Zum Inhalt springen

HSV-Splitter

HSV-Splitter

14.08.18

Den HSV live auf Sky verfolgen

Mit Sky könnt ihr 572 Spiele der Bundesliga und alle Partien der 2. Bundesliga live mitverfolgen. Wer jetzt abonniert, erhält zudem ein originales HSV-Trikot gratis zum Abonnement dazu.

Dienstag, 14.08.2018

+++Den HSV live auf Sky verfolgen+++

HSV-Fans aufgepasst! Ihr könnt nicht immer live im Stadion mit dabei sein, wollt aber kein Spiel eures HSV mehr verpassen? Dann haben wir genau das Richtige für euch. Sky zeigt alle Spiele des Hamburger SV in der 2. Bundesliga live. Spielen die Rothosen Mal nicht? Mit Sky könnt ihr 572 Spiele der Bundesliga und alle Partien der 2. Bundesliga live mitverfolgen, einzeln oder in der Sky-Konferenz. Und noch eine Besonderheit. Wer jetzt abonniert, erhält zudem ein originales HSV-Trikot gratis zum Abonnement dazu. Sichert euch jetzt euer Sky-Abo. Zur Buchung.

+++Hunt und Steinmann fehlen auch gegen Erndtebrück+++

Für den HSV steht in dieser Woche ein volles Programm auf dem Zettel. Am morgigen Mittwoch empfangen die Rothosen den FC Bayern München (18 Uhr) zum Testspiel im Volksparkstadion. Nur drei Tage später reist die Mannschaft schon zum Pokalspiel nach Siegen, wo sie auf den TuS Erndtebrück (Sonnabend, 18:30 Uhr) treffen. Aaron Hunt (Faszieneinriss in der Wade) und Matti Steinmann (Oberschenkelprobleme) werden ihrem Team dabei weiterhin nicht zur Verfügung stehen. Bei beide läuft der Heilungsprozess zwar gut, die kommenden beiden Partien kommen aber noch zu früh. "Wir wollen bei Aaron und Matti kein Risiko eingehen. Wir planen mit beiden für das Heimspiel gegen Arminia Bielefeld", erklärte Cheftrainer Christian Titz die aktuelle Situation um die beiden Akteure.  

+++Anmeldungen für den Fußballschulen-Cup laufen+++

Am 25. und 26. August findet der Fußballschulen-Cup in Tornesch statt. Hierfür können sich alle Teilnehmer der diesjährigen Fußballschulen-Camps anmelden. Ihr meldet euch hierbei einzeln zum Turnier an und werdet dann vor Ort einer Mannschaft zugelost. Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass die Teams sehr schnell zusammenwachsen und toller Fußball gespielt wird.

Weitere Informationen zum Fußballschulen-Cup und zur Anmeldung findet ihr hier...

+++Bewerbungsphase für die Rautenbande bis zum 15. August+++

HSV-Kids aufgepasst! Wer von euch hat noch nicht davon geträumt, einmal mit den Spieler des HSV ins Volksparkstadion einzulaufen? Diese Möglichkeit bekommt ihr jetzt. Noch bis zum 15. August läuft die Bewerbungsphase für die "Rautenbande". Ob beim Bolzen mit Freunden, beim Eis essen in der Sonne oder am Strand im Urlaub. Schickt uns eure Fotos auf denen ihr mit der HSV-Raute zu sehen seid und schon habt ihr euch beworben. Eine Voraussetzung müsst ihr allerdings zuvor erfüllen: Um einen Platz in der Rautenbande zu bekommen, müsst ihr ein aktives Mitglied des Kids-Clubs sein. Bewerbt euch jetzt und seid dabei.

Weitere Informationen zur Rautenbande findet ihr hier...

