skip_navigation

Pressekonferenz

03.12.21

"Angeschlagene Boxer sind sehr gefährlich"

In der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Hannover sprach HSV-Cheftrainer Tim Walter über die sportliche Ausgangssituation, die guten Defensiv-Grundlagen und die Corona-Entwicklungen.

Drei Spiele sind es noch, ehe das Weihnachtsfest und die kurze Winterpause auf der Agenda stehen. Den ersten Akt in der Schlussspurt-Triolgie bestreitet der HSV am kommenden Sonntag in Hannover (5. Dezember, Anstoß: 13.30 Uhr) und will an der Leine die letzten Heimspiel-Auftritte (4:1 gegen Regensburg, 3:0 gegen Ingolstadt) auch auf das fremde Geläuf transportieren. Insgesamt 13 Pflichtspiele sind die Schützlinge von Rothosen-Coach Tim Walter nun schon ungeschlagen (sechs Siege, sieben Remis), in der HDI Arena soll der 14. Streich folgen. Wie das gelingen kann, welche Verbindung der Fußball-Lehrer zu H96-Interimstrainer Christoph Dabrowski pflegt und wie Tim Walter die Corona-Entwicklungen wahrnimmt, das erklärte er in der heutigen Pressekonferenz.

Im Detail sprach der 46-Jährige über... 

... die guten Defensiv-Leistungen: Wir haben schon die ganze Zeit justiert, sowohl in der Defensive als auch in der Offensive. Unsere Art und Weise ist sehr abhängig vom Spiel gegen den Ball, denn ohne Restverteidigung und Gegenpressing funktioniert gar nichts. Aktuell belohnen wir uns einfach mehr für die Arbeit, insgesamt ist es aber eine stetige Entwicklung.
 

„Wir gehen unsere Sache mit voller Überzeugung an“

... die Verbindung zu H96-Interimstrainer Christoph Dabrowski: Wir haben uns beim Fußball-Lehrer-Lehrgang kennen und schätzen gelernt. Ich wünsche ihm viel Glück bei seiner Aufgabe, allerdings wollen wir am Wochenende natürlich gewinnen. Wir gehen unsere Sache mit voller Überzeugung an, dennoch ist uns klar, dass angeschlagene Boxer sehr gefährlich sind. Wir haben aber auch genügend Selbstvertrauen getankt und so gehen wir die Aufgabe an. 

... die Corona-Entwicklung: Die Lage ist in Deutschland und der Welt sehr problematisch. Rund 95 Prozent der Fußballer in den Bundesligen sind aber geimpft, von daher sind wir Vorreiter. Auch beim HSV sind wir sehr vorsichtig, halten uns an die Regeln und beachten die Vorgaben. Das ist das Maximum, was wir machen können. Wir sind froh, dass wir Fußball spielen können, unabhängig von der Zuschauerzahl.

Die komplette Pressekonferenz mit HSV-Trainer Tim Walter gibt es hier im Video: