skip_navigation

Trainingslager

07.01.22

Walter: "Die Jungs haben einfach überragend mitgezogen"

Nach dem 3:1-Sieg gegen den KSC zogTim Walter ein Fazit zum Trainingslager in Sotogrande. Das und mehr in den Trainingslager-Splittern.

Freitag, 07.01.2022

+++ Walter: "Die Jungs haben einfach überragend mitgezogen" +++

Im Anschluss an den 3:1-Sieg im Testspiel gegen den Karlsruher SC sprach HSV-Trainer Tim Walter in einer Medienrunde unter anderem über ... 

... das Testspiel: Wir sind dankbar, dass sich der KSC so spontan bereit erklärt hat, dass wir gegeneinander spielen können. Ansonsten hätten wir ohne ein Testspiel sofort nächste Woche voll reinstarten müssen. So wissen wir, was wir erwarten können. Wir hatten eine wichtige Spielprobe, in der wir ein paar Minuten gebraucht haben, um ins Spiel zu kommen, haben es dann in der ersten Hälfte aber richtig gut gemacht. Wir hatten ein tolle Energie in unserem Spiel. Im zweiten Durchgang sind wir gut reingekommen, aber dann haben wir nachgelassen, weil die Jungs auch einfach total am Ende sind. Das hat man auch gemerkt. 

... den Spirit der Mannschaft: Die Jungs haben einfach überragend mitgezogen. Sie haben so eine Energie. Ich habe heute auf der Busfahrt zum Spiel gemerkt, dass sie echt richtig müde sind. Doch dann stehen wir hier auf dem Platz und die Jungs brennen ein Feuerwerk ab, weil sie voller Leidenschaft und Energie sind. Das macht einfach Spaß. Die Jungs haben immer eine hohe Bereitschaft. Das macht richtig Freude und daran müssen wir weiter arbeiten.  

... das Comeback von Heuer Fernandes: Ich habe immer gesagt, dass "Ferro" unsere Nummer 1 ist. Er gibt unserem Spiel ein anderes Format. Er hat am Fuß immer eine Lösung parat, initiert den Spielaufbau und ist auch mit seiner Erfahrung ein Stück weiter als Marko (Johansson, Anm. d. Red.), der es überragend gemacht hat, am Fuß aber noch zulegen muss.   

+++ Rondos und ruhende Bälle am Vormittag +++

Die klassischen Rondo-Spielformen zum Start, anschließend verschiedene Ecken-Varianten: Die HSV-Profis haben am letzten Trainingstag in Sotogrande an den technischen und taktischen Feinheiten gearbeitet und die Belastung gesteuert. Es war die insgesamt achte Einheit auf dem Platz in den vergangenen sechs Tagen.

+++ Trio individuell unterwegs +++

Abseits des Teamtrainings arbeiteten Sonny Kittel, Faride Alidou und Josha Vagnoman mit Reha-Coach Sebastian Capel im individuellen Bereich. Zum Ende der Einheit gesellte sich auch Stephan Ambrosius dazu, der gemeinsam mit Kumpel Vagnoman noch einige Runden um den Platz drehte. Zuvor mischte der Innenverteidiger (s.o.) aber munter im Mannschaftstraining mit und beschützte das eigene Tor wie gewohnt mit vollem Einsatz.


Donnerstag, 06.01.2022

+++ Vormittags-Einheit mit verschiedenen Stationen +++

Verschiedene Übungen für Offensive und Defensive, ein Kraft-Zirkel und Fußball-Tennis: Die HSV-Profis wurden am Vormittag nochmal richtig gefordert, auch der Spaß kam aber nicht zu kurz. Sonny Kittel, Faride Alidou und Daniel Heuer Fernandes trainierten individuell im Kraftraum des Teamhotels.

+++ Freier Nachmittag für Profis und Staff +++

Nach sieben schweißtreibenden Trainingseinheiten in fünf Tagen gewährte das Trainerteam den Rothosen-Profis heute einen freien Nachmittag. Auch der Staff nutzte die Zeit und suchte erneut die Padel-Tennis-Anlage in unmittelbarer Nähe auf. Co-Trainer Merlin Polzin überzeugte am Schläger, aber auch Physiotherapeut Andreas Thum machte einen dynamischen Eindruck.