+++Westermann und Töfting feiern Ehrentag+++

Am heutigen Dienstag feiern zwei ehemalige HSV-Akteure ihren Ehrentag. Heiko Westermann wird heute 35 Jahre jung. "HW4", wie er von vielen Fußballfans genannt wird, absolvierte zwischen 2010 und 2015 insgesamt 173 Pflichtspiele in Liga und Pokal für den HSV, in denen er elf Tore erzielte und sechs weitere auflegte. Nach seiner Zeit bei den Rothosen war er noch an unterschiedlichen Stationen aktiv. Über Betis Sevilla in Spanien wechselte er in die Eredivise zu Ajax Amsterdam, ehe er schließlich sein Glück in Österreich bei Austria Wien suchte. In diesem Sommer beendete Westermann seine aktive Karriere.

Stig Töfting wechselte im Sommer 1993 in die Elbstadt zum HSV. Nach zwischenzeitlichen Leihen zu Odense BK und seinem Heimatverein Aarhus GF holten diese ihn nach der Spielzeit 1994/95 wieder fest zurück. Im Jahr 2000 wechselte Töfting erneut zum HSV und blieb zwei Jahre. Insgesamt bestritt der ehemalige dänische Mittelfeldspieler 71 Spiele für den HSV und erzielte dabei fünf Tore. Für die dänische Nationalmannschaft nahm er zudem an der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea teil. Heute feiert er seinen 49. Geburtstag. Der HSV wünscht beiden alles Gute!


Montag, 13.08.2018

+++Familienblock XXL im Testspiel gegen Bayern München+++

Für das Testspiel gegen den FC Bayern München am 15. August (Mittwoch, Anstoß 18:00 Uhr) sind noch ausreichend Karten verfügbar. Bisher wurden rund 23.000 Tickets für die Begegnung gegen den deutschen Rekordmeister abgesetzt. Dabei lohnt sich vor allem ein Besuch mit der ganzen Familie. Denn im Zuge des Freundschaftsspiel wird die gesamte Südtribüne des Volksparkstadions zum Familienblock XXL mit vergünstigen Ticketpreisen. Sichert euch jetzt also eure Karten für das Testspiel gegen die Bayern, die mit Trainer Niko Kovac und Sportdirektor Hasan Salihamidzic übrigens auch mit zwei ehemaligen und verdienten HSV-Spielern im Gepäck anreisen. 

Hier geht´s zur Buchung.

+++Spieltagsführung zum Bayern-Test+++

Im Rahmen des Testspiels gegen den FC Bayern München bietet der HSV eine besondere Spieltagsführung an. Neben der üblichen Stadion- und Museumsführung erhalten die Teilnehmer im Anschluss den Zutritt für das Duell gegen den deutschen Rekordmeister dazu. Dieser ist im Angebot integriert. Eine Anmeldung ist erforderlich. Zudem wird es am Freitag (17. August) eine öffentliche Kinderführung geben. Auch hierfür muss sich vorab angemeldet werden. 

Weitere Informationen zur Buchung beider Programme findet ihr hier.

+++Titz lobt Team und Fans+++

Einen Tag nach dem Sieg über Sandhausen äußerte sich HSV-Coach Christian Titz in der Presserunde zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: "Wir haben in Sandhausen eine Reaktion gezeigt und eine Antwort auf dem Platz gegeben. Wir sind sehr diszipliniert aufgetreten und haben 70 Minuten sehr gut gespielt. Ich bin zufrieden mit der Art, wie wir aufgetreten sind." Zudem wies der 47-jährige Fußballlehrer darauf hin, dass durch den Erfolg selbstverständlich auch ein gesteigertes Selbstvertrauen innerhalb der Mannschaft entstanden sei. Ein besonderes Lob fand der Coach auch für die eigene Anhängerschaft: "In Sandhausen hat man wieder gesehen, wie gut die Unterstützung unserer Fans ist. Sie haben das Team wirklich toll unterstützt und die Stimmung im Stadion war sehr beeindruckend. Es war gefühlt eine Heimspiel-Atmosphäre."

