skip_navigation

eSports

28.01.21

HSV eSports-Team nimmt an DFB-ePokal teil

Am Sonntag starten die eRothosen erstmals in dem neu eingeführten DFB ePokal. Insgesamt sind acht Spieler aus dem HSV eSports-Team am Start.

Spannende Chance: Mit dem DFB-ePokal - powered by ERGO - hat der Deutsche Fußball-Bund einen neuen Wettbewerb im eFootball eingeführt, bei dem, angelehnt an dem Konzept des traditionellen DFB-Pokals, alle begeisterten eFootballer aus ganz Deutschland in der Fußballsimulation FIFA 21 teilnehmen können. 

So können sich, neben den Profifußballclubs, auch drei bis fünf Spieler zusammenschließen und unter der Flagge eines Amateurvereins am DFB-ePokal teilnehmen. Nachdem die regionalen Qualifier in den letzten Monaten durchgeführt wurden, greift unser eSports-Team jetzt im Rahmen des „Club Qualifiers“ in den Wettbewerb ein.

Am Club Qualifier, der am kommenden Sonntag (31. Januar) stattfindet, nehmen ausschließlich Profifußballclubs aus der ersten, zweiten und dritten Liga sowie der Frauen-Bundesliga teil. Je Konsole kämpfen bis zu 32 Teams um den Einzug in die nächste Runde. Die Top 6-Clubs der beiden Divisionen der Virtual Bundesliga (VBL Club Championship) sind bereits für die Hauptrunde qualifiziert und nehmen nicht am Club Qualifier teil. Da unsere eRothosen aktuell Rang 10 in der Division Nord-West einnehmen, müssen sie den Weg durch die Qualifikationsrunde gehen. Diesen werden an der Xbox drei und an der PS4 fünf Spieler beschreiten. Das Xbox-Team bilden Leon „HSV Leon“ Krasniqi, Niklas „HSV NHeisen“ Heisen und Tarik „TarikHSV“ Filali. Das PS4-Quintett setzt sich aus Daniel „HSV Daniel“ Dwelk, Steffen „FifaFunino“ Pöppe, Cina „LostInTheWavesz“ Hosseindjani, Jeffrey „HSV Jeffrey“ Aninkorah und Thore „HSV Thore“ Hansen zusammen. Gespielt wird im 90er-Modus und im Best-of-Three. Das Ziel für beide Teams ist das Erreichen des „DFB-ePokal Qualifier Finaltags“. Dafür ist ein Erreichen des Halbfinals (Top 4) beim Club Qualifier notwendig.

Das Finale des DFB-ePokals soll, wenn es die Pandemielage zulässt, in Berlin gespielt werden. Die Grafik zum Ablauf des DFB-ePokals zeigt aber, dass es bis dahin noch ein ein langer Weg für unsere eRothosen ist. Der volle Fokus gilt daher erstmal dem Club Qualifier am Sonntag.