Zum Inhalt springen

Holtby und Doppelpack Lasogga - HSV schlägt Bielefeld mit 3:0

Spielbericht

27.08.18

Holtby und Doppelpack Lasogga - HSV schlägt Bielefeld mit 3:0

Der HSV kann am 3. Spieltag der Saison einen 3:0-Heimerfolg gegen Arminia Bielefeld verbuchen. Die Treffer für die Rothosen erzielten Lewis Holtby (9.) und Pierre-Michel Lasogga (76./88.).  

Der Hamburger SV hat am 3. Spieltag der Zweitliga-Saison seinen ersten Heimsieg eingefahren. Die Rothosen gewannen am Montagabend (27. August) gegen den DSC Arminia Bielefeld mit 3:0 (1:0). Die Elf von Cheftrainer Christian Titz ging vor 46.934 Zuschauern im Volksparkstadion bereits in der 9. Spielminute durch einen Kopfballtreffer von Lewis Holtby mit 1:0 in Führung. Nach wackeligem Start in der zweiten Halbzeit kam der HSV immer besser ins Spiel und belohnte sich durch einen Treffer von Pierre-Michel Lasogga in der 76. Minute. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend per Foulelfmeter machte  er schließlich den Deckel auf die Partie (88.). Am Ende gewannen die Rothosen verdient mit 3:0.

Schöne Geste: Seinen Treffer zum 1:0 feierte Lewis Holtby mit den Mannschaftskollegen und dem Trikot des schwer verletzten Jairo Samperio.
Schöne Geste: Seinen Treffer zum 1:0 feierte Lewis Holtby mit den Mannschaftskollegen und dem Trikot des verletzten Jairo Samperio.

Holtbys Dosenöffner...

Montagabend - immer noch ungewohnt. Doch der HSV und seine Fans nahmen die Situation an und sorgten unter Flutlicht für eine tolle Stimmung. Und das bereits vor Beginn des Spiels, in dem Trainer Christian Titz erstmals auf seinen Kapitän bauen konnte: Hunt war nach auskurierter Wadenverletzung zurück und komplettierte das Hamburger Offensivquartett um Narey, Holtby, Ito und Lasogga. Und diese Offensive sorgte auch direkt von Anpfiff an für viel Schwung - und für den schnellen Führungstreffer.

Narey erkämpfte sich in der 9. Minute einen Eckball, der dank Lasoggas Fußspitze und Holtbys Kopf das schnelle 1:0 für den HSV brachte. Traumstart! Und auch in der Folge bestimmten die Rothosen das Spiel, allerdings ließen sich auch die Gäste trotz des frühen Rückstands nicht beirren, ohne aber die ganz große Gefahr vor dem Hamburger Tor heraufbeschwören zu können. Lediglich nach Standards wurde es in der ersten halben Stunde im Strafraum Pollersbecks ab und an mal brenzlig, aus dem Spiel heraus ließ der HSV nahezu nichts zu. Allerdings, und dies muss als einziger Makel herhalten, erzeugten auch die Hamburger ihrerseits aus der spielerischen Überlegenheit und den vielen guten Ballstaffetten zu wenig Torgefahr, da mangelte es an der entscheidenden Durchschlagskraft oder dem finalen Pass. Und so wurde es kurz vor der Pause tatsächlich doch noch einmal richtig eng, als die Bielefelder erst durch einen Freistoß von Hartherz und kurz darauf durch den frei vor dem Tor stehenden Voglsammer gleich doppelt den Ausgleich auf dem Fuß hatten (40., 42.). Doch beide Male rettete Pollersbeck in höchster Not und brachte die knappe Hamburger Führung in die Halbzeitpause.

Die Vorentscheidung: Pierre-Michel Lasogga dreht sich nach Vorarbeit von Aaron Hunt im Strafraum auf engstem Raum und haut den Ball wuchtig zum 2:0 ins Netz.
Die Vorentscheidung: Pierre-Michel Lasogga dreht sich nach Vorarbeit von Aaron Hunt im Strafraum auf engstem Raum und haut den Ball wuchtig zum 2:0 ins Netz.

... und Lasoggas Entscheidung

Zur zweiten Hälfte stellte Titz um: Janjicic ersetzte Ito und bildete fortan mit Mangala eine Doppelsechs. So wollte der Hamburger Coach seinem zum Ende der ersten Hälfte leicht ins Straucheln geratenen Team mehr Stabilität verleihen. Dies gelang allerdings erst nach gut einer Viertelstunde, bis dahin hatte die Arminia mehr vom Spiel und machte ordentlich Druck. Doch rund um die 60. Minute bekamen die Rothosen wieder mehr Zugriff, übernahmen wieder die Kontrolle und kamen auch ihrerseits zu Offensivaktionen, bei denen Narey immer wieder im Mittelpunkt stand.

Der schnelle Flügelflitzer war oft kaum zu stoppen, schien aber bei seinen Torabschlüssen am heutigen Abend nicht mit dem Glück im Bunde - ganz im Gegensatz zu seinem Offensivkollegen Lasogga, der in der Schlussphase nochmal richtig aufdrehte und das Spiel zugunsten seines Teams entschied. Erst stand Lasogga genau dort, wo ein Mittelstürmer stehen muss und erzielte nach schönem Spielzug über Mangala und Hunt aus der Drehung das 2:0, ehe er in den Schlussminuten auch noch einen Elfmeter herausholte - den er selbstredend höchstpersönlich zum 3:0-Endstand verwandelte. Ein Spielausgang, den sich das Titz-Team allerdings hart erarbeiten musste gegen eine Arminia, die dem HSV zwischen der 30. und 60. Minute sehr schwergemacht hatte. Doch am Ende setzten sich die gute Spielanlage und die offensive Wucht der Rothosen durch und sicherten den ersten Heimsieg, den Mannschaft und Fans ausgiebig feierten. Montagabende können also Spaß machen.

