skip_navigation

Nationalmannschaft

21.03.21

Quartett zur Nationalmannschaft

Mit Stephan Ambrosius, Josha Vagnoman, Amadou Onana und Klaus Gjasula fahren vier HSV-Profis zu ihren Nationalteams. 

Nach dem Auslaufen am Sonntag (21. März) heißt es für die Rothosen: Kraft tanken. Für den Beginn der Länderspielpause gab Cheftrainer Daniel Thioune seinen Profis bis Dienstagnachmittag (23. März) frei, um die Akkus wieder aufzuladen. Am kommenden Wochenende steht kein Pflichtspiel für den HSV auf dem Programm. Anders sieht es für ein Quartett aus: Mit Stephan Ambrosius, Josha Vagnoman, Amadou Onana und Klaus Gjasula stellen die Hamburger vier Nationalspieler ab. Für sie hieß es am Nachmittag schon Koffer packen und ab zu ihren Nationalteams.

Ambrosius und Vagnoman treten mit der deutschen U21-Nationalmannschaft in der Gruppenphase der Europameisterschaft an. Die Endrunde sollte ursprünglich im Juni 2021 in Slowenien und Ungarn stattfinden, aufgrund der Corona-Pandemie beschloss die UEFA jedoch, den Wettbewerb in zwei Teilen durchzuführen. So trifft die DFB-Auswahl jetzt bereits in der Gruppe A am 24. März (ab 21 Uhr, live auf ProSieben) in Szekesfehervar auf Ungarn, am 27. März (ab 21 Uhr live, auf ProSieben) ebenfalls in Szekesfehervar auf die Niederlande und am 30. März (ab 18 Uhr, live auf ProSieben) in Budapest auf Rumänien.

Klaus Gjasula tritt mit der albanischen Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation an. Die „Rot-Schwarzen“ spielen am 25. März in Andorra (Anstoß: 20.45 Uhr), am 28. März zuhause gegen England (Anstoß: 18 Uhr) und am 31. März in San Marino (Anstoß: 20.45 Uhr).

Als Vierter im Bunde ist Amadou Onana für die belgische U21-Nationalmannschaft berufen worden. Das Team hat sich allerdings nicht für die EM-Endrunde qualifiziert, sondern bestreitet Freundschaftsspiele: am 26. März gegen St. Lüttich (Anstoß: 11 Uhr) und am 30. März gegen Club Brügge (Anstoß: 11 Uhr).