skip_navigation

Spielbericht

22.08.21

2:2 - HSV mit Remis gegen Darmstadt

In einer spektakulären ersten Halbzeit drehten die Rothosen durch Schonlau (30.) und Heyer (45.) zwischenzeitlich die Partie. Für die Gäste sicherte Tietz (14./45.+4) per Doppelpack den Punktgewinn.

Im Rahmen des 4. Zweitliga-Spieltags der Saison 2021/22 hat sich der Hamburger SV am Sonntag (22. August) mit einem 2:2-Unentschieden vom SV Darmstadt 98 getrennt. In einer aufregenden ersten Halbzeit leitete ein verwandelter Foulelfmeter durch Tietz (14.) ein Offensiv-Spektakel auf beiden Seiten ein. Während Schonlau (30.) und Heyer (45.) danach das Spiel für die Hausherren drehten, war es erneut Tietz (45.+4), der noch vor dem Pausenpfiff wieder auf Remis stellte. Nach dem Seitenwechsel beruhigte sich das Spielgeschehen deutlich. Die Rothosen hatten zwar mehr Spielanteile, konnten aber keine der wenigen Chancen für sich nutzen, so dass es auch nach 90 Minuten 2:2 stand.

Torspektakel in Hälfte eins…

Im Vergleich zur 2:3-Niederlage im Stadtderby veränderte HSV-Trainer Tim Walter seine Startformation auf drei Positionen: Rohr und Suhonen, die ihr Startelf-Debüt in Liga 2 feierten, sowie Heyer erhielten den Vorzug vor Kinsombi, Reis und Gyamerah. Das Trio erlebte dabei ebenso wie die 17.950 Zuschauer im unter Corona-Bedingungen ausverkauften Volksparkstadion eine spektakuläre erste Hälfte, in der die Lilien den ersten Wirkungstreffer setzten. Angreifer Tietz holte im Strafraum gegen David einen Foulelfmeter heraus und verwandelte diesen sicher zum 1:0 für die Gäste (14.). Die Rothosen ließen sich davon zwar kurzzeitig beirren – einen zu kurz geratenen Heyer-Rückpass ließ Honsak (19.) unbestraft – aber keinesfalls entmutigen. Mit reichlich Offensivdrang, vor allen Dingen über Kittel und die linke Angriffsseite, fanden die Rothosen voll ins Spiel, verpassten durch Abschlüsse von Glatzel (20.) und Heyer (28.) zunächst aber den Ausgleich. 

Dies holte Kapitän Schonlau in der 30. Minute nach, indem er eine Kittel-Freistoßflanke zum 1:1 ins Tor köpfte. Die Rothosen belohnten sich für ihr mutiges Offensivspiel kurz vor dem Pausenpfiff sogar mit dem 2:1, als Heyer einen Meffert-Flachschuss sehenswert per Hacke über die Linie beförderte. Die Freude darüber währte aber nur kurz. Fast postwendend setzte Tietz mit seinem zweiten Treffer den Schlusspunkt einer mit vielen Zweikämpfen und zahlreichen Strafraumszenen rasanten ersten Halbzeit. Nachdem Daniel Heuer Fernandes einen Müller-Fernschuss noch so eben an den Pfosten lenken konnte, staubte der Lilien-Stürmer per Kopf ab (45.+4).    

… und kein Durchkommen in Durchgang zwei  

Glich die erste Halbzeit einem wilden Hin und Her, in dem sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch geliefert hatten, waren die Rothosen zu Beginn des zweiten Durchgangs tonangebend. Die gesteigerte Spielkontrolle konnte die balldominant auftretende Walter-Elf allerdings nicht in die erneute Führung ummünzen. Suhonen, der den Rebound nach einem Meffert-Flachschuss nicht nutzen konnte (62.) und Glatzel, der nach Jatta-Vorlage am langen Pfosten vorbeiköpfte (68.) hatten dabei noch die besten Gelegenheiten. 

In der Schlussviertelstunde waren die Hamburger sichtlich bemüht, den Siegtreffer zu erzwingen und wurden durch mehrere Offensivwechsel ihres Trainers Tim Walter in diesen Bestrebungen bestärkt. Einzig der Ball wollte gegen leidenschaftlich verteidigende Darmstädter kein drittes Mal über die Linie. Und das auf beiden Seiten. Denn während die Rothosen beherzt „all in“ gingen, lauerten die Lilien auf Kontersituationen und hatten durch Abschlüsse von Berko (90.+4) und Tietz (90.+6) gar noch den Siegtreffer auf den Fuß, der angesichts der Spielanteile allerdings auch zu viel des Guten gewesen wäre. So blieb es bei einer gerechten Punkteteilung, die den HSV nach vier Spieltagen auf Platz 7 stehen lässt.          


Das Spiel im Stenogramm:

Hamburger SV: Heuer Fernandes - Heyer (88. Kaufmann), David, Schonlau, Leibold - Rohr (63. Kinsombi), Meffert, Suhonen (77. Reis) - Jatta, Glatzel, Kittel (77. Wintzheimer)

SV Darmstadt 98: Schuhen - Müller, P. Pfeiffer, Riedel, Holland - Honsak (57. Goller), Gjasula, Schnellhardt (86. Celic), Karic (86. Berko) - L. Pfeiffer (71. Kempe), Tietz

Tore: 0:1 Tietz (14./FE), 1:1 Schonlau (30.), 2:1 Heyer (45.), 2:2 Tietz (45.+4)

Zuschauer: 17.950

Schiedsrichter: Sven Jablonski (Bremen)

Gelbe Karten: Meffert (63.), Suhonen (75.) / Karic (34.), Gjasula (34.), Müller (44.), Riedel (84.)

