skip_navigation

Vorbericht

21.11.20

Spieltag kompakt: Alle Infos zum Heimspiel gegen Bochum

Der HSV empfängt am Sonntag den VfL Bochum 1848 im Volksparkstadion. Alle wichtigen Infos zum Heimspiel gegen den Traditionsverein aus dem Ruhrpott bekommt ihr hier als perfekte Spielvorbereitung kompakt und komprimiert serviert.

1887 gegen 1848. Es ist ein echtes Traditionsudell, wenn der Hamburger SV gegen den VfL Bochum antritt. Zum insgesamt 79. Mal kreuzen die beiden langjährigen Bundesligisten die sportlichen Klingen in einem Pflichtspiel, in Liga 2 ist es der fünfte Vergleich. Bisher konnten sich die Rothosen schadlos halten (zwei Siege, zwei Remis), dabei soll es natürlich auch am Sonntag bleiben. Ein Heimsieg gegen die Männer von der Castroper Straße würde die Punkte 18 bis 20 einbringen und den ohnehin schon starken HSV-Saisonstart (17 Zähler aus sieben Spielen) weiter veredeln. Der Gegner aus dem Ruhrgebiet ist aber nicht zu unterschätzen, schließlich reist Bochum als Tabellensechster (vor dem Spieltag) in den Volkspark. Alle Infos zu diesem Spiel bekommt ihr an dieser Stelle kurz und kompakt serviert.


Die Personalsituation

Bis auf Rick van Drongelen, der nach seinem im Juni erlittenen Kreuzbandriss weiterhin den Reha-Prozess durchläuft, kann Cheftrainer Daniel Thioune personell auf alle Kräfte zurückgreifen. In diesem Kontext sind die deutschen U21-Nationalspieler (Wintzheimer, Ambrosius, Vagnoman) wohlbehalten in den Volkspark zurückgekehrt und dementsprechend einsatzbereit. Das trifft auch auf Klaus Gjasula (Foto) zu, der nach seiner Einreise aus Albanien negativ auf das Corona-Virus getestet wurde und damit ebenfalls zur Verfügung steht.


Der Gegner

Es ist bereits die elfte Saison in Folge, die der VfL Bochum 1848 in der 2. Bundesliga in Angriff genommen hat. Der Auftakt in die Spielzeit ist auf jeden Fall gelungen, schließlich stehen nach sieben Ligaspielen bereits elf Punkte auf der Habenseite, was gleichbedeutend mit Platz 6 im Tableau ist. Architekt des Erfolgs ist Cheftrainer Thomas Reis, der die Geschicke an der Castroper Straße seit September 2019 verantwortet und 15 seiner 38 Pflichtspiele gewinnen konnte (13 Remis, 10 Niederlagen). Der Ex-Profi (u.a. 199 Pflichtspiele für Bochum) setzt in der Regel auf ein 4-2-3-1-System mit sehr offensiv ausgerichteten Flügelspielern. Ein Profiteur dieser Herangehensweise ist Simon Zoller (Foto), der mit vier Toren und einer Vorlage die besten Scorerwerte aufseiten der Blau-Weißen vorweisen kann.


Das Stadionerlebnis

Im Lockdown-Monat November sind im gesamten Bundesgebiet keine Zuschauer in den Stadien zugelassen. Somit werden die 57.000 zur Verfügung stehenden Plätze im Volksparkstadion leider verwaist bleiben. In den vier bisherigen Heimspielen sahen jeweils 1.000 Zuschauer drei Siege (2:1 gegen Düsseldorf, 3:0 gegen Aue, 3:1 gegen Würzburg) und ein Remis (2:2 gegen St. Pauli) der Rothosen.


Der Spieltag beim HSV

Die Begegnung der Rothosen gegen den VfL Bochum 1848 könnt ihr natürlich im TV auf SKY live anschauen, zudem möchten wir euch aber auch noch die verschiedenen und vielfältigen HSV-Kanäle an die Hand geben, auf denen ihr die 90 Minuten live verfolgen oder auch im Nachgang noch einmal ansehen, miterleben und nachverfolgen könnt.

HSVnetradio – 90 Minuten live und hautnah dran, maximal hochemotional und ganz minimal durch die HSV-Brille kommentiert. Die HSVnetradio-Kommentatoren Broder Jürgen-Trede (Foto, l.) und Thomas Huesmann (r.) melden sich anlässlich der Warm-up-Show bereits 30 Minuten vor Anpfiff, also ab 13 Uhr, bei euch.

HSV.de – Im Live-Ticker könnt ihr die Partie live verfolgen, denn alle zwei bis drei Minuten bekommt ihr das aktuelle Geschehen serviert.

Twitter – Hier bekommt ihr live alle Infos, ebenso wie auf Facebook und Instagram, wo es News, Spielstände und Fotos rund ums Spiel gibt.

HSVtv – Als Abonnent könnt ihr euch nach dem Abpfiff die Partie noch einmal als Re-Live anschauen und bekommt alle Stimmen zum Spiel.


Der Spieltagscheck

In jeder Woche steht ein HSV-Profi bei HSVtv Rede und Antwort, wenn es darum geht, die Fragen rund um das nächste Spiel zu klären. In den Tagen vor dem Heimspiel gegen den VfL Bochum war es Simon Terodde, der sich nach seinem hervorragenen Start beim HSV (acht Tore in sieben Ligaspielen) auch vor der Kamera in absoluter Bestform präsentierte und für euch den HSVtv-Spieltagscheck absolvierte.