skip_navigation

Nachwuchs

19.10.21

Doppelte Heimspielwoche für die U21

Flensburg gastiert zum Nachholspiel an der Hagenbeckstraße - am Wochenende steigt das Stadtduell gegen den FC St. Pauli.

Rein in die englische Woche: Nur vier Tage nach dem letzten Regionalliga-Duell bei der SV Drochtersen/Assel (0:0) steht für die U21 heute Abend bereits das nächste Flutlichspiel an. Um 19 Uhr empfangen die Rothosen den aktuellen Tabellendritten der Staffel, den SC Weiche Flensburg 08, an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage. Die Partie des 5. Regionalliga-Spieltages war im September auf Grund der Länderspielreisen mehrerer HSVer verlegt worden.

Gegen die Gäste von der Förde ist offensiv geprägter Fußball garantiert: In den zurückliegenden sechs Leistungsvergleichen fielen im Schnitt mehr als drei Tore, die letzte Begegnung in der vergangenen Saison entschieden die HSVer mit 2:1 (0:0) für sich. Auch in der laufenden Spielzeit zeigt sich Cheftrainer Pit Reimers mit den fußballerischen Ansätezn seiner Mannschaft bisher zufrieden, monierte jüngst aber die Chancenverwertung: "Für uns geht es darum, im letzten Drittel effektiver zu werden und uns letztendlich für den hohen Aufwand, den wir betreiben, zu belohnen." Damit wollen die Rothosen bereits am heutigen Abend anfangen, wenn Schiedsrichter Timo Daniel das Match an der Hagenbeckstraße eröffnen wird. Ein Dreier im Flutlichtspiel würde zudem auch mit Blick auf das Wochenende neue Energie freisetzen: Dann gastiert mit dem FC St. Pauli der Stadtnachbar an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage (Sonntag, 24. Oktober, 13 Uhr). 

Die Tageskasse am heutigen Abend öffnet um 18 Uhr. Ein Stehplatz-Ticket für die Spiele in der Regionalliga Nord kostet 10 Euro, ein Sitzplatz-Ticket 15 Euro. Die Tickets sind jeweils bar und nach Möglichkeit passend zu bezahlen. Jugendliche bis zum Alter von 21 Jahren sowie Menschen mit Behinderung können zudem ermäßigte Stehplatztickets für jeweils 5 Euro erwerben. Die Belege über die Ermäßigungsberechtigung sind am Eingang beim Erwerb der Karten vorzuzeigen.Jeder Zuschauer an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage muss vor Betreten des Stadions einen Impf-, Genesungs- oder Testnachweis (PCR- oder Schnelltest eines Testzentrums) vorlegen können. PCR-Tests dürfen maximal 48 Stunden zurückliegen, Schnelltests aus einem Testzentrum lediglich 24 Stunden. Eigens durchgeführte Schnelltests werden nicht akzeptiert. Alle Stadionbesucher müssen sich bei Betreten der Anlage zudem über die Luca-App anmelden und einen gültigen Lichtbildausweis mit sich führen. Auf dem Stadiongelände herrscht bis zum Einnehmen des Sitzplatzes die Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske. Die Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. Die Partie gegen die Kiezkicker am kommenden Sonntag wird hingegen unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.