skip_navigation

Trainingslager-Splitter

02.07.22

Danke Steiermark: HSV-Tross reist zurück nach Hamburg

Der HSV-Tross reiste am Sonnabend mit Hindernissen zurück nach Hamburg. Das und mehr in den Trainingslager-Splittern.

Sonnabend, 02.07.2022

+++ Danke Steiermark: HSV-Tross reist zurück nach Hamburg +++

Am Sonnabendvormittag gegen 10 Uhr versammelte sich der HSV-Tross noch ein letztes Mal vor dem grandiosen Teamhotel "Das Sonnreich" und verabschiedete sich mit einem Teamfoto von der Steiermark. Die Urlaubsregion im Süden Österreichs war ein exzellenter Gastgeber für das Sommertrainingslager und wird so in bester Erinnerung bleiben. Der HSV bedankt sich für den tollen Service, den Zuspruch und die hervorragenden Bedingungen auf den Sportplätzen in Fürstenfeld und Söchau. 

+++ Flug gestrichen: Rückreise mit Hindernissen +++

Böse Überraschung für den HSV-Tross am Sonnabendmorgen: Der geplante Rückflug von Wien nach Hamburg wurde gestrichen. So waren Lennart Coerdt (Direktor Lizenzspielbetrieb) und Mats Wesling (Teammanager) gefragt, die beiden Organisations-Talente fanden aber kurzfristig eine andere Lösung. Am Sonnabendnachmittag kehrte die Mannschaft in die Hansestadt zurück. 


Freitag, 01.07.2022

+++ Tag 7 in der Steiermark: Letzte Einheit und Testspiel +++

So langsam neigt sich das Sommertrainingslager dem Ende entgegen. Am Freitagvormittag absolvierten die HSV-Profis die letzte Trainingseinheit in Fürstenfeld, um 17.30 Uhr treten die Walter-Schützlinge dann im zweiten Testspiel gegen den griechischen Erstligisten Aris Thessaloniki an (live und kostenfrei bei HSVtv und YouTube). Die Partie findet in Söchau (Kräuterdorfstadion) statt. 

+++ Schonlau wieder im Teamtraining +++

HSV-Kapitän Sebastian Schonlau, der nach seinen Fußproblemen im Trainingslager laufend in der Belastung gesteuert wurde, konnte in der Vormittags-Einheit wieder voll mitwirken. Der 27-Jährige könnte somit auch im Testpiel gegen Aris Thessaloniki zum Einsatz kommen.

+++ Rothosen erstmals mit Hanse-Merkur-Schriftzug unterwegs +++

Da am heutigen 1. Juli auch kalendarisch die Saison 2022/23 beginnt, liefen die HSV-Profis, das Trainerteam und der Staff erstmals in Trainingsshirts mit "Hanse Merkur"-Schriftzug beim Training auf. Der hanseatische Traditions-Versicherer hat das Trikot-Sponsoring von Orthomol übernommen. 


Donnerstag, 30.06.2022

+++ Foto mit den Fans und freier Nachmittag +++

Rund 50 Fans sind es im Schnitt, die die HSV-Trainingseinheiten in der Steiermark begleiten. Die Rothosen-Profis erfüllen nach jeder Einheit viele Foto- und Selfie-Wünsche, zudem kommt auch immer mal wieder ein netter Plausch zustande. Heute wurde dann ein gemeinsames Fanfoto aufgenommen, das alle Beteiligten als Erinnerung behalten können. Schöne Sache! 

+++ Nur eine Einheit am Vormittag +++

Bevor die HSV-Profis den freien Nachmittag genießen durften, ging es auf dem Trainingsplatz in Fürstenfeld nochmal rund. In vielen verschiedenen Wettbewerbsformen wurde ein Turnier ausgetragen, das das Team um Tim Leibold und Laszlo Benes gewinnen konnte. Stark! 

+++ Freier Nachmittag für Spieler und Mitarbeiter +++

Ein paar Stunden in der Therme, ein Sonnenbad im Freibad oder einfach ein verlängerter Mittagsschlaf: Die HSV-Profis dürfen heute einen trainingsfreien Nachmittag verleben und können sich die Zeit frei einteilen.