+++ Dr. Wüstefeld und Dr. Huwer in Sotogrande eingetroffen +++

Der konstruktive Austausch hat begonnen: Am gestrigen Mittwochnachmittag (5. Januar) trafen der neue kommisarische Vorstand Dr. Thomas Wüstefeld sowie Finanz-Direktor Dr. Eric Huwer – nach vorangegangener, negativer PCR-Testung – im Wintertrainingslager in Sotogrande ein. Gemeinsam mit Vorstand Jonas Boldt ging das Duo umgehend in den konstruktiven Austausch, am heutigen Donnerstagvormittag zeigten sich die Führungskräfte dann als Einheit beim Teamtraining und verfolgten das Geschehen rund um die Rothosen.

+++ 29 Jahre Sonny Kittel – Ständchen für den Spielmacher +++

Für ihn ist es schon Gewohnheit: Sonny Kittel feiert erneut im Rahmen eines Wintertrainingslagers seinen Geburtstag. Heute wird der Edeltechniker 29 Jahre alt und wurde dafür von der Mannschaft beim Frühstück gebührend besungen. Der HSV-Zehner hat die Vormittagseinheit heute allerdings nicht mit dem Team, sondern individuell im Kraftraum absolviert.


Mittwoch, 05.01.2022

+++ Vuskovic und Johansson gewinnen Padel-Tennis-Turnier +++

"Es war eine alternative, etwas andere Einheit mit einem spannenden Finale. Die Jungs hatten extrem viel Spaß, gleichzeitig konnten wir aber auch die Belastung hochhalten" sagte Tim Walter mit Blick auf das Padel-Tennis-Turnier, das die HSV-Profis am Mittwochnachmittag absolvierten. Unweit des Teamhotels traten zwölf Zweier-Teams auf dem angemieteten und Corona-bedingt isolierten Court gegeneinander an und zeigten ihr Können am Schläger. Das umkämpfte Finale konnten Keeper Marko Johansson und Abwehr-Kante Mario Vuskovic knapp für sich entscheiden, Vorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel hatten das Nachsehen. Das hat allen Beteiligten Laune gemacht!

+++ Vormittags-Einheit: Alidou wieder voll dabei +++

Nachdem er am die Einheit am gestrigen Dienstag (4. November) mit Knöchelproblemen abbrechen musste, war Faride Alidou heute Vormittag wieder mittendrin. Der Youngster schlug genauso wie die Teamkollegen viele Flanken und verwertete die Hereingaben in einer Übungsform zum Flügelspiel. Rund 120 Minuten dauerte das Training, Cheftrainer Tim Walter korrigierte immer wieder lautstark und brachte seine Schützlinge ordentlich ins Schwitzen.


Dienstag, 04.01.2022

+++ Abwehr gegen Angriff am Vormittag +++

Jeder Fußballer kennt und liebt diese Spielform: Abwehr gegen Angriff. Oder umgekehrt, denn heute stand im Rothosen-Training vor allem die Offensive im Fokus. Mit Ball wurde eine zurückweichende Viererkette bespielt, bestenfalls sogar überspielt. Neben einigen Toren gab es auch einige gelungene Abwehr-Aktionen zu begutachten, so dass beide Mannschaftsteile Akzente setzen konnten. Das Vormittagstraining in Sotogrande dauerte übrigens wieder etwas mehr als 90 Minuten, Coach Tim Walter setzt auf den Feldern des Polo Clubs also weiter Belastungsspitzen.

+++ Maximilian Rohr zurück im Teamtraining +++

Welcome back: Maximilian Rohr, der in den vergangenen Monaten aufgrund einer komplexen Muskelverletzung im Oberschenkel pausieren bzw. in der Reha arbeiten musste, ist am heutigen Dienstagvormittag ins Teamtraining zurückgekehrt. In den Spielformen (s.o.) mischte der variabel einsetzbare Defensivspieler munter mit. 

+++ Boxen und MMA zum Start +++

Bevor die Kugel am Vormittag rollte, flogen beim HSV-Training erstmal die Fäuste. In einer rund 20-minütigen MMA- bzw. Boxeinheit wurde ein anderer Trainingsreiz gesetzt, bei dem der Spaß natürlich nicht zu kurz kam. Alle Teilnehmer überstanden die Session übrigens ohne Veilchen und konnten die Trainingseinheit mit dem gewohnten Spielgerät in Angriff nehmen.


