skip_navigation

Nachwuchs

15.07.21

Nachwuchs-Testspiele vorerst ohne Zuschauende

Vorbereitung im Campus nimmt Fahrt auf - hohe Frequenz an Testspielen für die NLZ-Teams.

Endlich rollt sie wieder, die Kugel im NLZ: Nachdem die U21 bereits Ende Juni in die Sommervorbereitung eingestiegen ist, tummeln sich seit vergangener Woche auch die A- und B-Junioren wieder auf den Trainingsplätzen am Volkspark und in Norderstedt. Auf sie alle warten bis zum Ligastart viele schweißtreibende Einheiten und einige hochkarätige Testspiele. Den Anfang machte die U21 bereits in der vergangenen Woche beim VfL Maschen (7:0). Am Wochenende absolviert der von Pit Reimers trainierte Nachwuchsjahrgang dann ein Kurz-Trainingslager, in dessen Rahmen auch ein Leistungsvergleich mit dem FC Oberneuland ansteht (18.07.). Zudem sind weitere Partien gegen den HSC Hannover (23.07.), den Lüneburger SK (27.07.) und Alemannia Aachen (31.07.) angesetzt. 

Die A-Junioren von Oliver Kirch absolvieren am Sonnabend (17.07.) ihr erstes Testspiel gegen die U19 von Eutin 08, ehe in den kommenden Wochen weitere Härtetests gegen die A-Junioren von Drochtersen/Assel (21.07.), Borussia Dortmund (25.07.) und Borussia Mönchengladbach (29.07.) anstehen. Im August sind zudem Vorbereitungsspiele gegen HSV III (01.08.) und die U23 des VfB Lübeck (07.08.) geplant. Ebenfalls am Sonnabend testet die U17 gegen die U19 des SV Eichede und misst sich an den folgenden beiden Samstagen zunächst mit der U19 des ETV (24.07.) sowie anschließend mit der U17 von Hertha BSC (31.07.). Im August sind zudem Begegnungen gegen die eigene U19 sowie die U19 aus Norderstedt (07.08.) angesetzt. Gleich sieben Leistungsvergleiche stehen indes für die U16 auf dem Programm. Das Team nimmt am Sonnabend, 24.07. an einem von der U16 des VfB Lübeck ausgerichteten Turnier teil und absolviert darüber hinaus Partien gegen die U17 des SV Eichede (21.07.), der Berliner Füchse (29.07.), die U16 von Arminia Bielefeld (31.07.), die U16 des VfL Güldenstern Stade (04.08.), RSV Eintracht Stahnsdorf (07.08.) und die U16 des VfL Bochum (14.08.). Für alle Teams soll dann Mitte August die Rückkehr in den jeweiligen Ligabetrieb erfolgen, die genauen zeitlichen Ansetzungen stehen noch aus.

Die Vorbereitungsspiele, die auf den HSV-Plätzen in Norderstedt, an der Alexander-Otto-Akademie sowie an der Hagenbeckstraße ausgetragen werden, müssen leider pandemiebedingt weiterhin ohne Zuschauende stattfinden. Ob und in welchem Rahmen zu den Ligaspielen wieder Fans zugelassen werden, steht noch nicht fest. Sobald es hierzu neuere Informationen gibt, informiert der HSV über seine Kanäle. Für die Partie der U21 beim Lüneburger SK können über den Gastgeber gegen Nachweis einer doppelten Impfung beziehungsweise eines gültigen Negativ-Tests Tickets erworben werden.