Mittwoch, 29.06.2022

+++ Walter: "Mit der Art und Weise mehr als glücklich" +++

"In vielen Situationen sah es schon sehr gut aus, auch wenn wir in einigen Phasen nicht die volle Konzentration vor dem gegnerischen Tor hatten. Wir hatten heute eine Menge Torchancen, aufgrund der Müdigkeit hat aber die letzte Konsequenz gefehlt. Dennoch sind wir mit dem Test zufrieden, weil die Jungs alles investiert haben. Mit der Art und Weise sowie Intensität bin ich mehr als glücklich", erklärte HSV-Cheftrainer Tim Walter nach dem Abpfiff des gelungenen Testspiels gegen Hajduk Split. Die Gegentore zum 0:1 und 1:2 glichen Robert Glatzel (33. Minute) und Neuzugang Ransford-Yeboah Königsdörffer (88.) jeweils aus und sorgten so für ein gutes Ergebnis gegen einen starken Gegner. Dementsprechend zufrieden war dann auch der Coach, der sein Team nun auf das zweite Testspiel des Trainingslagers gegen Aris Thessaloniki (1. Juli, Anstoß: 17.30 Uhr; live und kostenfrei bei HSVtv und YouTube) vorbereitet.

+++ Tag 5 in der Steiermark: Training und Testspiel +++

Endlich rollt die Kugel auch wieder im Wettkampfmodus. Am fünften Tag des Sommertrainingslagers werden die Rothosen ihr erstes Testspiel der laufenden Sommervorbereitung 2022/23 bestreiten. Um 17.30 Uhr ertönt der Anpfiff im Fürstenfelder Rudolf-Gutmann-Stadion, als Gegner wartet der kroatische Erstligist Hajduk Split. Der Leistungsvergleich gegen den Heimatverein von Mario Vuskovic wird live und kostenfrei bei HSVtv und YouTube übertragen. Der Stream startet rund zehn Minuten vor dem Kickoff und wird wie gewohnt von zwei Kommentatoren begleitet. Einschalten lohnt sich!

+++ Trainingseinheit statt Aktivierung +++

Ein Lauf, eine Einheit im Schwimmbad und Stabilisations-Übungen: Bis dato musste Athletik-Trainer Daniel Müssig immer schon vor dem Frühstück zur Tat schreiten, am heutigen Testspiel-Tag fällt die übliche Aktivierung weg. Stattdessen wird ab 10 Uhr in Fürstenfeld trainiert, an gleicher Stelle findet ab 17.30 Uhr das Testspiel gegen Hajduk Split statt. 


Dienstag, 28.06.2022

+++ Königsdörffer: "Der HSV hat sich sehr früh um mich bemüht" +++

Jetzt hat er seinen Termin-Marathon erstmal geschafft. Die Medienrunde nach seiner ersten Trainingseinheit mit den neuen Teamkollegen meisterte Ransford-Yeboah Königsdörffer genauso gut wie alle anderen Themen rund um seine Verpflichtung, jetzt kann sich der HSV-Neuzugang in vollem Umfang auf Fußball konzentrieren. Ob er morgen beim Testspiel gegen Hajduk Split (29. Juni, Anstoß: 17.30 Uhr, live bei HSVtv und YouTube) mitwirken wird, konnte der 20-Jährige aber noch nicht abschließend beantworten. 

Dafür sprach der Angreifer über...

... den Wechsel zum HSV: Der HSV hat sich sehr früh um mich bemüht, deswegen habe ich mich dann mit anderen Vereinen gar nicht mehr so intensiv befasst. Die Gespräche mit den sportlich Verantwortlichen waren zudem sehr überzeugend, danach hatte ich ein super Bauchgefühl. 

... seine kurz- und mittelfristigen Erwartungen: Erstmal freue ich mich, dass ich jetzt beim HSV bin. Natürlich steht die Weiterentwicklung im Vordergrund, da war Tim Walter auch ausschlaggebend, weil ich bisher nur Gutes über ihn gehört habe. Mit dem Club will ich natürlich aufsteigen, muss jetzt hier aber auch erstmal vernünftig ankommen und hart arbeiten. 

+++ Nachmittags-Update 1: Quartett trainiert im Hotel +++

Nach kräftezehrenden Einheiten werden Robert Glatzel, Aaron Opoku, Tim Leibold und Stephan Ambrosius am heutigen Dienstagnachmittag im Teamhotel "Das Sonnreich" trainieren und nicht auf dem Platz in Fürstenfeld zu sehen sein. Das Quartett schuftet mit Atheltik-Coach und -Analyst Pierre Houben. 

+++ Nachmittags-Update 2: Quintett arbeitet individuell +++

Gleich fünf Spieler (Mario Vuskovic, Sonny Kittel, Miro Muheim, Josha Vagnoman und Sebastian Schonlau) werden die zweite Dienstags-Einheit auf dem Nebenplatz mit Reha-Coach Sebastian Capel absolvieren. Das Quintett arbeitet individuell und steuert die Belastung.