Auf die Frage, wie zufrieden er nun nach Abschluss der Kaderplanung auf Seiten der Spielerverpflichtungen sei, antworte Titz deutlich: "Wir haben einen guten Kader. Durch die beiden Neuen sind wir in der Breite nun ausgewogener. Man hat auch gestern schon gesehen, dass uns Orel Mangala als Spielertyp gut tut. Er ist ein Balljäger, hat zudem eine gute Robustheit und eine gewisse Wucht im Zweikampfverhalten. Für das was wir vorhaben bin ich froh, dass wir diesen Kader haben."

+++Auslaufen und Spielersatztraining um 11 Uhr+++

Einen Tag nach dem 3:0-Erfolg beim SV Sandhausen finden sich die Profis des HSV am Montag um 11 Uhr zum Auslaufen auf dem Trainingsgelände des Volksparkstadions zusammen. Die Spieler, die am gestrigen Sonntag in Sandhausen nicht zum Einsatz kamen, absolvieren parallel dazu ein Spielersatztraining. 

+++Hamburger Weg-Freekick-Finale in Steilshoop+++

Am morgigen Dienstag (14. August) findet zwischen 14 und 18 Uhr das Finale des Hamburger Weg-Freekick statt. Unter dem Motto "Fußball-Weltmeisterschaft in Russland" können sich Kinder und Jugendliche noch einmal richtig austoben und ihre eigene "Mini-WM" untereinander ausspielen.

+++Auftaktniederlage für Erndtebrück+++

Am kommenden Sonnabend (18. August, Anstoß: 18:30 Uhr) tritt der HSV in der ersten DFB-Pokalrunde beim TuS Enrdtebrück an. Der Regionalliga-Absteiger musste zum Auftakt in der Oberliga Westfalen eine Niederlage hinnehmen. Im Siegener Leimbachstadion, wo auch am Sonnabend gespielt wird, unterlag die neu formierte Mannschaft von Trainer Ivan Markow im Derby gegen Sportfreunde Siegen mit 2:3 (1:2). Die Führung durch Mehdi Reichert (24.) währte nur bis kurz vor der Pause. Durch einen Doppelpack von Björn Jost (41.FE, 43.) drehten die Sportfreunde das Spiel. Ryo Suzuki erhöhte nach dem Wechsel auf 3:1 (54.). Der Anschlusstreffer von Pablo Schmitt (86.) kam zu spät.


Sonnabend, 11.08.2018

+++Quintett zur U21+++

Während sich der 18-Mann-Kader mit dem HSV-Tross auf den Weg zum Auswärtsspiel in Sandhausen gemacht hat, stießen mit Fiete Arp, Jonas David, Mo Kwarteng, Stephan Ambrosius und Bakery Jatta fünf Spieler zur U21. Das Team von Trainer Stefan Weiß tritt morgen um 14 Uhr an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage in der Regionalliga Nord im Heimspiel gegen den VfB Oldenburg an und freut sich über die Verstärkung aus dem Profikader.

+++Erfolg der U19 – Niederlage der U17+++

Zum Auftakt der Junioren-Bundesligen gab es für die HSV-Mannschaft einen Sieg und eine Niederlage. Während die U19 ihr Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg durch Tore von Erolind Krasniqi (2) und Ogi Heil mit 3:0 für sich entscheiden konnte, verlor die U17 ihr Heimspiel gegen Hertha BSC mit 1:3 (Tor: Grace Bokake).


