skip_navigation

Team

15.06.21

Rick van Drongelen wechselt zu Union Berlin

Der 22-jährige Niederländer verlässt die Rothosen und schließt sich dem Bundesligisten an.

Von der Elbe an die Spree: Innenverteidiger Rick van Drongelen, der ursprünglich noch bis zum 30. Juni 2022 bei den Rothosen unter Vertrag stand, wechselt zum 1. FC Union Berlin. Der Hamburger SV kommt damit dem Wunsch des 22-Jährigen nach, das Vertragsangebot der Köpenicker anzunehmen, um in der kommenden Saison 2021/22 in der Bundesliga zu spielen. „Rick ist trotz seines jungen Alters ein Spieler, der hier in seinen vier Jahren immer versucht hat, voranzugehen und alles für den HSV reingehauen hat. Leider hatte er in der letzten Saison sehr viel Pech mit Verletzungen und durch die fehlende Winterpause kaum Zeit genügend Spielpraxis zu sammeln. Gerne haben wir Ricks Wunsch entsprochen, wieder in der Bundesliga spielen zu können und haben das Angebot von Union Berlin angenommen. Wir wünschen Rick für seine Zukunft alles Gute!“, erklärt HSV-Sportdirektor Michael Mutzel.

Rick van Drongelen bedankt sich wiederum für seine Zeit beim HSV und sagt: „Zunächst einmal möchte ich mich bei allen HSVern für die vier gemeinsamen Jahre in Hamburg bedanken. Es war mir immer eine Ehre, die Raute zu tragen und vor diesen überragenden Fans zu spielen. Der HSV wird immer einen Platz in meinem Herzen haben. Ich habe dem Club viel zu verdanken. Mein Ziel war es, mit dem HSV wieder aufzusteigen, doch das habe ich leider nicht geschafft. Nun freue ich mich auf meine neue Aufgabe bei Union Berlin und wünsche dem HSV, dass er es in der kommenden Saison schafft aufzusteigen."

95-mal Leidenschaft für den HSV

Für Rick van Drongelen beginnt damit fortan ein neues Kapitel, nachdem er in den vergangenen vier Spielzeiten mit der Raute auf der Brust aufgelaufen war. Im Sommer 2017 von Sparta Rotterdam verpflichtet, absolvierte der Linksfuß in seiner ersten Saison insgesamt 18 Bundesligaspiele für die Rothosen. Nach dem erstmaligen Abstieg der Clubgeschichte im Jahr 2018 wurde der zweikampfstarke Abwehrspieler zu einer festen Größe und verpasste in den ersten beiden Zweitliga-Saisons nur zwei Pflichtspiele. Im letzten Spiel der Saison 2019/20 riss sich van Drongelen dann das Kreuzband und kam so in der abgelaufenen Spielzeit nur zu vier Einsätzen. Unterm Strich stehen 95 Pflichtspiele (zwei Tore, drei Vorlagen) und viele emotionale Momente, die der engagierte Teamplayer in den vergangenen vier Jahren durchlebt hat.

Der HSV bedankt sich für Ricks Einsatz im Zeichen der Raute und wünscht ihm für die neue Herausforderung viel Erfolg und vor allem beste Gesundheit!