skip_navigation

Vorbericht

21.08.21

Spieltag kompakt: Alle Infos zum Darmstadt-Heimspiel

Im zweiten Heimspiel der Saison geht es für die Rothosen am Sonntag gegen Darmstadt 98. Alle Infos zu dieser Partie gibt es hier kompakt serviert.

Das vergangene Wochenende ist aufgearbeitet, der Blick nach vorn gerichtet. "Wir haben viel gearbeitet und den Fokus auf die neue Aufgabe gelegt", sagt Trainer Tim Walter. Denn diese Aufgabe wird schwer genug. Am Sonntag (ab 13.15 Uhr live im HSVnetradio) treffen die Rothosen im Volksparkstadion (hier erfahrt ihr, wie ihr live im Stadion dabei sein könnt) auf die Mannschaft des SV Darmstadt 98, die am vergangenen Spieltag mit dem 6:1-Kantersieg über den FC Ingolstadt sehr deutlich auf sich aufmerksam machte. Mit welchem Gefühl und welchen Erwartungen Walter und sein Team dieses Unterfangen angehen sowie alle weiteren wichtigen Infos zum zweiten Heimspiel der neuen Saison erfahrt ihr hier kurz und knackig auf einen Blick. 


Die Personalsituation

Bis auf Tom Mickel, Stephan Ambrosius und Josha Vagnoman hat Coach Tim Walter alle Mann an Bord. Auch Jan Gyamerah (Foto) konnte im Laufe der Woche nach seinem K.o. im Stadtderby wieder mittrainieren. Und auch der neue Torhüter Marko Johansson stieg in dieser Woche ins Mannschaftstraining ein. "Er macht einen sehr gute Figur", lobte Walter am Freitag auf der Pressekonferenz, "gleiches gilt aber auch für unsere anderen Torhüter." Da auch Leo Oppermann nach seiner Roten Karte beim Spiel der U21 am vergangenen Wochenende am Sonntag wieder spielberechtigt ist, hat der Trainer noch nicht final entschieden, welcher Keeper neben Daniel Heuer Fernandes im Kader stehen wird. 


Der Gegner

Viel schlimmer hätte der Start in die neue Saison für den SV Darmstadt 98 nicht laufen können. Kurz vor dem ersten Spiel fielen gleich mehrere Spieler aufgrund einer Corona-Infektion aus, Trainer Torsten Lieberknecht musste improvisieren. Und zwar so viel, dass es nur wenig Aussicht auf Erfolg gab. So starteten die Lilien nicht ganz überraschend mit zwei Niederlagen gegen Regensburg und Karlsruhe in die Saison, zeigten dann aber am 3. Spieltag - nach der Rückkehr der ausgefallenen Spieler sowie mit Neuzugang Klaus Gjasula (Foto), der nur zwei Wochen nach seinem HSV-Abschied nun wieder im Volksparkstadion zu Gast sein wird -, was wirklich in ihnen steckt. "Gegen Ingolstadt haben die Darmstädter ihr wahres Potenzial gezeigt", lobte Walter - die 98er landeten einen 6:1-Kantersieg. In einem 4-4-2-System und speziell im Angriff mit viel Größe und Wucht ausgestattet - die Angreifer Phillip Tietz und Luca Pfeiffer übertreffen beide die 1,90 Meter-Marke - tritt Darmstadt an und wird auch im Volkspark versuchen, seine offensiven Stärken auszuspielen. "Wir werden zu jeder Zeit hellwach sein müssen", weiß Walter um die Schwere der Aufgabe gegen eine Art Angstgegner: Von den letzten sechs Heimspielen gegen die Lilien seit 2015 konnte der HSV keines gewinnen und verlor vier.


Das Stadionerlebnis

In Abstimmung mit der Stadt Hamburg können dieses Mal 17.950 Zuschauer live dabei sein. Einige Tickets für Spontane und Kurzentschlossene gibt es noch. Beim ersten Heimspiel der Saison gegen Dynamo Dresden waren es 17.100 Zuschauer gewesen (Foto), die endlich wieder ins Volksparkstadion kommen durften und für eine tolle Atmosphöre sorgten. "Natürlich ist es besonders, endlich wieder vor Fans spielen zu können, das ist der echte Fußball", sagte Mannschaftskapitän Sebastian Schonlau. Mit den Anhängern im Rücken soll gegen Darmstadt der erste Heimsieg gelingen. Ein Sieg auch für die Fans, sagt Tim Walter: "Es ist unsere Aufgabe, uns nach der Derby-Niederlage zu rehabilitieren, wir wollen den Fans einen Sieg schenken."


Der Spieltag beim HSV

Das Darmstadt-Heimspiel wird wie gewohnt live und exklusiv bei SKY übertragen. Darüber hinaus seien euch die verschiedenen und vielfältigen HSV-Kanäle ans Herz gelegt, auf denen ihr das Stadtduell verfolgen könnt.  

HSVnetradio - 90 Minuten hautnah und emotional dabei. Und natürlich mit viel Fachkompetenz, einer ordentlichen Prise Humor und definitiv mit blau-weiß-schwarzer HSV-Brille. Die beiden Kommentatoren Broder-Jürgen Trede (Foto, li.) und Lars Wegener (re.) melden sich ab 13.15 Uhr mit der Vorberichterstattung und bringen euch im Anschluss daran das Spielgeschehen 90 Minuten lang live und laut ins Wohnzimmer oder wo auch immer ihr seid. Klickt euch unbedingt rein! Geht natürlich auch ganz wunderbar parallel zur Sky-Übertragung.

HSV.de - Im Live-Ticker könnt ihr die Partie live verfolgen, denn alle zwei bis drei Minuten bekommt ihr das aktuelle Geschehen serviert.

Twitter - Hier bekommt ihr live alle Infos, ebenso wie auf Facebook und Instagram, wo es News, Spielstände und Fotos rund ums Spiel gibt.

HSVtv - Als Abonnent könnt ihr euch nach dem Abpfiff die Partie noch einmal als Re-Live anschauen und bekommt alle Stimmen zum Spiel.

HSVlive- Das HSV-Clubmagazins hält viele spannende Stories und Interviews rund um die Rothosen für euch bereit. 


Die Preview

In unserer HSVtv-Preview - präsentiert von der Telekom - gibt wie immer weitere Infos aus der Woche sowie Einblicke in die Vorbereitung der Rothosen. Reinschauen lohnt sich!