skip_navigation

Pressekonferenz

16.09.21

„Wir wissen um die Brisanz dieses Spiels“

In der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel beim SV Werder Bremen sprach HSV-Cheftrainer Tim Walter über die besondere Nordderby-Stimmung, die verbesserungswürdige Chancenverwertung und die beiden jungen Neuzugänge.

Mit klarer Kante in Richtung Osterdeich: Schon zwei Tage vor dem bevorstehenden Nordderby beim SV Werder Bremen (18. September, Anstoß: 20.30 Uhr) präsentierte sich Tim Walter in der Pressekonferenz auf Betriebstemperatur. Der HSV-Cheftrainer will nach dem Last-Minute-Sieg gegen den SV Sandhausen (11. September, 2:1) unbedingt den nächsten Schritt in der Entwicklung gehen und das entsprechende Ergebnis beim Erzrivalen einfahren. Wie das – vor allem in Bezug auf die Chancenverwertung – funktionieren kann, welche Bedeutung das Spiel für den Coach und seine Schützlinge hat und inwiefern die Deadline-Day-Neuzugänge im Weserstadion helfen können, das erklärte der Übungsleiter in der heutigen Pressekonferenz.

Im Detail sprach der 45-Jährige über… 

… die verbesserungswürdige Chancenverwertung: Es ist erst einmal schön, dass wir uns überhaupt so viele Chancen herausspielen, denn das ist das Schwierigste im Fußball. Die Jungs kommen dabei aber auch immer wieder in Positionen, die sie nicht gewohnt sind und die von anderen Trainern auch nicht gewollt sind. Von daher fehlt da teilweise die Erfahrung, deswegen dauert es eine gewisse Zeit. Im Training machen sie es allerdings herausragend, daher bin ich total gelassen. Wir freuen uns über die herausgespielten Möglichkeiten und wollen diese in Zukunft besser nutzen.

… die besondere Bedeutung des Spiels: Gegen St. Pauli haben wir schlechte Derby-Erfahrungen gesammelt, daraus müssen wir lernen. Wir wollen das Spiel am Sonnabend anders gestalten und in der hitzigen Atmosphäre bestehen. So etwas kannst du den Spielern aber nicht erzählen, denn sie müssen diese Erfahrungen am eigenen Leib machen. Das brauchen wir, um uns dauerhaft weiterzuentwickeln. Wir wissen um die Brisanz dieses Spiels, vor allem in Bezug auf die Fans. Dennoch überwiegt die Vorfreude. Am liebsten würden wir sofort loslegen.

Gegen St. Pauli haben wir schlechte Derby-Erfahrungen gesammelt, daraus müssen wir lernen. Das Spiel am Sonnabend wollen wir anders gestalten. Tim Walter

… die Neuzugänge Mario Vuskovic und Tommy Doyle: Da Mario inzwischen etwas länger da ist, kennt er die Abläufe auch besser. Dennoch änderst du in der Innenverteidigung natürlich nur etwas, wenn es wirklich notwendig ist. Gerade mit Blick auf unsere Spielphilosophie. Er bringt sich aber gut ein und macht richtig Spaß. Tommy versucht im Training alles umzusetzen, muss sich an die neuen Abläufe aber noch gewöhnen. Er wird noch ein wenig Zeit brauchen, um sich einzuleben, hat aber sensationelle Voraussetzungen. Wir sind sehr zufrieden mit den Jungs, das trifft allerdings auf den gesamten Kader zu.