skip_navigation

Allgemein

29.09.17

Hamburger Stiftungstage 2017

Unter dem Motto "Stiftungen bewegen die Stadt" präsentierten sich Hamburgs Stiftungen bereits zum fünften Mal einem breiten Publikum. Vom 9. bis zum 13. Oktober präsentierten sich über 105 Stiftungen mit einem vielfältigen Programm verteilt in der Stiftungshauptstadt Hamburg.

Bereits zum fünften Mal fanden die Hamburger Stiftungstage statt. Dabei steht das vielseitige Wirken dieser gemeinnützigen Institutionen in der Hansestadt im Vordergrund und es soll sicht- und erlebbar gemacht werden, wie sie das Bild Hamburgs als Stiftungshauptstadt Deutschlands stärken mit ihrem Engagement stärken. Fünf Tage lang öffneten Stiftungen im Oktober ihre Türen, informierten über ihre Aktivitäten, Stipendien- und Förderprogramme, stellten Projekte vor und luden zu Ausstellungen, Workshops, Theaterabenden, Konzerten und zum Mitmachen ein.

Auch die HSV-Stiftung der Hamburger Weg nutzte diese tolle Plattform, um über die eigene Stiftungsarbeit zu informieren und sich mit anderen Stiftungen auszutauschen. Interessierte Gäste konnten sich am 10. Oktober bei einer spannenden Podiumsdiskussion zum Thema „Soziales Engagement in der Fußball Bundesliga“ einen Eindruck über die Stiftungsarbeit des Hamburger Wegs und das soziale Engagement der Diskussionsteilnehmer machen. Nicola Menke, Marcell Jansen, Sven Neuhaus, Dirk Böge und Matti Steinmann nahmen sich ausgiebig Zeit und trugen abwechslungsreiche Berichte zum Thema des Abends bei. Auch nach der offiziellen Diskussionsrunde wurden alle Fragen ausführlich beantwortet und der ein oder andere Fotowunsch erfüllt.

Am 12. Oktober stand dann der Fachtag der Hamburger Stiftungstage auf dem Programm. Die gastgebende Körber Stiftung lud alle Stiftungsvertreter aus dem Raum Hamburg zum gegenseitigen Austausch und der Teilnahme an lehrreichen Workshops ein.