Freitag, 10.08.2018

+++Becker: „Wir sind überzeugt von der Qualität unserer Mannschaft“+++ 

Mit Leo Lacroix (AS St.-Etienne) hat der Hamburger SV heute Vormittag seinen siebten Neuzugang verpflichtet. Der 26-jährige Innenverteidiger kommt ebenso auf Leihbasis an die Elbe wie Mittelfeldspieler Orel Mangala (VfB Stuttgart), der am Mittwochnachmittag präsentiert wurde. HSV-Sportvorstand Ralf Becker sieht die Transferperiode auf der Seite der Zugänge damit abgeschlossen und betont: „Wir sind überzeugt von der Qualität unserer Mannschaft, aber werden jetzt auch an den Ergebnissen gemessen.“ Zum jüngsten Neuzugang aus Frankreich, der heute gleich seine erste Trainingseinheit mit dem Team absolvierte, sagt Becker: „Leo ist allein schon wegen seiner Erscheinung ein auffälliger Spieler. Er hat eine gute Größe, ein gutes Zweikampfverhalten und ist ein anständiger Fußballer. Mit ihm haben wir auf jeden Fall einen Spieler gefunden, der uns in dieser Saison stärker machen kann.“   

+++Ekdal in der Warteschleife, Kostic eine Option+++ 

Auch wenn der HSV mit Mangala und Lacroix vermeintlich seine letzten beiden Sommerneuzugänge verpflichtet hat, könnte es auf der Seite der Abgänge noch zu Transfers kommen. Besonders über die beiden WM-Fahrer Albin Ekdal und Filip Kostic wurde dabei in den vergangenen Tagen spekuliert. Sportvorstand Ralf Becker sagt dazu: "Die Situation bei Albin Ekdal ist relativ klar. Er hat früh den Wunsch geäußert, sich sportlich zu verändern. Und wenn wir dort einen Weg finden, der für beide Seiten passt, werden wir dem nachgehen. In dieser Personalie wird es wahrscheinlich in den nächsten Tagen Bewegung geben. Bei Filip Kostic sieht es anders aus. Er hat mit dem Team trainiert und kann am Wochenende spielen." 

+++Pressekonferenz mit Christian Titz um 15:30 Uhr+++

Am Sonntag (12. August, 13:30 Uhr) tritt der HSV zu seinem ersten Zweitliga-Auswärtsspiel beim SV Sandhausen im BWT-Stadion am Hardtwald an. Bereits heute spricht Cheftrainer Christian Titz in der Pressekonferenz vor dem Spiel und stellt sich den Fragen der anwesenden Journalisten. Ihr könnte die PK live ab 15:30 auf HSVtv, Youtube, Facebook und Instagram mitverfolgen. Klickt rein!

+++Liga-Auftakt für U19 und U17+++

Die U21 hat bereits drei Spieltage in der Regionalliga-Nord hinter sich. Nun geben mit der U19 und der U17 zwei weitere Nachwuchsteams des HSV ihren Liga-Auftakt in der Spielzeit 2018/19. Die U19 von Trainer Daniel Petrowsky reist am ersten Spieltag der A-Junioren-Bundesliga zum 1. FC Magdeburg (Sonnabend, 13 Uhr). Nach dem starken zweiten Platz in der Vorsaison gilt es nun, an die guten Leistungen anzuknüpfen.

Die U17 von Coach Pit Reimers empfängt hingegen zum Auftakt der B-Junioren-Bundesliga am Sonnabend den Nachwuchs von Hertha BSC. Anstoß ist ebenfalls um 13 Uhr an der Wolfgang Meyer Sportanlage.    

Ein Interview mit dem sportlichen Leiter des NLZ-Leistungsbereichs, Sebastian Harms, findet ihr hier.


Donnerstag, 09.08.2018

+++HSV Unterwegs: Mit mehr als 4.000 Fans nach Sandhausen+++

Am Sonntag ist es soweit: Der HSV bestreitet sein erstes Auswärtsspiel in der 2. Bundesliga und ist mit dem 15.000 Einwohner fassenden Sandhausen gleich im kleinsten Spielort der Liga zu Gast. Die Gastgeber vom SV Sandhausen haben sich zuletzt mit einer kreativen Werbeaktion selbst auf die Schippe genommen und ließen am Hamburger Hauptbahnhof Plakate aufhängen, die den HSV-Fans den Anfahrtsweg zum Provinz-Stadion erklären. Mehr als 4.000 HSV-Fans werden nun am Sonntag die Reise ins Stadion am Hartdwald antreten. Die HSV-Fanbetreuung ist ebenfalls vor Ort und versorgt euch vorab unter hsv.de/unterwegs wie gewohnt mit allen aktuellen Informationen zur Auswärtsreise. 

