skip_navigation

Wörterbuch in Leichter Sprache

Buchstabe I


Indirekter Freistoß

Der Spieler legt den Ball auf die Stelle, wo das Foul passiert ist.

Der Spieler darf nun den Ball spielen.

Oder ein anderer Spieler aus seiner Mannschaft.

Das nennt man: Frei-Stoß.

Zum Beispiel:

Ein Gegner foult einen HSV-Spieler.

Dort wo das Foul war, bekommt der HSV den Ball.

Der Gegner muss beim Frei-Stoß weit genug vom Ball weg sein.

Beim Frei-Stoß gibt es 2 verschiedene Arten:

  • direkter Frei-Stoß
  • indirekter Frei-Stoß

Was für einen Frei-Stoß es gibt, entscheidet der Schieds-Richter. 

Beim indirekten Freistoß darf der Spieler den Ball nicht direkt ins Tor schießen.

Der Ball darf nur ins Tor, wenn vorher ein anderer Spieler den Ball berührt.

Es gibt ein Zeichen für den indirekten Frei-Stoß:

Der Schieds-Richter hebt den linken Arm.


Inklusion

Inklusion bedeutet:

Jeder gehört dazu. 

Jeder kann überall mitmachen.

Inklusion ist für alle Menschen wichtig.

Inklusion im Fußball bedeutet:

Alle Fußball-Fans können Fußball-Spiele besuchen.

Alle Fußball-Fans verstehen Informationen von dem Fußball-Verein.

Hier findest Du alle Informationen zu diesem Thema:

https://inklusion-fussball.de/was-ist-inklusion-leichte-sprache

Die Seite ist in Leichter Sprache.


Interview 

Interview ist ein englisches Wort.

Es wird so gesprochen: Interwju.

In einem Interview stellt ein Reporter einem Spieler viele Fragen.

Oder dem Trainer.

Ein Interview findet vor oder nach dem Spiel statt.