+++ Königsdörffer absolviert erstes HSV-Teamtraining +++

Medizincheck, Anreise nach Österreich, Vertragsunterschrift und heute Vormittag direkt das erste Teamtraining: HSV-Neuzugang Ransford-Yeboah Königsdörffer hat aufregende Stunden hinter sich. Der 20-Jährige startete dennoch gut gelaunt und hochmotiviert in seine erste Einheit in der Steiermark. Gemeinsam mit Robert Glatzel bildete er den Doppelsturm in einer intensiven Wettkampfform mit drei Zonen. Sah gut aus!

+++ Vorschau: Testspiel am Mittwoch gegen Hajduk Split +++

Am morgigen Mittwoch (29. Juni) steht das erste Testspiel der laufenden Sommervorbereitung an. Gegen Hajduk Split (Anstoß um 17.30 Uhr in Fürstenfeld, live bei HSVtv bzw. HSV-YouTube) überprüfen die Rothosen-Profis ihre Form. Vor dem Leistungsvergleich mit dem kroatischen Erstligisten und Heimatverein von Mario Vuskovic gibt es noch eine Einheit am Vormittag. 

+++ Die letzte Trainings-Doppelschicht steht an +++

Schon an den vergangenen beiden Tagen haben die HSV-Profis jeweils zwei Trainingseinheiten absolviert, heute wird letztmals in diesem Sommertrainingslager doppelt geübt. Wie gewohnt bittet Coach Walter seine Schützlinge um 10.30 Uhr und 16 Uhr auf den Platz in Fürstenfeld, ab morgen wird dann Testspiel-bedingt ein anderer Rhythmus (s.o.) angeschlagen.


Montag, 27.06.2022

+++ 1. Folge des Zimmerduells online – Heyer und Rohr performen +++

Was für ein Start in die Zimmerduell-Challenge: Moritz Heyer und Maximilian Rohr waren als erstes von drei Teams dran und haben es richtig krachen lassen. Wie viele richtige Antworten das dynamische Duo, das übrigens auch privat gut befreundet ist, geliefert hat, seht ihr hier im Video.

+++ Trio am Nachmittag geschont +++

Sonny Kittel, Laszlo Benes und Sebastian Schonlau standen in der zweiten Einheit des Tages nicht mit den Teamkollegen auf dem Platz. Das Trio wurde geschont bzw. in der Belastung gesteuert. Die anderen 19 Feldspieler waren hingegen genauso wie die fünf Keeper voll am Start.

+++ Maximilian Rohr feiert Geburtstag +++

Die Sonne in der Steiermark hat heute ganz sicher auch ein bisschen für ihn geschien: Maximilian Rohr feiert am heutigen Montag seinen 27. Geburtstag. Der Mittelfeld-Allrounder absolvierte in der vergangenen Saison zwölf Pflichtspiele für die HSV-Profis (ein Assist) und unterschrieb schon vor dem Ende der Spielzeit einen neuen Vertrag bis Sommer 2024. Von dieser Stelle alles Gute und vor allem beste Gesundheit!

+++ Am Vormittag: Schonlau kehrt ins Teamtraining zurück +++

Nachdem HSV-Kapitän Sebastian Schonlau an den ersten beiden Trainingslager-Tagen nur individuell trainieren konnte, ist der 27-Jährige am heutigen Montagvormittag ins Teamtraining zurückgekehrt. Die Fußprobleme sind abgeklungen, dennoch wird die Belastung in den kommenden Tagen natürlich genau überwacht. Unabhängig davon ein guter Moment für "Bascho", schließlich brachte er damit seine erste volle Trainingseinheit seit dem Vorbereitungsstart über die Bühne.

+++ Schwimm-Einheit als Aktivierung +++

Abwechslung tut immer gut: Statt des üblichen Aktivierungs-Laufs bestellte Athletik-Trainer Daniel Müssig die HSV-Profis heute Morgen ins Schwimmbad des Teamhotels "Das Sonnreich". Im Wasser wurden einige Bahnen gezogen, das Herz-Kerislauf-System somit erfolgreich angeregt. Direkt im Anschluss ging es dann zum gemeinsamen Frühstück. Guter Start! 