Außerdem hat der offizielle HSV Fanclub "Mainhattan Boyz" aus Frankfurt für alle interessierten HSV-Fans einen Treffpunkt in Sandhausen organisiert. Alle weiteren Informationen dazu erhaltet ihr auf der Facebook-Seite des Supporters-Club

+++Doppelter Knie-Ausfall bei Sandhausen+++

Mit Aaron Hunt (Faszieneinriss in der Wade) muss nicht nur der HSV einen Ausfall für den 2. Spieltag der Zweitliga-Saison verkraften. Auch Gegner Sandhausen fehlen mit Stürmer Karim Guede (33) und Mittelfeldspieler Nejmeddin Daghfous (31) zwei Akteure, die zu allem Überfluss sogar mehrere Wochen oder gar Monate ausfallen. So zog sich der gebürtige Hamburger Guede, der von 2005 bis 2006 übrigens auch für die zweite Mannschaft des HSV spielte, einen Innenbandriss im linken Knie zu und wird mehrere Wochen fehlen. Daghfous erwischte es mit einem Kreuzbandriss im rechten Knie sogar noch schlimmer. Er wird dem SVS mindestens sechs Monate nicht zur Verfügung stehen. 

+++Mangala sechster Belgier beim HSV+++

HSV-Neuzugang Orel Mangala ist durch und durch ein Belgier. In der Hauptstadt seines Landes Brüssel geboren, wurde er in der Jugend des 34-fachen belgischen Rekordmeisters RSC Anderlecht ausgebildet und durchlief von der U15 bis zur U21 auch alle Jugendnationalmannschaften seines Landes. Der Leihspieler des VfB Stuttgart, der seit 2016 in Deutschland spielt, ist allerdings nicht der erste Belgier beim HSV, sondern tritt in die Fußstapfen von Vadis Odjidja-Ofoe (3 Spiele/0 Tore), Vincent Kompany (51/4), Emile Mpenza (52/9), Daniel van Buyten (84/10) und Gerard Plessers (93/6). Letztgenannter wechselte 1984 von Standard Lüttich übrigens als erster Spieler des Benelux-Landes zum HSV.

+++Freier Tag zur Regeneration+++

Christian Titz hat diese Woche eine auf den ersten Blick ungewöhnliche Maßnahme getroffen. Am heutigen Donnerstag gab er der Mannschaft noch einmal einen Tag zur Regeneration. Erst am morgigen Freitag trifft sich das Team zur nächsten Einheit auf dem Platz. „Wir haben eine lange Trainingswoche. Zwischen den Spielen gegen Kiel und Sandhausen liegen insgesamt neun Tage. In diesem Zeitraum einen Tag Verschnaufpause einzulegen, kann man machen“, erklärt Sportvorstand Ralf Becker die Gedankengänge.

Titz setzt darauf, dass die Profis ihre Akkus nach den sehr intensiven Trainingstagen nun noch einmal aufladen und dann konzentriert in die letzten beiden Tage gehen. Nach der gestrigen, rund 90minütigen Abendeinheit, geht es am Freitag und Sonnabend noch einmal ans Eingemachte, bevor am Sonntag das Auswärtsspiel beim SV Sandhausen (Anstoß: 13:30, live im HSVnetradio) ansteht.   

+++U11 steigt ins Training ein+++

Auf die Bälle, fertig, los - hieß es diese Woche bei der U11 des HSV. Als letztes Team aus dem Nachwuchsleistungszentrum ist nun auch die jüngste Mannschaft der Rothosen, die sich vor allem aus der Gruppe des Kinderperspektivtraining der letzten beiden Jahre zusammensetzt, ins Training eingestiegen. Zum Anfang gab es für die neuen HSV-Jungs von Coach Frederick Neumann und seinem Co-Trainer Torben Gutmann vor allem eins: Bälle in allen Formen und Farben.

