Zum Inhalt springen

Vagnoman erhält Fritz-Walter-Medaille in Silber

Team

12.08.19

Josha Vagnoman erhält Fritz-Walter-Medaille in Silber

Der HSV-Nachwuchsprofi erhält die zweithöchste Einzelauszeichnung im deutschen Fußball. Die Übergabe findet im September beim Länderspiel Deutschland gegen die Niederlande statt.

Große Auszeichnung für HSV-Profi Josha Vagnoman. Der 18-jährige Außenverteidiger bekommt in diesem Jahr die Fritz-Walter-Medaille in Silber verliehen. Der DFB zeichnet damit in jedem Jahr die besten deutschen Nachwuchsspieler aus. „Die Fritz-Walter-Medaille hat sich als bedeutendste Einzelauszeichnung im deutschen Nachwuchsfußball etabliert“, sagt Joti Chatzialexiou. „Die Preisträgerinnen und Preisträger zeichnet eine außerordentliche sportliche Qualität aus, sie sind in der vergangenen Saison absolute Führungsfiguren in ihren U-Nationalmannschaften gewesen“, erklärt der Sportliche Leiter der Nationalmannschaften weiter.

Vagnoman durchlief seit 2010 die Nachwuchsmannschaften der Rothosen, wurde von der U17 bis zur U19 bei den Jugendnationalmannschaften des DFB eingesetzt und lief im letzten Jahr elfmal in der 2. Bundesliga sowie siebenmal in der Regionalliga Nord (1 Tor) für den HSV auf. Die Übergabe der Medaille findet für den gebürtigen Hamburger passenderweise vor der Haustür statt. Die höchste Einzelauszeichnung im deutschen Nachwuchsfußball wird am 6. September am Nachmittag des EM-Qualifikationsspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen die Niederlande in der Hansestadt verliehen.

Die Fritz-Walter-Medaillen in Gold gehen in diesem Jahr an Nicolas-Gerrit Kühn von Ajax Amsterdam und Karim Adeyemi vom FC Liefering. Als beste Juniorin zeichnet der Deutsche Fußball-Bund (DFB) Klara Bühl vom SC Freiburg aus. Neben Vagnoman erhalten die Silbermedaillen Jordan Meyer (VfB Stuttgart) und Lena Sophie Oberdorf (SGS Essen). Mit Bronze werden Yann Aurel Bisseck (Holstein Kiel), Lazar Samardzic (Hertha BSC) und Gia Corley (FC Bayern München) geehrt.

(Kopie 1)