Montag, 03.01.2022

+++ Spielformen am Nachmittag – Duo individuell +++

Schon die Einheit am Vormittag war extrem intensiv (s.u.), aber auch am Nachmittag brachte HSV-Cheftrainer Tim Walter seine Schützlinge gehörig ins Schwitzen. In kleinen und großen Spielformen wurde an allen Aspekten des Spiels gefeilt. Sonny Kittel und Anssi Suhonen waren nicht mittendrin, die beiden Mittelfeldspieler arbeiteten auf dem Nebenplatz individuell mit Reha-Coach Sebastian Capel. Ärgerlich: Youngster Felix Paschke musste kurz vor Ende der Einheit an den Adduktoren behandelt werden. 

+++ Wettkampfformen und Wettläufe am Vormittag +++

Unzählige Zweikämpfe, Laufwege in die Tiefe und Abschlüsse en masse: Das Teamtraining am Montagvormittag wurde vom Trainerteam extrem spielerisch ausgestaltet und dementsprechend von den Rothosen-Profis mit Leben gefüllt. Auf einem kleinen Feld ging es zwischen Gelb und Blau richtig zur Sache, die vier Tore wurden mit Schüssen gepflastert. Erst nach rund 120 Minuten ging die schweißtreibende Einheit zu Ende, gleichwohl vor der verdienten Dusche noch Gruppen-Übungen mit spielerischen Elementen und Steigerungsläufen auf dem Programm standen.

+++ Trio trainierte individuell +++

Josha Vagnoman (Aufbau nach Muskelverletzungen), Maximilian Rohr (nach komplexer Muskelverletzung) und Stephan Ambrosius (nach Kreuzbandriss) schuften im Wintertrainingslager für den Wiedereinstieg ins Teamtraining und gingen heute, angeleitet von Reha-Coach Sebastian Capel, die nächsten Schritte. Rohr und Ambrosius können sogar schon Teile des Teamtrainings absolvieren und in den Zweikampf-befreiten Übungsformen mitmischen.

+++ Torhüter-Quartett wieder voll im Training +++

Endlich sind sie alle wieder in Action: Marko Johansson und Leo Oppermann waren auch im alten Jahr schon durchgängig am Start, jetzt dürfen aber auch Daniel Heuer Fernandes (nach Kapselreizung im Knie) und Tom Mickel (nach Schultereckgelenks-Verletzung) wieder voll mitmischen. Angeleitet von Torwarttrainer Sven Höh standen am heutigen Montagvormittag viele verschiedene Flug- und Reflex-Übungen auf dem Plan, die für reichlich Schweißperlen auf den Torhüter-Stirnen sorgten. Anschließend hechteten die Keeper in den Wettkampfformen (s.o.) zwischen den Pfosten umher.

+++ Morgendlicher Erwärmungs-Lauf +++

Hamburger Temperaturen waren es, die am Montagmorgen im südspanischen Sotogrande vorherrschten. Knapp fünf Grad Celsius dürften es gewesen sein, als die HSV-Profis um 7.45 Uhr zum dementsprechend wortwörtlichen Erwärmungs-Lauf aufgebrochen sind. Angeführt von Athletik-Trainer Daniel Müssig wurde eine knackige Runde gedreht, ehe im Anschluss das gemeinsame Frühstück auf dem Programm stand.

+++ „Happy Birthday to you“-Gesänge für “Kauf” +++

Bevor der erste Ball rollte, wurde es heute erstmal musikalisch: Die HSV-Profis sangen ein Geburtstagsständchen für Mikkel Kaufmann, der seinen 21. Geburtstag beging. Bislang kam der vom FC Kopenhagen ausgeliehene Däne in 16 Pflichtspielen zum Einsatz. Alles Gute und vor allem beste Gesundheit!


Sonntag, 02.01.2022

+++ Lockerer Aufgalopp am Abend +++

Die spanische Abendsonne begann schon langsam zu sinken, als die HSV-Profis am heutigen Sonntagabend erstmals den perfekt präparierten Trainingsplatz im Santa Maria Polo Cub betraten. Die weitläufige Anlage in Sotogrande bietet Cheftrainer Tim Walter und seinen Schützlingen optimale Bedingungen, um sich in den kommenden Tagen zielgerichtet auf die bevorstehende Rest-Rückrunde vorzubereiten. Die erste Einheit nach der rund viereinhalbstündigen Anreise war im Sinne der Trainingssteuerung aber noch regenerativ gestaltet, neben einer langen Rondo-Runde ging es vor allem um spaßige Teambuilding-Übungen. Am morgigen Montag (3. Januar) wird es dann aber erstmals richtig zur Sache gehen, wenn neben einem morgendlichen Lauf gleich zwei Trainingseinheiten auf der Agenda stehen.