Zum Inhalt springen

Nächster Streich der HSV-Panthers?

Verein

11.04.18

Nächster Streich der HSV-Panthers?

Nach dem Sieg im Viertelfinale brauchen die Panthers nur noch einen Sieg für den Einzug ins Finale. Dies soll nun gegen den VfL Hohenstein-Ernsttahl gelingen.

Durch einen souveränen 7:3-Erfolg im Viertelfinale um die deutsche Futsalmeisterschaft machten die HSV-Panthers den Halbfinaleinzug perfekt. Gegen den Futsal Club Warriors Saar um Ex-Premiere-League-Profi Phillip Wollscheid zeigten die Panthers von Beginn an, dass das Viertelfinale nur ein Zwischenschritt zum fünften Titel (den ersten mit dem HSV) werden sollte. Bereits nach 18 Sekunden ging das HSV Top-Team durch Mo Labiadh in Führung. Mit drei Treffern avancierte der tunesische Nationalspieler zum Matchwinner. Bereits am kommenden Sonntag geht es für die Panthers weiter.

Das Halbfinale steht an und das erneut in der heimischen Wandsbeker Sporthalle. Dort empfängt das Team um Nationalspieler Danijel Suntic den VfL Hohenstein-Ernsttahl. Der Gast aus Sachsen bezwang im Viertelfinale den MCH Futsal Club Sennestadt überzeugend mit 3:0. Zudem ist der VfL aktueller Vizemeister. Im vergangenen Jahr verloren sie im Finale um die deutsche Futsalmeisterschaft mit 7:4 gegen den SSV Jahn-Regensburg.

Für das Spiel am Sonntag zählt nur ein Sieg, die Panthers wollen ins Finale und sie wollen den Titel. So äußerte sich auch Panthers-Spieler Nico Zankl im Interview der Woche: „Wir wollen ganz klar die Meisterschaft zurück nach Hamburg holen!“ Für dieses Ziel fehlt noch ein entscheidender Schritt: Ein Sieg am kommenden Sonntag vor heimischen Publikum. Anstoß ist um 14:00 Uhr, Einlass ist bereits ab 13:00 Uhr. Alle HSVer sind herzlich in die Wandsbeker Sporthalle eingeladen, um die HSV-Panthers bei der Mission deutsche Meisterschaft zu unterstützen. Der Eintritt beträgt 5 €, ermäßigt 3 €. Alle Kinder und Jugendlichen unter 16 Jahren erhalten kostenlosen Zugang.

Alle gemeinsam in Richtung Finale!