skip_navigation

eSports

26.03.22

"Wir gehen selbstbewusst in das Finale"

HSV eSports-Coach Nicolas Eleftheriadis sprach kurz vor dem Final-Wochenende der VBL CC 21/22 über die anstehenden Duelle, warf aber auch noch einen kurzen Blick in den Rückspiegel.

Es ist so weit: Das mit Spannung erwartete Final-Wochenende der Virtual Bundesliga Club Championship 2021/22 ist gekommen. Zum Start des Finals stehen am heutigen Sonnabend die beiden Derbys gegen den SV Werder Bremen (18.30 Uhr) und den FC St. Pauli (19.55 Uhr) für die eRothosen auf dem Programm. Am morgigen Sonntag geht es im letzten Match-up der Gruppe B gegen RB Leipzig (12.55 Uhr) weiter. Den kompletten Spielplan gibt es hier. Alle Spiele des HSV sind auf den Twitch– und YouTube-Kanälen der Virtual Bundesliga zu sehen. Das große Finale am Sonntag (ab 17.30 Uhr) wird zudem live im Free-TV bei Sport 1 übertragen.

Die eFootballer mit der Raute auf der Brust blicken auf die erfolgreichste Saison ihrer Historie zurück. Nach den Plätzen sieben (2018/19 und 2019/20) und acht (2020/21) in den vergangenen drei Spielzeiten rangierten die Norddeutschen diesmal durchgängig unter den Top sechs der Division Nord-West. Erstmals durchbrachen die von Nicolas Eleftheriadis trainierten Hamburger dabei die Marke von 100 Punkten und buchten als Vizemeister in ihrer Division direkt das Final-Ticket nach Köln.

Vor den entscheidenden Spielen in der Kölner "Strassenkicker Base" sprach HSV-Coach Eleftheriadis mit hsv.de über...

... die Tage vor dem Final-Wochenende: Wir haben den Fokus in den letzten Tagen auf Eigen- und Gegneranalyse, einstudierte Abläufe und Standards gelegt. Außerdem konnten wir am gestrigen Freitag noch ein paar Testspiele gegen die Jungs vom F.C. Hansa Rostock absolvieren. Das war wichtig, um sich schon einmal mit der Final-Location vertraut zu machen und sich für das Final-Wochenende einzuspielen. Bei uns kribbelt es schon, wir sind bereit und haben große Lust, loszulegen.

... die Gruppen-Gegner Bremen, St. Pauli & Leipzig: Auf uns warten absolute Top-Gegner. Werder Bremen ist zweimaliger Club-Meister im eFootball (2018/19 & 2019/20), St. Pauli amtierender Vizemeister und RB Leipzig Serienmeister der Divison-Süd - gerade Leipzig hat mit Umut Gültekin und Anders Vejrgang sehr, sehr starke Spieler in seinen Reihen. Wir freuen uns, dass wir die Gelegenheit bekommen, uns mit der FIFA-Elite messen zu können. Wir haben Respekt, wollen aber mutig gehen und unser Spiel durchziehen.

... die Erwartungen an das Final-Wochenende: Wir haben während der regulären Saison gezeigt, dass wir uns vor niemanden verstecken müssen, gehen daher selbstbewusst in das Final-Wochenende. Wir denken Schritt für Schritt und wollen über einzelne Siege aus der Gruppenphase herauskommen und auch am Sonntag noch alle Chancen besitzen. Egal wie dieses Wochenende ausgeht: Ich bin sehr stolz darauf, was die Mannschaft diese Saison bisher schon erreicht hat. Das kann uns keiner mehr nehmen, und genau das könnte uns dieses Wochenende noch gefährlicher machen: Wir haben nichts zu verlieren!

Weitere Informationen zum Finale um die Club Championship gibt es hier.