Zum Inhalt springen

HSV-Splitter

19.08.17

Diagnose von Müller am Sonntag

Nicolai Müller verdrehte sich beim Jubeln über das 1:0 das Knie und musste kurze Zeit später ausgewechselt werden. Heribert Bruchhagen wird am Sonntag zu Gast im Sport1-Doppelpass sein.

Sonnabend, 19.08.17

+++Diagnose von Müller am Sonntag+++

Es war die kurioseste und gleichzeitig unglücklichste Szene des Tages. Nicolai Müller verdrehte sich beim Jubeln über das 1:0 das Knie und musste kurze Zeit später ausgewechselt werden. Welche Verletzung sich der Sieg-Torschütze zugezogen hat, konnte am Abend noch nicht festgestellt werden. Dafür bedarf es weitere Untersuchungen. Die genaue Diagnose wird am Sonntag erwartet.

+++Boxer Artem Harutiunian lobt die Stimmung+++

Vom Flüchtling zum olympischen Bronze-Medaillengewinner: Artem Harutiunian hat eine erstaunlichen Weg hinter sich gebracht. Am Sonnabend war der in armenische Boxer (Weltergewicht), der in Rio die erste deutsche Medaille seit 12 Jahren holte, zu Gast im Volksparkstadion. In einem Interview in der Halbzeit zeigte sich 27-jährige begeistert von der Atmosphäre im HSV-Stadion. "Die Stimmung hier ist super. Ich hoffe, dass ich diese auch bei meinem Turnier erleben darf", sagte Harutiunian, der vom 25. August bis  2. September in der Sporthalle Hamburg in seiner Heimatstadt um den WM-Titel boxt.

+++Bruchhagen zu Gast im Doppelpass+++

Heribert Bruchhagen wird nach dem Ligaauftakt des HSV am Sonntag zu Gast im Sport1-Doppelpass sein. Der HSV-Vorstandsvorsitzende wird sich ab 11 Uhr den Fragen von Moderator Thomas Helmer stellen. Als weitere Gäste werden unter anderem Leipzigs-Sportdirektor Ralf Rangnick sowie der ehemalige HSV-Coach Armin Veh erwartet. 


Freitag, 18.08.17

+++Siebert an der Pfeife+++

Den Bundesliga-Auftakt des HSV gegen den FC Augsburg wird Schiedsrichter Daniel Siebert aus Berlin leiten. Für den Unparteiischen ist diese Begegnung keine unbekannte. Der 33-järhige Lehrer hatte schon zweimal das Vergnügen die Rothosen im Volksparkstadion gegen den FC Augsburg zu pfeifen. Am 7. Dezember 2013 gab es ein 0:1, in der vergangenen Saison konnte der HSV das Spiel am 10. Dezember 2016 aber mit 1:0 für sich entscheiden. Wiederholung absolut erwünscht.

+++A7-Abfahrt Volkspark geöffnet+++

Gute Nachrichten für alle Fans, die am morgigen Sonnabend mit dem Auto zum Volksparkstadion anreisen und über die A7 aus Richtung Norden kommen. Von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr wird die ansonsten derzeit wegen Bauarbeiten gesperrte Autobahnabfahrt "Volkspark" kurzzeitig für den Verkehr geöffnet sein.

+++Schweigeminute für die Opfer von Barcelona+++

Vor dem Hintergrund des Anschlags von Barcelona wird es unmittelbar vor dem Anpfiff der Partie des HSV gegen den FC Augsburg eine Schweigeminute geben. Die DFL lässt diese bei allen Spielen des anstehenden Spieltags (sowohl in der 1. als auch in der 2. Bundesliga) durchführen. Dazu werden die Teams mit Trauerflor spielen.


Donnerstag, 17.08.17

+++Kostenloses WLAN im gesamten Volksparkstadion+++

Der HSV freut sich sehr, ab der Saison 2017/18 allen Gästen des Volksparkstadions ein kostenfreies WLAN anbieten zu können. Dazu wählen sich alle Interessierten auf ihrem Smartphone einfach in das WLAN-Netz "HSV free Wifi" ein. Dies ist mit Anerkennung der Geschäftsbedingungen mit nur einem Klick möglich.

Da es sich noch um die Anfangspase dieses Dienstes handelt, bitten wir alle Nutzer im Vorwege schon darum, mögliche technische Probleme mit Nachsicht zu behandeln, uns diese aber unbedingt als Rückmeldung zurückzuspielen. Nur so können wir die technischen Gegebenheiten stetig verbessern.

+++Änderung der Stadionordnung: Keine Taschen größer als DIN A 4 erlaubt+++

Zur neuen Saison hat der HSV seine Stadionordnung um einen wichtigen Punkt ergänzt, der aufgrund der nötigen Sicherheitsvorkehrungen in anderen Veranstaltungsorten schon seit längerer Zeit üblich ist. Den Besuchern des Volksparkstadions ist das Mitführen von Aufbewahrungsgegenständen wie zum Beispiel Rucksäcken, Handtaschen oder Turnbeuteln nur erlaubt, wenn diese nicht die Größe einer Fläche DIN A 4 übersteigen. Größere Gegenstände müssen an den Taschen-Aufbewahrungsboxen an der Süd-West und Nord-Ost-Seite des Stadions abgegeben, oder am besten einfach zuhause gelassen werden.

