienstag steht das erste Testspiel im Rahmen des Trainingslagers gegen Sparta Rotterdam an (Anstoß: 18:30 Uhr in Imst). Da können sich alle Akteure dann wieder ausgiebig auf dem Rasen auspowern.

+++Profis trotzen dem Regen+++

Während des Vormittagstraining erreichte die schon für gestern angekündigte Regenfront endgültig das Ötztal. Vom starken Niederschlag ließen sich die Profis aber nicht beeinflussen – im Gegenteil. Der tiefe Boden regte den einen oder anderen Spieler auch zu einer einsatzfreudigen Grätsche mit anschließender Rutschpartie ein. Der Schwerpunkt der Einheit lag dabei wiederum in unterschiedlichen Spielformen, die von der Mannschaft mit viel Einsatz absolviert wurden.

+++Schipplock wieder auf dem Platz+++

Nachdem Sven Schipplock die ersten beiden Tage des Trainingslagers aufgrund von muskulären Probleme vorsorglich ein individuelles Programm absolvierte, kehrte der Stürmer am Montag zurück auf den Platz und mischte bei seinen Kollegen voll mit.

+++Snapchat-Takeover von Christian Mathenia+++

Ihr wollt sehen, wie ein Tag im Trainingslager aus Sicht der Profis aussieht, und was sich zwischen den Trainingseinheiten abspielt. Christian Mathenia hat für heute den offiziellen HSV-Snapchat-Account übernommen und liefert interessante Einblicke.

Den Account findet ihr bei Snapchat unter @hsv_official

+++Zusätzlicher Bus-Shuttle zum Testspiel nach Imst+++

Morgen findet das erste Testspiel im Rahmen des Trainingslagers statt. In Imst trifft der HSV auf den niederländischen Club Sparta Rotterdam. Für die HSV-Fans, die aufgrund der kurzfristigen Verlegung des Trainingslagers noch in Leogang untergekommen sind, wird ein kostenloser Bus-Shuttle zum Spielort in Imst und zurück angeboten. Der Treffpunkt ist am Steinbergstadion, 5771 Leogang, Rosental 86 um 13:45Uhr. Abfahrt ist um 14:00Uhr.

Alle weiteren Informationen findet ihr auch auf der Facebook-Seite unserer Fanbetreuung.

Auch aus Längenfeld wird in Zusammenarbeit mit der Fanbetreuung gerade ein Bustransfer organisiert. Bei diesem ist ein Unkostenbeitrag von 9€ zu entrichten. Alle Interessierten melden sich bitte bei Andy Rieger unter Tel.: 0049 (0)15208974185.


Sonntag, 23.07.17

+++Jatta mit Extraschicht+++

Nach der zweiten Einheit gab es für Bakery Jatta noch eine Verlängerung. Co-Trainer Frank Kaspari nahm sich den Mittelfeldspieler zur Seite und absolvierte mit ihm noch eine Sonderübung. Dabei standen die schnelle Ballan- und Mitnahme auf der Außenposition im Vordergrund.

+++Ekdal und Pollersbeck treten kürzer+++

Bei der zweiten Trainingseinheit am Nachmittag fehlten mit Albin Ekdal und Julian Pollersbeck zwei Akteure, die am Vormittag noch mit den Mannschaftskollegen auf dem Rasen standen. Ein Grund zur Sorge muss das aber nicht sein. Ekdal absolvierte in Absprache mit dem Trainerteam aus belastungstechnischen Gründen nur eine leichte Einheit mit Reha-Coach Capel. Pollersbeck durfte bei einem individuellen Stabilisationsprogramm schwitzen. 

+++Taktische Schwerpunkte+++

Nachdem es im ersten Trainingslager in Rotenburg an den physischen Grundlagen gearbeitet wurde und es vorwiegend Kraft- und Ausdauereinheiten gab, liegt der Schwerpunkt in den Tagen in Österreich vor allem im taktischen und spielerischen Bereich. Dazu gab es am Sonntag nach einer kurzen Stabi-Einheit zahlreiche Spielformen mit unterschiedlich großen Feldern, Aufgaben und wechselnder Anzahl an Spielern. Die Schwerpunkte lagen dabei im schnellen Umschaltspiel und Pressing. Am Nachmittag ist dann eine weitere Einheit auf dem Platz eingeplant.

+++Santos und Schippo weiter individuell+++

Douglas Santos und Sven Schipplock mussten auch am zweiten Tag des Trainingslagers kürzertreten und standen nicht mit den Teamkollegen auf dem Rasen. Das Duo trainierte währenddessen mit Reha-Trainer Sebastian Capel auf dem Nebenplatz. „Wir wollen bei den beiden kein Risiko eingehen und gehen lieber auf Nummer sicher. Es kann aber sein, dass sie schnell wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Wir schauen von Tag zu Tag“, äußerte sich Markus Gisdol zu den beiden. Santos schlägt sich weiter mit einer muskulären Reizung am Knieansatz herum, Schipplock hat im Gesäßbereich ebenfalls muskuläre Probleme.

+++Waldschmidt am Platz+++

Auch Luca Waldschmidt zeigte sich am Trainingsplatz in Längenfeld. Nachdem sich gestern die bittere Diagnose seiner Sprunggelenksverletzung bestätigte, spulte der Stürmer heute ein leichtes individuelles Programm ab, bevor er mit Physiotherapeut Uwe Schellhammer, der gestern übrigens seinen 50. Geburtstag feierte, zur Behandlung abgeholzt wurde.


Sonnabend, 22.07.17

+++Testspiel-Termine und Orte stehen fest+++

Nach der kurzfristigen Umbuchung des Trainingslagers von Leogang nach Längenfeld am Anfang dieser Woche wurden auch die Testspiele noch einmal neu organisiert. Nun stehen die Uhrzeiten und vor allem die Orte fest: Am Dienstag, dem 25. Juli trifft der HSV in Imst auf den niederländischen Erstligisten Sparta Rotterdam. Anpfiff in der Velly Arena Imst Tirol ist um 18:30 Uhr. Der zweite Test gegen Antalyaspor findet am Montag, dem 31. Juli im Silberstadt-Arena in Schwaz statt. Hier rollt der Ball ab 18:00 Uhr.

+++Santos und Schippo treten kürzer+++

Neben Luca Waldschmidt, der sich eine Teilruptur des rechten Sprunggelenks zugezogen hat, musste Trainer Markus Gisdol beim ersten Training in Längenfeld auch auf Douglas Santos (Knie) und Sven Schipplock (Muskulär) verzichten. Die beiden absolvierten aufgrund von kleineren Blessuren nur ein individuelles Programm auf dem Rasen.

+++Angebot für HSV-Fans+++

Für alle HSV-Fans, die trotz der Umbuchungen und Stornierungen doch den Weg nach Längenfeld gefunden haben, hat der Aqua Dome ein interessantes Angebot: Alle Anhänger der Rothosen erhalten 50 Prozent Rabatt bei einem Besuch in der Therme, wenn sie einen „HSV-Vermerk“ von ihrem Hotel, Privatzimmer oder Campingplatz vorzeigen können. Diese Info ist auch an alle Anbieter von Unterkünften rund um Längenfeld rausgegangen.