skip_navigation

Team

04.06.21

HSV und Sven Ulreich lösen Vertrag auf

Beide Seiten kamen gemeinsam zu dieser Entscheidung. Der 32-jährige Torhüter bedankt sich beim Club und den Fans. 

Der HSV und Sven Ulreich werden zur kommenden Saison getrennte Wege gehen. Zu dieser gemeinsamen Entscheidung kamen beide Seiten nach einer offenen Analyse der abgelaufenen Spielzeit. Damit endet für den 32-jährigen Torhüter das Kapitel HSV nach nur acht Monaten, der noch bis 2023 laufende Vertrag wird vorzeitig aufgelöst. „Erst einmal möchte ich mich bei Sven bedanken. Wir hatten stets einen fairen und offenen Austausch miteinander. Nicht immer funktionieren Dinge, wie man es plant oder sich vorher vorgestellt hat. Daher haben wir gemeinschaftlich mit Sven entschieden, dass wir den laufenden Vertrag auflösen und er sich einer neuen Herausforderung stellen kann. Ich wünsche Sven für seine Zukunft alles Gute,“ sagt Sportdirektor Michael Mutzel. 

Ulreich wechselte im Oktober letzten Jahres vom FC Bayern München nach Hamburg, erhielt sofort das Vertrauen als Nummer 1 und stand in der vergangenen Saison 32-mal im Kasten der Rothosen, neunmal spielte er davon zu Null. Dennoch hatte auch er weitere Ziele. „Die Fans, der Verein und natürlich auch ich - wir alle haben uns den Ausgang der Saison anders gewünscht und vorgestellt. Bei der gemeinsamen Analyse mit den Verantwortlichen sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass es für alle das Beste ist, wenn sich die Wege in diesem Sommer bereits wieder trennen. Ich möchte mich beim HSV und seinen Fans bedanken und wünsche dem Verein viel Erfolg in der kommenden Saison“, so der Torwart. 

Der gesamte Club wünscht Sven Ulreich und seiner Familie ebenfalls alles Gute für die weitere Zukunft.