Zum Inhalt springen

Volksparkfest: Saison-Einstimmung mit 20.000 Fans

Fans

20.07.19

Volksparkfest: Saison-Einstimmung mit 20.000 Fans

Am heutigen Sonnabend (20. Juli) fand bereits zum fünften Mal das große Volksparkfest statt. Rund 20.000 Rothosen-Fans ließen sich diesen Tag nicht entgehen und eröffneten gemeinsam mit dem HSV die neue Saison 2019/20.

Sonnabend, 20. Juli, 10 Uhr morgens: Bei bestem Sommerwetter mit Temperaturen um die 25 Grad öffneten die Tore zum diesjährigen Volksparkfest, das von Popp Feinkost präsentiert wurde. Wie auch in den Vorjahren fand das große HSV-Familienfest wieder auf dem Parkplatz Weiß vor der Osttribüne des Stadions statt. Dort baute der HSV gemeinsam mit seinen Partnern rund 50 Mitmach-Aktionen für die Fans auf, bei denen für jeden etwas dabei war.

Auch in diesem Jahr gab es auf dem Volksparkfest für die ganze Familie wieder tolle Mitmach-Aktionen.
Auch in diesem Jahr gab es auf dem Volksparkfest für die ganze Familie wieder tolle Mitmach-Aktionen.

Abwechslungsreiches Festprogramm für Jung und Alt

Die lütten HSVer konnten sich beim Volksparkfest ordentlich an der Hüpfburg und auf dem Piratenschiff austoben, an der Schussgeschwindigkeitsanlage ihren Abschluss unter Beweis stellen oder beim Fußballbart XXL von ADMIRAL ihre Treffsicherheit zeigen. Außerdem war HSV-Ausrüster adidas wie bereits im vergangenen Jahr mit seinem Soccercourt vertreten und veranstaltete ein Qualifikationsturnier für das Tango League Main Event in Hamburg. Ein besonderes Highlight für die Besucher war auch das Mitmach-Angebot der HSV-Stiftung "Der Hamburger Weg": Bubble Soccer. Dabei konnten die Fans auf dem Kunstrasenplatz neben dem Parkplatz Weiß beim Kicken alles geben und auch einmal etwas härter in die Zweikämpfe gehen, da sie durch die aufblasbare Kugel geschützt waren, die über den Oberkörper gestülpt wurde. Und bei den Ständen des HSV e.V. konnten die Fans zudem zahlreiche Sportarten ausprobieren - von Rollstuhlbasketball über Golf bis hin zum Eishockey. Und selbstverständlich war auch das kulinarische Angebot groß: von herzhaft bis süß, von Fisch bis Stadionwurst, von Crepe bis Eis war alles dabei.

Lukas Hinterseer, hier im Duell mit Ex-Rothose Vincent Kompany, sorgte mit seinem Tor für das zwischenzeitliche 2:0.
Lukas Hinterseer, hier im Duell mit Ex-Rothose Vincent Kompany, sorgte mit seinem Tor für das zwischenzeitliche 2:0.

Remis gegen den RSC Anderlecht

Nachdem sich die Familien auf dem Festgelände schon reichlich amüsiert hatten, ging es für viele von ihnen das erste Mal in der neuen Saison 2019/20 auf die Ränge des Volksparkstadions. Kurz bevor die Rothosen-Fans im Stadion das erste Mal in dieser Saison die Namen ihres HSV grölten, stoch HSV-Clubmanager Bernd Wehmeyer noch das König-Pilsener-Fass für die kommende Spielzeit an und Dino Hermann verteilte das brandneue Heimtrikot an einige Kinder auf den Tribünen. Und dann konnte das Hauptevent des Tages auch losgehen, das Freundschaftsspiel gegen den RSC Anderlecht mit Ex-HSVer Vincent Kompany. Nach 90 Minuten stand ein 2:2-Remis, obwohl die Rothosen zwischenzeitlich mit 2:0 in Führung lagen.

Tim Leibold und Co. schrieben fleißig Autogramme - bis ihnen das Wetter ein Strich durch die Rechnung machte.
Tim Leibold und Co. schrieben fleißig Autogramme - bis ihnen das Wetter ein Strich durch die Rechnung machte.

Autogrammstunde unfreiwillig kürzer

Doch das Unentschieden trübte die Stimmung keineswegs, denn nach Spielende wartete direkt das nächste Highlight auf die Fans: die große zweistündige Autogrammstunde mit dem gesamten Team des HSV. Und zunächst ging alles gut los. Alle Spieler und Trainer verteilten sich auf zwei Zelte auf dem Veranstaltungsgelände und schrieben fleißig Autogramme und schossen Erinnerungsfotos mit den Anhängern. Doch nach 45 Minuten sorgte ein schweres Unwetter mit Platzregen und Gewitter dafür, dass die gesamte Veranstaltungsfläche geräumt werden musste und somit auch die Autogrammstunde früher als gewollt abgebrochen wurde. Aber die Sicherheit geht nun einmal vor.

Die HSV-Helfer gaben allerdings ihr bestes, noch möglichst viele Fans mit unterschriebenen Autogrammkarten der Spieler zu versorgen. Solltet ihr dennoch nicht die Autogrammkarte eures Lieblingsspielers bekommen haben, könnt ihr diese kostenlos bestellen. Sendet eure Anfrage einfach per Post an Hamburger SV, Autogrammpost, Sylvesterallee 7, 22525 Hamburg und fügt einen frankierten und adressierten Rückumschlag dazu.

(Kopie 1)