skip_navigation

Pressekonferenz

12.01.22

„Müssen unsere Abläufe auf den Platz bringen"

In der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei der SG Dynamo Dresden sprach HSV-Cheftrainer Tim Walter über den bevorstehenden Start in die Rest-Rückrunde, die Stimmung im Team und den kommenden Gegner.

Dass sich die kurze Winterpause schon wieder dem Ende entgegen neigt, sorgt bei ihm für ausgeprägte und förmlich greifbare Vorfreude: Tim Walter brennt für den Auftakt in die Rest-Rückrunde und will den Rückenwind aus dem gelungenen Wintertrainingslager im spanischen Sotogrande mitnehmen, um in Dresden (14. Januar, Anstoß: 18.30 Uhr) an die guten Leistungen, die seine Schützlinge vor dem Jahreswechsel lieferten, anzuschließen. In der digital abgehaltenen Pressekonferenz sprach der Fußball-Lehrer aber nicht nur über den kommenden Gegner, sondern auch über die harmonische Stimmung im jungen HSV-Team und die bevorstehende Englische Woche (nach dem Spiel in Dresden folgen das Pokal-Achtelfinale in Köln (18. Januar) und das Stadtderby gegen den FSCP (21. Januar)), die Walter aber gewohnt pragmatisch in Angriff nehmen will.

Im Detail sprach der 46-Jährige über… 

… die Stimmung im Team: Alle wollen spielen – und zwar von Beginn an. Das macht es für uns als Trainerteam sehr angenehm, weil jeder im Training Vollgas gibt. Deswegen gibt es auch keine schlechte Stimmung, weil jeder weiß, dass er die Chance hat, zu spielen. Das machen die Jungs herausragend, daher müssen wir uns über solche Themen überhaupt keine Gedanken machen. 

… die bevorstehende Englische Woche: Unser Fokus gilt nur dem Spiel am Freitagabend. Das nächste Spiel ist immer das wichtigste und dementsprechend gehen wir es auch an. Die Jungs wissen auch, dass es nur eine Belastung gibt – und die heißt Vollgas.

„Unser Fokus gilt nur dem Spiel am Freitagabend “

… den kommenden Gegner: Es ist schon lange her, dass wir gegen Dynamo Dresden gespielt haben, von daher hat sich seit der letzten Partie einiges getan. Wir schauen aber ohnehin auf uns, wollen unser Spiel vorantreiben und die vor dem Jahreswechsel gezeigten Leistungen bestätigen. Natürlich sind wir mit einem Gedanken auch immer beim Gegner, da wir niemanden unterschätzen werden. Am Ende müssen wir aber unsere Abläufe auf den Platz bringen.  

Die komplette Pressekonferenz mit HSV-Trainer Tim Walter gibt es hier im Video: