skip_navigation

Stimmen zum Spiel

10.11.18

"Ein wichtiger Sieg an einem schwierigen Ort"

Der Hamburger SV fährt einen 3:1-Auswärtssieg beim FC Erzgebirge Aue ein. Den dritten Ligasieg in Serie kommentierten die Rothosen mit großer Freude. HSV.de präsentiert die Stimmen zum Spiel. 

Als Schiedsrichter Johann Pfeifer die Partie zwischen dem FC Erzgebirge Aue und dem HSV mit seinem Schlusspfiff beendete, war den Rothosen die Freude deutlich anzusehen. Nach einer schwierigen ersten Hälfte, die schließlich 1:1 endete, steigerten sich die Schützlinge von HSV-Coach Hannes Wolf im zweiten Durchgang und konnten einen letztendlich verdienten 3:1-Auswärtssieg einfahren. Dank dem dritten Ligasieg in Serie gehen die Hamburger als Spitzenreiter der 2. Bundesliga in die anstehende Länderspielpause. Dementsprechend zufrieden äußerten sich die HSV-Profis nach der Partie. 

Lewis Holtby: Es war ein sehr wichtiger Sieg an einem schwierigen Ort. Wir wissen, dass wir mit der Gewalt, die wir vorn haben, immer ein Tor machen können. Du musst mutig spielen und kompakt sein. Das haben wir heute gemacht. Wir haben in den richtigen Momenten zugestochen und gut verteidigt. Wenn wir wieder nach oben wollen, dann brauchen wir diese Stabilität. Das ist ein Fakt. An der Tatsache, dass Spieler wie Baka, Dave oder Chris noch ins Spiel kommen, sieht man, dass der Konkurrenzkampf und die Qualität im Kader sehr hoch sind. Das ist wichtig für die ganze Mannschaft.   

Khaled Narey: Ich habe mich bei der ersten Szene in der 40. Minuten ziemlich verschätzt, aber zum Glück habe ich am Ende noch ein Tor gemacht, so dass man diese Szene vergessen kann. Ich hatte mich echt geärgert, aber dann versucht, diese vergebene Chance schnell abzuhaken. Es war nicht einfach hier in Aue. Nach dem 1:1 sind die Zuschauer nochmal richtig gekommen, aber wir sind cool geblieben und haben uns nicht aus dem Konzept bringen lassen, sondern unsere Chancen eiskalt genutzt. Der Sieg und die Tabellenführung geben ein gutes Gefühl. 

Bakery Jatta: Es ist ein unglaubliches Gefühl, mein erstes Tor im Profibereich geschossen zu haben. Ich habe lange Zeit darauf gewartet und nun diesen nächsten Schritt für mich gemacht. Ich habe gesehen, dass der Torhüter herauskommt und es dann einfach direkt versucht. Der Teamerfolg sollte aber im Vordergrund stehen. Wir haben als Team ein sehr gutes Spiel gemacht.      

Pierre-Michel Lasogga: Es ist schön, dass man nicht nur trifft, sondern dadurch auch Siege feiert. Wir haben als Mannschaft ein gutes Spiel gezeigt. Wir sind super reingekommen ins Spiel und haben druckvoll agiert. Besonders in der zweiten Halbzeit waren wir zum richtigen Zeitpunkt da. Das Tor von Baka freut mich riesig. Das war ein richtiges Sahnestückchen. Er hat sich sein erstes Tor im Profi-Bereich richtig verdient, hat in den vergangenen Wochen super trainiert und nach Einwechslungen immer ordentlich Betrieb gemacht. 

Die Highlights und die Stimmen zum Spiel seht ihr auch bei HSVtv!