+++ Rückblick Tag 2: HSVtv-Video online +++

Am gestrigen Sonntag (26. Juni) kamen die Rothosen-Profis in zwei richtig knackigen Einheiten an ihre Belastungsgrenzen – und HSVtv war ganz nah am Ball. Das Content-Team hat anschließend ein rund achtminütiges Video geschnitten und hochgeladen, das hier auf YouTube zu sehen ist. Wie von der Community am Vortag gewünscht, steht vor allem der Fußball im Fokus. Anschauen lohnt sich! 

+++ Zwei Einheiten zum Start in die Woche +++

Auch zum heutigen Wochenstart geht es direkt wieder in die Vollen. Coach Walter hat erneut zwei Einheiten (10.30 Uhr und 16 Uhr) angesetzt, die Temperatur-Prognosen für die Steiermark lassen auf einen anstrengenden Tag schließen. 30 Grad sind angesagt, der Schweiß dürfte also erneut in Strömen fließen.


Sonntag, 26.06.2022

+++ Ambrosius wird für Seitfallzieher-Bude gefeiert +++

Sein Kerngeschäft ist das Verteidigen, Stephan Ambrosius hat aber offensichtlich auch ungeahnte Mittelstürmer-Qualitäten. Der 23-Jährige begeisterte Trainerteam und Mitspieler in der Vormittags-Einheit mit einer überragenden Seitfallzieher-Bude, die einen Jubelsturm zur Folge hatte. Doch nicht nur "SA35" glänzte vor der Hütte, auch die Teamkollegen erzielten einige Traumtore. Schöne Dinger!

Übrigens: HSVtv war natürlich voll drauf, die sehenswerte Ambrosius-Hütte gibt es also zu späterer Stunde auch noch im Bewegtbild auf unseren Kanälen. 

+++ Rund 50 Fans beim Teamtraining +++

Endlich wieder öffentliche Einheiten: Nach langen und schwierigen Corona-Jahren können die Fans in Fürstenfeld wieder etwas näher an der Mannschaft dran sein. Rund 50 Anhänger haben sich heute beim Training eingefunden, um hautnahe Eindrücke von den Rothosen-Profis zu gewinnen. Auch Autogramm- und Selfie-Wünsche wurden natürlich erfüllt. Gute Sache!

+++ Kapitän Schonlau weiter individuell unterwegs +++

Intensive Läufe und technisch-kognitive Übungen: Sebastian Schonlau muss aufgrund seiner Fußprobleme weiter individuell mit Reha-Coach Sebastian Capel arbeiten und tat das heute auf dem A-Platz in Fürstenfeld, auf dem am kommenden Mittwoch (29. Juli) das Testspiel gegen Hajduk Split (1. Liga Kroatien) stattfindet. Das Teamtraining hingegen fand auf dem ebenfalls bestens präparierten B-Platz nebenan statt.

+++ Tagesplan: Zwei Einheiten in Fürstenfeld +++

Der zweite Tag des Sommertrainingslagers in der Steiermark begann für die HSV-Profis recht früh. Schon vor dem Frühstück führte Athletik-Trainer Daniel Müssig die Laufgruppe an und nahm eine Aktivierung vor. Im weiteren Verlauf stehen nun zwei Trainingseinheiten auf dem Plan (10.30 Uhr und 15.30 Uhr), dazwischen wird gemeinsam Mittag gegessen. Sollte es keine Änderungen am Trainingsplan geben, wird auch am Montag (27. Juni) und Dienstag (28. Juni) jeweils doppelt geschuftet. 


Sonnabend, 25.06.2022

+++ Erste Einheit: Kapitän Schonlau startet individuell +++

Die Rothosen-Profis sind am Sonnabendabend (25. Juni) in Bad Loipersdorf angekommen und haben direkt nach der Ankunft die erste Trainingseinheit in Fürstenfeld abgehalten. Fünf Keeper und 21 Feldspieler absolvierten das spielerische Mannschaftstraining, einzig Kapitän Sebastian Schonlau arbeitete individuell. Der HSV-Kapitän laboriert weiterhin an Fußproblemen, die im Individualtraining von Reha-Coach Sebastian Capel optimal angesteuert werden können. Wann der 27-Jährige in das Mannschaftstraining zurückkehrt, wird der Heilungsfortschritt in den kommenden Tagen zeigen.

+++ Trainer-Trio zeigt Können an der Kugel +++

Vor Beginn der ersten Trainingseinheit boten Cheftrainer Tim Walter und die Co-Trainer Filip Tapalovic sowie Merlin Polzin eine Kostprobe ihres technischen Könnens an. Die drei Coaches ließen die Kugel im Techniker-Kreis durch die Luft zirkulieren, ein qualitativer Unterschied war kaum auszumachen. Allerhöchstes Niveau!