skip_navigation

Saison

10.05.20

HSV-Profis verzichten auf Gehalt

Sportvorstand Jonas Boldt und der Kader einigen sich auf einen Beitrag der Profis zur Reduktion der Corona-bedingten Folgen für den Club.

Ein Team, ein Wort. Nachdem die HSV-Profis und -Trainer bereits ganz zu Beginn der Corona-Krise auf Sportvorstand Jonas Boldt zugegangen waren und ihre Bereitschaft zur Verringerung der finanziellen Folgen für den Club und betroffene Mitarbeiter signalisiert hatten, trafen die Verantwortlichen nun eine konkrete Vereinbarung. „Wir wollten dieses wichtige Thema erst dann mit der Mannschaft besprechen, wenn sie vollständig zusammenkommen kann. Dies war durch die Teamtrainingsfreigabe nun möglich. Wir haben uns gut ausgetauscht. Ich freue mich sehr, dass unsere Mannschaft und unsere Trainer ein sehr großes Verantwortungsgefühl und ein soziales Gespür haben“, sagt Boldt. Gemeinsam mit dem Mannschaftsrat und dem Trainerteam verständigte sich der Vorstand auf eine Mixtur aus Beiträgen von kollektiver Gehaltsreduktion und Prämien.