skip_navigation

Nachhaltigkeit

27.05.22

HSV-Fans spenden 26.427 Pfandbecher für den guten Zweck

Zur Saison 2021/22 wurde in den Public-Bereichen im Volksparkstadion ein Mehrwegbechersystem für den Getränkeausschank eingeführt. Dabei wurde zusammen mit HSV-Catering-Partner Aramark auf eine rundum nachhaltige Lösung gesetzt.

Stadionbesucher hatten in der abgelaufenen Saison die Möglichkeit, das Becherpfand in Höhe von 1 Euro pro Becher zu spenden. Die Spenden aus der Saison 2021/22 kommen zur Hälfte der HSV-Stiftung „Der Hamburger Weg“ und zur anderen Hälfte der Baumpflanzaktion „Mein Baum – Meine Stadt“ zugute.
 


Großer Dank an alle HSV-Fans und freiwilligen Helfer

Bei den vergangenen Heimspielen machten viele HSV-Fans von dieser Möglichkeit Gebrauch und spendeten ihr Becherpfand für den guten Zweck. 26.427 Euro sammelte das Team der HSV-Stiftung mit Unterstützung vieler freiwilliger Helfer über die gesamte Saison ein.

„Ein großes Dankeschön an alle HSV-Fans, die ihr Becherpfand gespendet haben, sowie an alle Helferinnen und Helfer, die uns tatkräftig beim Einsammeln und Auszählen der Pfandbecher unterstützt haben! Wir freuen uns sehr, dass die Möglichkeit zur Pfandspende bereits in der ersten Saison so gut angenommen wurde und wir gemeinsam einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten.“, sagt Marieke Patyna (Leiterin Unternehmensstrategie und Corporate Responsibility).
 


Pfandspenden für den guten Zweck

Die HSV-Stiftung „Der Hamburger Weg“ wird ihre Hälfte der Spenden nutzen, um den eingeschlagenen Weg konsequent fortzuführen und die Stiftungsprojekte weiterhin nachhaltig auszurichten. Bereits in der abgelaufenen Saison hat die HSV-Stiftung einen verstärkten Fokus auf Nachhaltigkeitsaspekte in der Stiftungsarbeit gelegt.

So wurde im Hamburger Weg Klassenzimmer der neue Workshop „Nachhaltigkeit im Volksparkstadion“ durchgeführt. In dem Workshop erhalten Schulklassen ab der Klassenstufe 10 Einblicke in ökologische Themen rund um einen Heimspieltag im Volksparkstadion. Während des Hamburger Weg Weihnachtstages 2021 wurden erstmals Weihnachtsbäume mit Ballen verwendet, die nach ihrem Einsatz wieder in die Natur verpflanzt wurden. Auch die Materialien des Hamburger Weg Schulstarterpaket wurden komplett nach ökologischen Aspekten ausgewählt. Und beim Hamburger Weg Freekick wurde der benötigte Energiebedarf durch umweltschonendere Bezugsquellen gedeckt.

Mit der anderen Hälfte der Spenden werden im Rahmen der Baumpflanzaktion „Mein Baum - Meine Stadt“ 26 Straßenbäume in der Freien und Hansestadt Hamburg gepflanzt.