Gelb-Rote Karten: - / -

Rote Karten: - / -


Das Spiel im Zeitraffer:

Min.

6.

Erste HSV-Chance: Mit einer scharfen Flanke aus dem linken Halbraum bedient Kittel den am langen Pfosten heraneilenden Jatta. Der Flügelflitzer versucht es per Kopf, bekommt aus dem Lauf und spitzem Winkel aber nicht genug Druck hinter die Kugel. Schade!

14.

0:1! Elfmeter bringt die Führung für D98: Im Hamburger Strafraum springt der Ball Lilienstürmer Tietz vor die Füße, David versucht zu klären, steigt dem Darmstädter dabei aber auf den Fuß. Referee Jablonski zeigt sofort auf den Punkt, von dem der Gefoulte selbst antritt und kaltschnäuzig flach links unten verwandelt. So ärgerlich!

21.

Fast der Ausgleich: Links auf dem Flügel legt Leibold auf Meffert, der die Kugel direkt wieder zurück in den Lauf von Leibold spielt. Er bringt die Kugel scharf vor den D98-Kasten, wo Glatzel seinen Fuß reinhält – Darmstadts Keeper Schuhen ist aber zur Stelle und verhindert mit einem starken Reflex kurz vor Linie den Ausgleich. Man!

26.

Doppelter Honsak: Innerhalb weniger Minuten taucht Darmstadts Honsak gleich zweimal gefährlich vor dem Kasten von Heuer Fernandes auf. Zunächst legt er sich den Ball zu weit vor, nachdem er einige Hamburger Defensivakteure stehen gelassen hatte, so dass sich der HSV-Keeper auf die Kugel werfen kann. Wenige Minuten später setzt ihn Karic im Sechzehner in Szene. Sein Schlenz-Versuch fliegt aber wenige Meter am langen Pfosten vorbei. Puh!

30.

1:1! DER AUSGLEICH: Kittels Freistoß aus dem rechten Halbraum segelt in den 16er, wo Käpt’n Schonlau am Höchsten steigt und mit seinem platzierten Kopfball ins rechte, untere Eck auf 1:1 stellt. Keeper Schuhen war zwar noch dran, kann die Kugel aber nicht festhalten. YES!

42.

Jatta versucht’s: Der Hamburger Flügelflitzer leitet die Gelegenheit aus kurzer Distanz selbst mit einem ansehnlichen Doppelpass mit Kittel ein und taucht dann frei vor Schuhen auf. Der D98-Schlussmann kommt aber noch rechtzeitig raus, wirft seinen Körper rein und entschärft die Chance.

45.

2:1! HEYER MIT DEM 2:1: Kittels Freistoß links vom Strafraum wird zwar zunächst geblockt, landet dann aber im Rückraum bei Meffert, der die Kugel zurück in die Gefahrenzone bugsiert. Dort steht Heyer goldrichtig und verwandelt mit der Hacke gegen den Laufweg von Schuhen durch die Beine von Holland hindurch ins Netz. Boom!

45.+4

2:2! Direkt der Ausgleich: Müller zieht aus dem Rückraum wuchtig ab – Heuer Fernandes ist mit den Fingerspitzen noch dran und kann die Kugel an den Pfosten lenken. Von dort springt der Ball aber ausgerechnet wieder zurück ins Zentrum vor die Füße von Tietz, der nur noch abstauben muss…

62.

Fast die erneute Führung: Aus etwa 16 Metern zieht Meffert beherzt ab. Sein Versuch springt kurz vor Schuhens Kasten noch einmal auf, so dass der Schlussmann den Ball nur zur Seite abwehren kann. Dort fliegt der schnelle Suhonen heran, verfehlt das Tor mit seinem Abschluss aus sehr kurzer Distanz nur knapp. So eng!

68.

Nochmal Hamburg: Jatta flankt vom rechten Flügel passgenau auf den eingestarteten Glatzel am ersten Pfosten, dessen Kopfball nur wenige Zentimeter am linken Pfosten vorbeisegelt. Gute Gelegenheit!

80.

Heyer aus der Distanz: Die Hereingabe vom eingewechselten Wintzheimer fliegt zunächst an allen vorbei, findet am Ende aber doch noch den an der Sechzehnerkante lauernden Heyer. Er legt sich die Kugel nochmal zurecht und schließt dann ab - jedoch deutlich drüber. Der direkte Abschluss wäre hier vermutlich die bessere Option gewesen...


Hamburger SV

Statistik zum Spiel

SV Darmstadt 98

19

Torschüsse

16

61%

Ballaktionen in %

39%

47%

Zweikampfquote

53%

89%

Passquote

83%

5

Ecken

1

10

Flanken

5

1

Abseits

2

6

Fouls

11

Glatzel, Jatta 4

Torschüsse

8 Tietz

Kittel 6

Torschussvorlagen

3 Karic

Leibold 104

Ballaktionen

64 Müller

Jatta 63%

Zweikampfquote

71% P. Pfeiffer

Leibold 3

Flanken

2 Holland, Karic