skip_navigation

Vorbericht

23.07.21

Spieltag kompakt: Alle Infos zum Saisonauftakt

Der HSV eröffnet die Zweitliga-Saison 2021/22 mit dem Gastspiel in Gelsenkirchen. Alle Infos zum Auftakt auf Schalke gibt es hier kompakt und komprimiert serviert.

100 Mal haben der HSV und der FC Schalke 04 in der Bundesliga (seit 1963) die sportlichen Klingen gekreuzt. 38 Rothosen-Siege, 24 Remis und 38 S04-Erfolge weist die geschichtsträchtige Statistik aus. Am heutigen Freitagabend um 20.30 Uhr (ab 20.15 Uhr live im HSVnetradio) werden die beiden Traditionsvereine erstmals in der 2. Bundesliga aufeinandertreffen – und das vor fast 20.000 Zuschauern in der Veltins-Arena. Es bahnt sich ein emotionaler Saisonauftakt an, den der HSV im ersten Pflichtspiel von Cheftrainer Tim Walter zu gern erfolgreich gestalten würde. Die HSV-Profis haben sich in den vergangenen Wochen intensiv auf diesen Tag vorbereitet und mit dem 1:0-Testspielsieg gegen den FC Basel 1893 am vergangenen Sonnabend (17. Juli) nochmal wichtiges Selbstvertrauen getankt. Jetzt werden die Leinen endlich auch in der Liga losgelassen! 


Die Personalsituation

Dass Cheftrainer Tim Walter beim Saisonauftakt auf Stephan Ambrosius (Reha nach Kreuzbandriss) und Tom Mickel (Schulter-Verletzung) verzichten muss, stand schon vor Beginn der Woche fest. Darüber hinaus wird der 45-Jährige aller Voraussicht nach auch nicht mit Jeremy Dudziak (Knöchelprobleme) und Josha Vagnoman (Muskelfaserriss im Oberschenkel) planen können. Die beiden Rekonvaleszenten trainierten zuletzt nur im Kraftraum. Auch Anssi Suhonen (Oberschenkelprobleme) wird fehlen. Ein kleiner Hoffnungsschimmer besteht dafür bei Sonny Kittel (Foto, nach Haarriss im Wadenbein), der zuletzt wieder teilweise im Teamtraining mitmischen konnte. „Wir müssen bei ihm von Tag zu Tag schauen“, sagte Walter in der Pressekonferenz am vergangenen Mittwoch.


Der Gegner

Seit 1991/92 spielte der FC Schalke 04 durchgängig in der Bundesliga, gehörte jahrelang zu den Topclubs der höchsten deutschen Spielklasse und nahm in der Saison 2018/19 sogar noch an der UEFA Champions League teil. In der vergangenen Spielzeit erlebten die Königsblauen dann aber eine geradezu beispiellose Negativserie und stiegen als Tabellenletzter aus der Bundesliga ab. Cheftrainer und Ex-Rothose Dimitrios Grammozis, der im März 2021 eingestellt wurde, konnte den sportlichen Kollaps nicht mehr verhindern. Dennoch durfte er im Amt bleiben und den Neufbau gestalten – gemeinsam mit einem anderen ehemaligen HSVer. Peter Knäbel wurde kurz nach Saisonende zum Sportvorstand ernannt und zeichnet seitdem hauptverantwortlich für die Transfers. Der 54-Jährige konnte einige Ausrufezeichen setzen, allen voran mit der Verpflichtung von Simon Terodde (Foto). Der Torjäger, der in der vergangenen Zweitliga-Saison 24 Treffer für den HSV erzielte, dürfte auch in der neuen Serie wieder als Ausnahmespieler in Erscheinung treten. Aber auch der neue Kapitän Danny Latza (156 Bundesligaspiele) oder Marius Bülter sind namhafte Verstärkungen. Im zuletzt praktizierten 3-5-2-System von Grammozis zeigten die Schalker am vergangenen Freitag (16. Juli) eine gute Testspiel-Leistung gegen Vitesse Arnheim (3:2) und gehen dementsprechend selbstbewusst in das Duell der Traditionsvereine. Bitter in diesem Kontext: Torwart Ralf Fährmann erkrankte an Corona, so dass er nicht zur Verfügung stehen wird.


Das Stadionerlebnis

Endlich kann man wieder guten Gewissens von einem Stadionerlebnis sprechen. Für Corona-Verhältnisse außergewöhnliche 19.770 Zuschauer dürfen heute Abend in der Veltins-Arena den Zweitliga-Saisonauftakt verfolgen. Gäste-Fans sind leider erst ab dem 3. Spieltag gestattet, dennoch dürfte die Stimmung in der Gelsenkirchener Arena außergewöhnlich werden. Es ist rund neun Monate her (18. Oktober 2020), dass Fans in der Heimspielstätte des FC Schalke 04 Platz nehmen durften. Damals sahen 300 Anhänger das 1:1-Remis gegen Union Berlin.


Der Spieltag beim HSV

Das Auswärtsspiel in Gelsenkirchen wird wie gewohnt live und exklusiv bei SKY übertragen. Darüber hinaus seien euch die verschiedenen und vielfältigen HSV-Kanäle ans Herz gelegt, auf denen ihr das Rothosen-Spiel verfolgen könnt.  

HSVnetradio - 90 Minuten hautnah und emotional dabei. Mit viel Fachkompetenz, einer ordentlichen Prise Humor und natürlich ein bisschen blau-weiß-schwarzer HSV-Brille ist das HSVnetradio live dabei. Die beiden Kommentatoren Lars Wegener (Foto, li.) und Thomas Huesmann (re.) melden sich ab 20.15 Uhr mit der Vorberichterstattung und begleiten im Anschluss daran das Spielgeschehen 90 Minuten lang.

HSV.de - Im Live-Ticker könnt ihr die Partie live verfolgen, denn alle zwei bis drei Minuten bekommt ihr das aktuelle Geschehen serviert.

Twitter - Hier bekommt ihr live alle Infos, ebenso wie auf Facebook und Instagram, wo es News, Spielstände und Fotos rund ums Spiel gibt.

HSVtv - Als Abonnent könnt ihr euch nach dem Abpfiff die Partie noch einmal als Re-Live anschauen und bekommt alle Stimmen zum Spiel.

HSVlive- Pünktlich zum Spiel auf Schalke hält die neue Ausgabe des Clubmagazins spannende Stories rund um die Rothosen bereit. 


Der Spieltagscheck

Der HSVtv-Spieltagscheck - präsentiert von eToro - gibt wie immer weitere, exklusive Einblicke in die Vorbereitung der Rothosen. Vor dem Saisonauftakt hat sich der neue Kapitän Sebastian Schonlau ausführlich zu allen relevaten Themen rund um den Saisonstart geäußert. Anschauen lohnt sich!