+++Herzlichen Glückwunsch, Markus Gisdol!+++

Am 17. August 1969 erblickte Markus Gisdol in Geislingen an der Steige das Licht der Welt. Dementsprechend feiert der Cheftrainer der Rothosen am heutigen Donnerstag seinen 48. Geburtstag. Der gesamte Verein wünscht alles Gute und natürlich viel Glück am Sonnabend, wenn die Spieler ihrem Coach mit einem erfolgreichen Saisonauftakt gegen den FC  Augsburg noch ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk überbringen könnten.


Mittwoch, 16.08.2017 

+++Hohe Intensität, Ekdal zurück+++

Nach einem trainingsfreien Tag am Dienstag starteten die Rothosen heute in die Vorbereitung für das Saisonauftakt-Spiel gegen den FC Augsburg (Sonnabend, Anstoß: 15:30 Uhr). Bei der knapp 80-minütigen Trainingseinheit ging es dabei ordentlich zur Sache: Nach dem Pokal-Aus in Osnabrück agierten die Rothosen mit reichlich Wut im Bauch und einer gesunden Körpersprache. Diese legte auch Defensivallrounder Albin Ekdal an den Tag und absolvierte erstmals nach seinen Rückenproblemen wieder das volle Mannschaftstraining. Währenddessen trainierte Aaron Hunt mit Reha-Trainer Sebastian Capel auf dem Nebenplatz und Angreifer Andre Hahn im Trainingszentrum der Rothosen individuell. Am Nachmittag bittet Cheftrainer Markus Gisdol seine Schützlingen dann zur zweiten Einheit - diese findet voraussichtlich im Kraftraum statt. 

+++Herzlichen Glückwunsch, Polle!+++

Alles Gute, Julian Pollersbeck! Der junge Torhüter des HSV feiert heute seinen 23. Geburtstag. „Polle“, wie er von seinen Mitspielern genannt wird, war im Sommer vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern an die Elbe gewechselt. Bei den Pfälzern stand er in der vergangenen Spielzeit 31-mal zwischen den Pfosten und blieb dabei 14-mal ohne Gegentreffer. Gemeinsam mit Gideon Jung gewann er mit der deutschen U21-Nationalmannschaft im Juni den EM-Titel.

Der Hamburger SV gratuliert Polle herzlich zum Geburtstag und wünscht alles Gute!

+++Mitglieder-VVK für Auswärtsspiel in Leverkusen gestartet+++

Es ist das erste Sonntagsspiel für die Rothosen in der neuen Saison. Am 24. September um 18 Uhr ist der HSV bei Bayer 04 Leverkusen zu Gast. 

Wer sich das Auswärtsspiel der Rothosen bei der Werkself vom Rhein nicht entgehen lassen möchte, kann jetzt zuschlagen. Seit 8 Uhr läuft der Mitglieder-Kartenvorverkauf im HSV-Onlineshop. Pro Mitglied können bis zu vier Karten erworben werden. Bitte beachtet, dass Tickets für Auswärtsspiele ausschließlich online erworben werden können.

Der freie Vorverkauf startet am 18. August. 

Alle weiteren Informationen zum Vorverkauf findet ihr hier.


Dienstag, 15.05.2017

+++Noch knapp 10.000 Karten für Augsburg-Spiel verfügbar+++

Am kommenden Sonnabend (19. August) geht es endlich wieder los und die bundesligafreie Zeit hat ein Ende. Um 15:30 Uhr trifft der HSV im heimischen Volksparkstadion im ersten Bundesliga-Spiel der neuen Saison auf den FC Augsburg. 

Bislang wurden rund 47.000 Karten für das Spiel verkauft. Wer sich den Bundesliga-Auftakt des HSV nicht entgehen lassen möchte, der kann jetzt noch zuschlagen. Tickets gibt es wie gewohnt im HSV-Onlineshop, über die HSV-Hotline 040/4155-1887, im HSV Service-Center sowie in den HSV-Fanshops.


Montag, 14.05.2017

+++Herzlichen Glückwunsch, HW4!+++

Der ehemalige HSV-Kapitän Heiko Westermann, der bei den HSV-Fans aufgrund seiner Rückennummer den liebevollen Kosenamen HW4 bekommen hat, feiert heute seinen Geburtstag. Der Abwehrspieler, der in 173 Pflichtspielen für die Rothosen auflief und mittlerweile seine Fußballschuhe beim österreischichen Traditionsclub Austria Wien schnürt, wird heute 34 Jahr alt. Der gesamte Verein wünscht alles Gute.

+++HSV trauert um Alois Eisenträger+++

Der HSV trauert um Alois Eisenträger. Der ehemalige Spieler der Rothosen war als erster deutscher Profi in England aktiv und starb in der vergangenen Woche im Alter von 90 Jahren. Eisenträger wurde 1927 in Hamburg geboren und spielte bis zur A-Jugend beim HSV. Als Kriegsgefangener kam er nach England und unterschrieb 1949 einen Profivertrag bei Bristol City, zu der Zeit in der Dritten Division. Eisenträger war damit der erste deutsche Fußballprofi auf der Insel nach dem Kriegsende. Er hatte zuvor schon für die Amateurklubs Herne Bay FC und Trowbridge Town gespielt. Bis 1958 bestritt der Stürmer 246 Liga- und Cupspiele für Bristol City, dabei erzielte er 57 Tore. Den Kontakt nach Hamburg und zum HSV hielt er bis heute. Das aufrichte Beileid und tiefe Mitgefühl gilt der Familie, Freunden und Bekannten.

(Kopie 1)