Das Spiel im Stenogramm:

Hamburger SV: Pollersbeck - Sakai (78. David), Bates, van Drongelen, Santos -  Mangala - Narey, Hunt (82. Moritz), Holtby, Ito (46. Janjicic) - Lasogga

Arminia Bielefeld: Ortega - Schütz (72. Clauss), Börner, Behrendt, Hartherz - Edmundsson, Prietl, Seufert (86. Christiansen), Staude - Voglsammer (59. Schipplock), Klos

Tore: 1:0 Holtby (9.), 2:0 Lasogga (76.), 3:0 Lasogga (88.)

Zuschauer: 46.934

Schiedsrichter: Arne Aarnink (Nordhorn)

Gelbe Karten: Mangala (21.) / Edmundsson (62.)

Gelb-Rote Karten: - / -

Rote Karten: - / -

 

Das Spiel im Zeitraffer:

Min. Aktion
9. 1:0! Perfekter Start für den HSV: Narey erkämpft sich gegen zwei Gegenspieler einen Eckball, den Lasogga im Duell mit Arminia-Keeper Ortega gedankenschnell auf Holtby zurückspitzelt - Kopfball aus zehn Metern über alle Bielefelder hinweg ins lange Eck, der HSV führt!
15. Und wieder zappelt das Netz - dieses Mal aber nur von außen. Ito hat einen Bielefelder Klärungsversuch abgefangen und Lasogga schaltet erneut blitzschnell und zieht aus der Drehung ab, trifft aus halblinker Position aber nur das Außennetz.
28. Der HSV presst phasenweise sehr extrem, greift ganz früh an - und kommt durch Lasoggas Ballgewinn am Strafraum gegen Börner zu einer Top-Chance, doch Schiri Aarnink pfeift Lasogga wegen vermeintlichen Foulspiels zurück. Naja...
40. Das war eng: Die Bielefelder erzwingen einen von vielen Freistößen rund um den Hamburger Strafraum, den dieses Mal Hartherz direkt aufs Tor bringt und Pollersbeck zu einer Glanztat zwingt, der den Ball aus dem Winkel holen muss.
42. Und das war jetzt noch enger! van Drongelen spielt einen Querpass in Richtung Pollersbeck, übersieht dabei aber den lauernden Voglsammer, der plötzlich ganz allein vor Polle steht, doch der reißt die Arme hoch und pariert den Lupfer und hält das 1:0 fest.
48. Doppelt knapp: Auf der einen Seite setzt Arminias Hartherz einen 20-Meter-Freistoß haarscharf am linken Pfosten vorbei, ehe Narey im Gegenzug durch die gesamte Bielefelder Hälfte marschiert und von der Strafraumkante ebenfalls Zentimeter am linken Pfosten vorbeizielt.
63. Doppelter Narey: Gleich zweimal in Folge setzt erneut Narey ein Ausrufezeichen, indem er erst eine Hunt-Flanke per Kopf auf das Tor bringt und unmittelbar danach mit links einen Hammer loslässt, der aus 20 Metern nur knapp über den rechten Winkel rauscht.
67. Bielefelds Staude kommt auf dem linken Flügel an den Ball und setzt sich in einem sehr rustikalen Laufduell stark gegen Bates durch, zieht in die Mitte und zirkelt den Ball dann aber flach am langen Eck vorbei.
76. 2:0! Der HSV schlägt eiskalt zu: Mangala erkämpft im Mittelfeld den Ball und passt direkt in den Lauf von Hunt, dessen flache Hereingabe Ortega zwar noch abfälschen kann, doch Lasogga steht goldrichtig und haut den Ball aus zehn Metern in die Maschen. Ja!!!
84. Glück für den HSV: Mangala spielt im Mittelfeld einen zu sorglosen Querpass, der den Bielefelder Konter einläutet - Schipplock findet zwar die Lücke zum Abschluss, doch sein Schlenzer gegen die alten Kameraden küsst nur die Latte.
88. 3:0! Die endgültige Entscheidung! Moritz spielt auf rechts Lasogga frei, der von Börner im Strafraum nur per Foul zu stoppen ist - und Lasso haut den fälligen Strafstoß höchstpersönlich zum 3:0 ins linke Eck. Der Schlusspunkt!
Hamburger SV Statistik zum Spiel DSC Arminia Bielefeld
10 Torschüsse 17
59% Ballaktionen in % 41%
47% Zweikampfquote 53%
85% Passquote 79%
5 Ecken 8
6 Flanken aus dem Spiel 13
6 Abseits 0
17 Fouls am Gegenspieler 10
Narey 5 Torschüsse 3 Voglsammer
Hunt 3 Torschussvorlagen 4 Hartherz
Pollersbeck 99 Ballaktionen 71 Hartherz
Ito 67 % Zweikampfquote 80% Behrendt
Ito 2 Flanken aus dem Spiel 6 Hartherz
*Mehrere Spieler mit dem gleichen Wert

Die Zusammenfassung des Spiels und die kompletten 90 Minuten als Re-Live seht ihr bei HSVtv!

(Kopie 4)