skip_navigation

Saison

20.12.21

So sieht der Winterfahrplan der HSV-Profis aus

Nach dem letzten Spiel im Kalenderjahr 2021 steht nun zunächst ein Weihnachtsurlaub auf dem Plan. Schon ab dem 26. Dezember wird aber wieder trainiert.

Der letzte von insgesamt 20 Pflichtspiel-Akten hat nochmal richtig Körner gekostet: Am vergangenen Sonnabend (18. Dezember) trennten sich die Rothosen im Zweitliga-Topspiel mit 1:1 vom FC Schalke 04 und gingen dabei erneut an die körperlichen Grenzen. Der Lohn für die harte Arbeit im ersten Halbjahr 2021/22 ist allerdings manierlich, schließlich stehen unterm Strich neun Siege, neun Remis und nur zwei knappe Niederlagen zu Buche. Das reicht für Platz 3 in der 2. Bundesliga, als zusätzliches Highlight wurde das Achtelfinale im DFB-Pokal erreicht. 

Dementsprechend verdient ist die kleine Verschnaufpause, die den HSV-Profis nun bevorsteht. In den kommenden Tagen soll der Fokus auf die Regeneration gelegt werden, die Weihnachtstage können also voll und ganz für das Aufladen der stark beanspruchten Kraft-Akkus genutzt werden. Ab dem 26. Dezember greifen dann die individuellen Trainingspläne, die den Spielern beim letzten Zusammentreffen nach dem Schalke-Spiel ausgehändigt wurden. Schon kurz vor dem Jahreswechsel, am 30. Dezember, beginnt dann wieder das Teamtraining und die damit verbundene Vorbereitung auf die Rest-Rückrunde. Das Wintertrainingslager im südspanischen Sotogrande (2. bis 8. Januar) soll in diesem Kontext für den nötigen Feinschliff sorgen, damit der terminlich straffe Start in das Fußballjahr 2022 mit Erfolgserlebnissen begangen werden kann. Am 14. Januar gastieren die Rothosen in Dresden (Anstoß: 18.30 Uhr), nur vier Tage später steht das DFB-Pokal-Spiel in Köln auf dem Spielplan (18. Januar, Anstoß: 18.30 Uhr). Abgerundet wird die Englische Woche durch das Heim-Stadtderby gegen den FCSP (21. Januar, Anstoß: 18.30 Uhr). Für die ersten Akte im neuen Jahr werden also wieder reichlich Körner benötigt.