Hier geht's zum Bericht.


Mittwoch, 08.08.2018

+++Titz über Mangala: "Passt sehr gut rein"+++

Kurz nach seiner Vertragsunterschrift am Nachmittag stand Neuzugang Orel Mangala um kurz nach 18 Uhr bereits auf dem Trainingsplatz zu seiner ersten Einheit mit dem neuen Team. Cheftrainer Christian Titz erklärte im Anschluss, warum er sich über die weitere Alternative im Kader freut: "Wir haben für das Mittelfeld noch was Wuchtiges gesucht, jemanden, der auch mit einer gewissen Körperlichkeit spielt. Orel ist ein Spielertyp, der ein Balleroberer ist, der seinen Körper gut reinstellt, der im hohen Tempo anlaufen kann und dabei auch nicht so leicht zu überspielen ist. Deswegen ist es ein Profil, das bei uns sehr gut reinpassen kann." 

Mit seinen ersten Aktionen auf dem Feld hinterließ Mangala einen guten Eindruck, den ihm auch der Trainer attestierte. "Es war für ihn heute kein leichter Tag. Er hat auch nicht viel geschlafen. Dafür hat er heute eine vernünftige Trainingseinheit gezeigt", lobte ihn Titz. Der 1,78 Meter große Mittelfeldspieler stand zudem gleich in der vermeintlichen A-Elf. Dies wollte Titz allerdings nicht als Fingerzeig interpretiert wissen, sondern schob dies auf den Ausfall von Matti Steinmann zurück.  

+++Steinmann bricht Training ab+++

Für Matti Steinmann war die heutige Trainingseinheit früher als erwartet beendet. Der Mittelfeldspieler musste mit bandagiertem Oberschenkel den Platz verlassen, gab aber schon selber Entwarnung: "Nicht so schlimm", sagte er beim Gang in die Kabine. Christian Titz erklärte nach der Einheit, dass es sich um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt hat. "Der Muskel hat bei ihm nach einem Schuss ein bisschen zugemacht. Da hat der Physiotherapeut gesagt, dass wir ihn lieber rausnehmen, wenn wir kein Risiko eingehen wollen. Morgen haben wir einen Tag Pause, dann kann er voraussichtlich Freitag wieder einsteigen", so der Trainer.

+++Hunt fällt gegen Sandhausen aus+++

Bittere Neuigkeiten: Kapitän Aaron Hunt wird dem Hamburger SV auch am 2. Spieltag der laufenden Saison nicht zur Verfügung stehen. Der 31-Jährige, der seit dem Testspiel gegen Monaco an einer hartnäckigen Muskelverhärtung in der Wade laboriert, wurde im UKE Atleticum nochmals untersucht. Dabei wurde via MRT-Untersuchung ein Einriss in der Faszie diagnostiziert, so dass ein Einsatz am Sonntag in Sandhausen nicht in Frage kommt. "Der Faszieneinriss ist an einer schwierigen Stelle. Wir müssen uns ein Stück weit gedulden. Es tut mir vor allem für Aaron leid, aber natürlich auch für uns, weil er ein wichtiger Spieler ist. Er wird noch ein bisschen brauchen, fällt für Sonntag auf jeden Fall aus. Auch für Erndtebrück wird es wahrscheinlich knapp. Wir wollen auf jeden Fall kein Risiko eingehen", erklärte Christian Titz.

Besser sieht es dagegen bei Neuzugang Jairo Samperio und Youngster Fiete Arp aus. Samperio, den zuletzt ebenfalls muskuläre Probleme plagten, absolvierte heute wieder Teile des Mannschaftstrainings. Arp, der gestern einen Schlag auf den Fuß bekam und eine Fußprellung erlitt, wird am Freitag wieder bei der Mannschaft erwartet und setzte das heutige Training aus.

