skip_navigation

Vorbericht

28.11.20

Spieltag kompakt: Alle Infos zum Auswärtsspiel in Heidenheim

Der HSV ist am Sonntag beim 1. FC Heidenheim zu Gast. Alle wichtigen Infos zum Auswärtsspiel beim Vorjahresdritten aus Baden-Württemberg bekommt ihr hier als perfekte Spielvorbereitung kompakt und komprimiert serviert.

Im Rahmen des 9. Zweitliga-Spieltags gastiert der Hamburger SV am morgigen Sonntag beim 1. FC Heidenheim (ab 13.15 Uhr live im HSVnetradio). An der Brenz will das Team von Cheftrainer Daniel Thioune nach drei sieglosen Partien in Serie die Tabellenführung in der 2. Bundesliga erfolgreich verteidigen. Mit dem Tabellen-13., der in der Vorsaison als Dritter der Abschlusstabelle an der Relegation zur Bundesliga teilnahm und knapp an Werder Bremen (0:0, 2:2) scheiterte, treffen die Rothosen auf einen unangenehmen Gegner, der sich in den vergangenen Jahren prächtig entwickelt hat, wie Thioune in der Pressekonferenz vor dem Spiel erklärte: "Die Heidenheimer haben eine Mannschaft, die Fußball spielt, athletisch sehr aktiv ist und Woche für Woche ein hohes Laufpensum absolviert. Zuletzt haben sie auch wieder Punkte eingesammelt." Dementsprechend fahre man mit viel Respekt nach Heidenheim, wisse aber auch um die eigene Stärke. HSV.de fasst die wichtigsten Infos zum bevorstehenden Spiel an dieser Stelle nochmal zusammen. 


Die Personalsituation

Mit Ausnahme von Innenverteidiger Rick van Drongelen, der sich in den Endzügen seiner Reha nach seinem im letzten Spiel der Vorsaison erlittenen Kreuzbandrisses befindet, kann Daniel Thioune erneut aus dem Vollen schöpfen. Damit haben sich auch die beiden kreativen Mittelfeldspieler Jeremy Dudziak (Foto) und Aaron Hunt, die unter der Woche mit Prellungen bzw. Blessuren kürzertreten mussten, rechtzeitig fit gemeldet. 


Der Gegner

Am zweitkleinsten Standort der 2. Liga - das im Osten Baden-Württembergs gelegene Heidenheim zählt lediglich 49.573 Einwohner - vollbringt der 1. FC Heidenheim seit Jahren Großes. Unter der Federführung des gebürtigen Heidenheimers Frank Schmidt (Foto), der seit September 2007 als Cheftrainer der 1. Mannschaft arbeitet und damit der dienstälteste Trainer im deutschen Profifußball ist, stieg der FCH von der Oberliga bis in die 2. Liga auf und begeht dort aktuell bereits seine siebte Spielzeit. Nachdem in der Vorsaison mit Platz 3 und der damit verbundenen Teilnahme an der Bundesliga-Relegation gegen Werder Bremen (0:0, 2:2) der größte Erfolg der Clubgeschichte gelang, erwischten die Heidenheimer nach den Abgängen von wichtigen Leistungsträgern wie Niklas Dorsch, Tim Kleindienst (beide jetzt KAA Gent) oder Sebastian Griesbeck (Union Berlin) in dieser Saison einen durchwachsenen Saisonstart. Zuletzt fand die Schmidt-Elf mit einem 4:1-Sieg in Würzburg und einem 2:2-Remis nach einem 0:2-Rückstand gegen Kiel zurück in die Spur. Besonders gefährlich präsentierte sich dabei Mittelstürmer Christian Kühlwetter, der im Sommer vom Drittligisten 1. FC Kaiserslautern an die Brenz gewechselt ist und bereits fünf Treffer und drei Assists verbuchen konnte. 


Das Stadionerlebnis

Die Voith-Arena, ursprünglich und im Sprachgebrauch auch Albstadion genannt, bietet im Normalfall 15.000 Zuschauern Platz und ist für den 1. FC Heidenheim eine wahrhaftige Festung. So sind die Heidenheimer daheim seit fast 14 Monaten ungeschlagen, kassierten die letzte Heimniederlage am 6. Oktober 2019 mit 0:2 gegen den VfL Bochum. Seither gab es für den FCH daheim in 16 Partien elf Siege und fünf Remis. Auf die heimische Kulisse müssen die Heidenheimer aufgrund der aktuellen Corona-Bedingungen an diesem Spieltag wie bereits zuletzt gegen Osnabrück (1:1) und Würzburg (4:1) allerdings komplett verzichten.


Der Spieltag beim HSV

Die Begegnung der Rothosen beim 1. FC Heidenheim könnt ihr natürlich im TV auf SKY live anschauen, zudem möchten wir euch aber auch noch die verschiedenen und vielfältigen HSV-Kanäle an die Hand geben, auf denen ihr die 90 Minuten live verfolgen oder auch im Nachgang noch einmal ansehen, miterleben und nachverfolgen könnt.

HSVnetradio – 90 Minuten live und hautnah dran, maximal hochemotional und ganz minimal durch die HSV-Brille kommentiert. Die HSVnetradio-Kommentatoren Lars Wegener (Foto, l.) und Broder Jürgen-Trede (r.) melden sich wie gewohnt bei Auswärtsspielen 15 Minuten vor dem Anpfiff, also ab 13.15 Uhr, bei euch.

HSV.de – Im Live-Ticker könnt ihr die Partie live verfolgen, denn alle zwei bis drei Minuten bekommt ihr das aktuelle Geschehen serviert.

Twitter – Hier bekommt ihr live alle Infos, ebenso wie auf Facebook und Instagram, wo es News, Spielstände und Fotos rund ums Spiel gibt.

HSVtv – Als Abonnent könnt ihr euch nach dem Abpfiff die Partie noch einmal als Re-Live anschauen und bekommt alle Stimmen zum Spiel.


Der Spieltagscheck

In jeder Woche steht ein HSV-Profi bei HSVtv Rede und Antwort, wenn es darum geht, die Fragen rund um das nächste Spiel zu klären. In den Tagen vor dem Auswärtsspiel in Heidenheim war es Keeper Sven Ulreich, der rund 70 Kilometer unweit des Spielortes im baden-württembergischen Schorndorf geboren ist, später seine eindrucksvolle Karriere beim VfB Stuttgart startete und damit der ideale Gesprächspartner für die Einschätzung der Süddeutschen im Rahmen des HSVtv-Spieltagscheck ist.