skip_navigation

eSports

12.04.20

0:5 - Leibold und "Wakez" verlieren gegen Wehen Wiesbaden

Am 3. Spieltag der Bundesliga Home Challenge mussten sich Tim Leibold und "Wakez" dem SV Wehen Wiesbaden klar geschlagen geben.

Klare Niederlage gegen einen bärenstarken Gegner: HSV-Profi Tim Leibold und Content Creator "Wakez" mussten sich im Rahmen des 3. Spieltags der Bundesliga Home Challenge dem SV Wehen Wiesbaden mit 0:5 geschlagen geben. Leider legte bereits das erste Spiel von "Wakez" den Grundstein für die Pleite gegen die Hessen. Trotz großer Bemühungen erwies sich SVWW-Profi Sascha Mockenhaupt als zu starker Kontrahent, der seine Chancen eiskalt nutzte. In der 26. Minute brachte Manuel Schäffler, der in der aktuellen Zweitliga-Saison bei 15 Toren steht, die Schwarz-Roten in Führung. Kurz vor Ultimo (81.) legte Tobias Schwede nach und markierte den 2:0-Endstand.

Im anschließenden Duell der Fußball-Profis zeigte Tim Leibold gegen Sidney Friede eine couragierte Performance, musste in der 41. Minute aber trotzdem das 0:1 hinnehmen. Ausgerechnet das virtuelle Pendant von Friede traf kurz vor der Pause und sorgte damit für die Vorentscheidung. Insgesamt stand es jetzt schon 0:3, so dass "Leibe" in der Halbzeit einige Anpassungen vornahm und alles nach vorne warf. Der Mut wurde allerdings nicht belohnt, da Friede in der 77. und 84. Minute mit seiner virtuellen Figur sogar den Hattrick schnürte. Bezeichnend für den gebrauchten eSports-Tag aus HSV-Sicht: In der Nachspielzeit traf Linksverteidiger Leibold mit Joel Pohjanpalo nach einer tollen Kombination nur die Latte. 

Dementsprechend enttäuscht waren "Wakez" und Tim Leibold nach Abpfiff ihrer Partien. Gegen Mockenhaupt und Friede, die deutschlandweit für ihre FIFA-Skills bekannt sind, war heute allerdings kein virtuelles Kraut gewachsen.