skip_navigation

eSports

16.07.20

eSports-Coach Nicolas Eleftheriadis verlängert bis Sommer 2021

Der gemeinsame Weg geht weiter: FIFA-Trainer Nicolas Eleftheriadis wird auch in der kommenden Saison die eRothosen coachen und seine langjährige Erfahrung und Expertise an das Team weitergeben.

Der Trainer bleibt: FIFA-Coach Nicolas Eleftheriadis und das HSV eSports-Team gehen weiterhin gemeinsame Wege. Der 37-jährige gebürtige Hamburger verlängert seinen Vertrag bei den eRothosen um ein weiteres Jahr bis Sommer 2021, nachdem er in seiner abgelaufenen Premierensaison als HSV eSports-Coach einige Erfolge zu feiern hatte. So erreichte der ehemalige FIFA-Profi, der in seiner aktiven Zeit Europameister und viermal deutscher Meister wurde, mit seinem Profi-Quartett (Leon Krasniqi, Christoph Strietzel, Quinten van der Most, Niklas Heisen) einen beachtlichen siebten Platz in der Virtual Bundesliga Club Championship. Außerdem begleitete er Nachwuchstalent Umut Gültekin beim herausragenden Sieg auf der PlayStation 4 beim 3. FUT Champions Cup in Atlanta.

„Wir sind sehr froh, die Zusammenarbeit mit Nicolas zu verlängern“, sagt Roberto Cepeda, Projektkoordinator des HSV eSports-Teams und führt aus: „Die Erfolge, die er mit dem Team in seiner ersten Saison erreicht hat, sprechen für sich. Er trägt die Raute im Herzen und das zeigt sich in seiner Arbeit. Der Austausch in den vergangenen Monaten war sehr gut und die Vertragsverlängerung ist ein fundamentaler Schritt für unsere Ausrichtung in der kommenden Saison.“

Auch Coach Nicolas Eleftheriadis freut sich auf die weitere Zusammenarbeit: „Das mir entgegengebrachte Vertrauen bedeutet mir sehr viel und ist eine großartige Bestätigung für die Arbeit in der abgelaufenen Saison. Ich freue mich sehr, dass wir den eingeschlagenen Weg weiter gemeinsam fortsetzen werden. Es passt einfach und ich blicke mit Freude und Eifer auf die kommende Saison und die bevorstehenden Aufgaben.“

Mit der Vertragsverlängerung des Coaches stellt HSV eSports weiter die Weichen für die kommende virtuelle Spielzeit. Anfang Juli wurde bereits verkündet, dass mit Niklas "HSV NHeisen" Heisen und Leon "HSV Leon" Krasniqi zwei Profis an Bord bleiben und die eRothosen auch 2020/21 an den Konsolen vertreten werden. Zudem verlängerte auch Talent Jeffrey „HSVJeffrey“ Aninkorah seinen auslaufenden Vertrag und wird den vielversprechenden Weg damit beim HSV fortsetzen.