skip_navigation

Nachbericht

13.12.21

„Müssen fokussiert bleiben und unseren Plan verfolgen“

Am Tag nach dem 3:0-Heimsieg gegen den F.C. Hansa Rostock sprach Mittelfeldmotor Ludovit Reis über seine stabilen Leistungen, die Tabellenkonstellation und das letzte Spiel des Jahres 2021.

Als „Box-to-Box-Spieler“ hat sich Ludovit Reis im Sommer angekündigt, nachdem er vom HSV verpflichtet wurde – und neben der Zweikampfstärke vor dem eigenen Strafraum weist der niederländische Achter nun auch immer häufiger seine Qualitäten vor des Gegners Tor nach. Auch beim gestrigen 3:0-Heimsieg gegen den F.C. Hansa Rostock stand „Ludo“ goldrichtig und markierte aus kurzer Distanz den zweiten Treffer des Tages. Insgesamt sind für den U21-Nationalspieler jetzt schon drei Saisontore zusammengekommen, zudem ist ein Assist notiert. In einer Medienrunde nach dem Auslaufen sprach der 21-Jährige heute über diese Qualitäten, die Tabellenkonstellation in der 2. Bundesliga und das bevorstehende Heimspiel gegen den FC Schalke 04 (18. Dezember, Anstoß: 20.30 Uhr).

Im Detail sprach Ludovit Reis über...

... seine zuletzt gezeigten Leistungen: Ich will der Mannschaft mit meinen Qualitäten helfen, deswegen spreche ich häufig mit dem Trainerteam und arbeite an meinen Defiziten. Das Wichtigste sind aber immer die drei Punkte, daher ist es mir auch egal, wer die Tore schießt. Ich bin noch jung und kann mich weiter verbessern.

... die Tabellenkonstellation: Es ist schön, dass wir zur Halbzeit der Saison auf Platz 3 stehen. Wir müssen aber weiter fokussiert bleiben, hart arbeiten und unseren Plan verfolgen. Dafür sind auch Details wichtig.

... das bevorstehende Heimspiel gegen Schalke 04: Natürlich haben sie ein gutes Team, aber wir müssen auf uns schauen. Ich will nicht sagen, dass wir der Favorit sind, denn das müssen wir erstmal bestätigen. Wenn wir unsere beste Leistung bringen bin ich aber sehr zuversichtlich, dass wir die drei Punkte in Hamburg behalten.