+++Von der Fußballschule ins Volksparkstadion+++

Trotz der bitteren 0:3-Niederlage zum Saisonauftakt gegen Holstein Kiel gab es aus HSV-Sicht auch eine positive Nachricht: So feierte mit dem 18-jährigen Jonas David ein weiterer Youngster aus dem eigenen Nachwuchs sein Profi-Debüt im HSV-Dress. David wechselte vor vier Jahren von Eintracht Norderstedt zum HSV und durchlief fortan alle Jugendmannschaften des Clubs. Mehr noch: Der defensive Mittelfeldspieler, der als 2000er-Jahrgang aktuell noch für die U19 der Rothosen auflaufen könnte, nahm mehrere Male als kleiner Junge an den Camps und Fördertrainings der HSV-Fußballschule teil und lernte dort das Einmaleins des Kickens. Der erste Lohn für die vielen harten Trainingseinheiten folgte am vergangenen Freitagabend, als David in der 56. Minute eingewechselt worden ist und seine ersten Minuten Profi-Luft schnuppern durfte.

Auch ihr träumt davon, einmal als Profi im Volksparkstadion aufzulaufen und wollt stetig euer Spiel verbessern? Dann seid ihr in der HSV-Fußballschule genau richtig! Ab sofort könnt ihr euch wieder sowohl für das Mini-Kicker als auch das Techniktraining der HSV-Fußballschule anmelden. Der nächste Kursblock findet jeweils an sechs Terminen in den Monaten August und September statt. Wollt ihr eure technischen Fähigkeiten am Ball weiter verbessern? Dann meldet euch jetzt zu einem der verfügbaren Termine an. Das Minikicker-Training für die Kleinsten soll neben ersten fußballspezifischen Trainingsinhalten vor allem zur Vermittlung von Freude und Spaß mit dem Ball dienen. 

Weitere Informationen zu den Terminen des Minikicker-Trainings findet ihr hier.

Zur Buchung des Techniktrainings geht es hier.

+++Altintas wechselt in die Türkei+++

Batuhan Altintas verlässt den HSV und kehrt endgültig in seine türkische Heimat zurück. Der 22-jährige Angreifer, der in den vergangenen beiden Spielzeiten bereits an die türkischen Clubs Kasimpasa Istanbul, Yeni Malatyaspor und Gireunspor ausgeliehen war, wechselt mit sofortiger Wirkung zum türkischen Zweitligisten Boluspor. Für den HSV kam der viermalige türkische U21-Nationalspieler einmal in der Bundesliga zum Einsatz. Der HSV wünscht Batuhan für seine Zukunft alles Gute!

+++Neuer Club für Diaz+++

Marcelo Diaz zieht es nach Argentinien: Der 31-jährige Mittelfeldspieler, der sich am 1. Juni 2015 mit seinem direkt verwandelten Freistoßtreffer im Relegationsrückspiel in Karlsruhe als "HSV-Retter" für immer unsterblich machte, wechselt zum Racing Club in die argentinische Hauptstadt Buenos Aires. Zuletzt hatte Diaz in Mexico-Stadt für die UNAM Pumas gespielt. 

+++ VVK-Start für das Spiel in Fürth am 16. August +++

Alle HSV-Mitglieder haben ab dem 16. August die Möglichkeit, bis zu vier Tickets für das Auswärtsspiel in Fürth zu erwerben. Bei der Spielvereinigung tritt der HSV am Donnerstag, den 27. September um 20:30 Uhr an. Der freie Verkauf startet dann genau eine Woche später (23. August). Für das Auswärtsspiel beim „Kleeblatt“ wird es aufgrund des Termins am Donnerstagabend vonseiten des HSV kein Fahrtangebot geben. 

Alle weiteren Infos zu den Vorverkaufsstarts findet ihr hier. 

(Kopie 1)