Zum Inhalt springen

7:0 - HSV gewinnt Test beim NTSV Strand 08

Testspiele

30.08.17

7:0 - HSV gewinnt Test beim NTSV Strand 08

Gegen den Tabellenführer der Oberliga Schleswig-Holstein erzielten Törles Knöll (vier), Patric Pfeiffer, Lewis Holtby und Walace die Treffer für die Rothosen.

Der Hamburger SV hat sein Testspiel im Rahmen der Länderspielwoche beim Oberligisten NTSV Strand 08 mit 7:0 gewonnen. Ohne die neun verreisten Nationalspieler, dafür aber mit reichlich Nachwuchsspielern im Gepäck reisten die Rothosen in die mit 3.200 Zuschauern gefüllte Strand-Arena in Timmendorf. Drei der Youngster, namentlich Patric Pfeiffer, Tobias Knost (beide U19) und Törles Knöll (U21), standen dabei auch prompt in der Startaufstellung und stellten die Weichen frühzeitig auf Sieg. So erzielte Knöll bereits in der 4. Minute nach einer Ecke von Lewis Holtby und einer Kopfballverlängerung von Gideon Jung per Kopf das 1:0. Vier weitere Minuten später tat es ihm Innenverteidiger Pfeiffer dann gleich und köpfte ebenfalls nach einer perfekt getretenen Holtby-Ecke wuchtig in die Maschen – 2:0. Im Anschluss daran agierten die Rothosen im Defensiv-Pressing äußerst dominant, ließen den „Strandpiraten“ kaum Luft zum Atmen und schalteten über die Außenbahnen in Person von Andre Hahn und Bakery Jatta immer wieder zielstrebig und blitzschnell um. Das Ergebnis: weitere Tore. So trat Holtby in der 23. Minute diesmal als Vollstrecker in Erscheinung und markierte das 3:0, ehe Knöll (27.) nach einer gefühlvollen Hahn-Flanke erneut per Kopf auf 4:0 erhöhte. Der zweite Treffer des 19-jährigen Angreifers bedeutete gleichzeitig auch den Halbzeitstand, da Hahn (34.), Holtby (37.) und Jatta (42.) weitere ansehnlich herausgespielte Chancen ausließen. 

U21-Angreifer Törles Knöll vollstreckte gleich viermal und hatte damit Grund zum Feiern.

Zweite Hälfte, noch mehr Talente

Im zweiten Durchgang knüpften die zunächst personell unveränderten Rothosen nahtlos an ihrer souveränen Vorstellung aus den ersten 45 Minuten an. Und zeitnah fand der Ball auch wieder seinen Weg ins Tor. Mittelfeldspieler Walace, in zentraler Schussposition von den Gastgebern fahrlässig allein gelassen, nagelte den Ball aus knapp 17 Metern trocken zum 5:0 ins Netz (55.). Es war die letzte nennenswerte Aktion des Brasilianers, der nach einer Stunde gemeinsam mit Hahn das Feld verließ. Markus Gisdol warf stattdessen mit Moritz-Broni Kwarteng und Tatsuya Ito (beide U21) zwei weitere junge Burschen in die Partie und brachte kurze Zeit später mit Stephan Ambrosius, Sebastian Haut und Christian Stark (alle ebenfalls U21) auch die verbleibenden HSV-Talente. Und diese dribbelten weiter mutig auf. So trug sich Törless Knöll (69. und 75.) zwei weitere Male in die Torschützenliste ein, während Holtby und der eingewechselte Ito jeweils als Vorlagengeber glänzten. Mit dem Schlusspfiff standen dann mit Ausnahme von Außenverteidiger Douglas und Keeper Julian Pollersbeck ausschließlich Nachwuchsspieler auf dem Platz. "Das war ein gelungener Test und konzentrierter Auftritt unserer Mannschaft. Gerade die jungen Spieler haben sich ordentlich gezeigt und angeboten", zog Gisdol ein positives Fazit zum Testspiel an der Lübecker Bucht. 

Das Spiel im Stenogramm:

HSV: Pollersbeck – Diekmeier (69. Ambrosius), Knost, Pfeiffer, Douglas – Jung (69. Haut), Walace (60. Kwarteng) – Hahn (60. Ito), Holtby (69. Stark), Jatta – Knöll 

Tore: 1:0 Knöll (4.), 2:0 Pfeifer (8.), 3:0 Holtby (23.), 4:0 Knöll (27.), 5:0 Walace (54.), 6:0 Knöll (69.), 7:0 Knöll (75.)

 

Die Highlights zum Spiel seht ihr auf HSVtv!