Zum Inhalt springen

8:0 - HSV gewinnt erstes Testspiel

Testspiele

12.07.17

8:0 - HSV gewinnt erstes Testspiel

Im Test gegen den Rotenburger SV erzielten Andre Hahn, Luca Waldschmidt (je zwei), Nicolai Müller, Bakery Jatta, Sven Schipplock und Pierre-Michel Lasogga die Treffer für die Rothosen. 

Der Hamburger SV hat sein erstes Testspiel in der neuen Saison gewonnen. Im Trainingslager siegten die Rothosen am Mittwochabend gegen den Rotenburger SV mit 8:0. Die Elf von Trainer Markus Gisdol agierte dabei zu Beginn in einem 4-4-2-System, wobei der zuletzt reduziert trainierende Kyriakos Papadopoulos und Neuzugang Bjarne Thoelke die Innenverteidigung und Luca Waldschmidt und Neuzugang Andre Hahn die Doppelspitze bildeten. Der HSV war dabei bemüht das Spielfeld über die Außenverteidiger Dennis Diekmeier und Douglas breitzumachen und setzte mit Steilpässen in die Spitze die Nadelstiche. Nachdem Waldschmidt (6.) mit einem saftigen Pfostenschuss die Führung verpasste, sorgte Nicolai Müller (9.) nach Vorlage von Bakery Jatta für das 1:0 und den Dosenöffner. In der Folge erhöhten Hahn (12.) und Bakery Jatta (21.) jeweils nach Durchstecker von Waldschmidt auf 3:0, ehe der HSV in der Mitte der ersten Hälfte sein System umstellte. Im neuformierten 3-5-2 setzten die Rothosen die Gastgeber, die mit ihrer Kreisliga-Mannschaft ergänzt durch Landesligaspieler antraten, massiv unter Druck und kamen in Person von Waldschmidt (24. und 37.) sowie erneut dem Neu-Hamburger Hahn (36.) zu drei weiteren, teilweise sehenswert herausgespielten Treffern. Mit dem halben Dutzend waren die Rotenburger im ersten Durchgang sogar noch gut bedient, da Flügelflitzer Müller gleich dreifach das 7:0 verpasste. Einmal stand das Lattenkreuz im Weg, zweimal hielt Rotenburgs Keeper Sebastian Lauridsen stark.

Zunächst ohne Glück im Abschluss, sorgte Rückkehrer Sven Schipplock in der 78. Minute für das zwischenzeitliche 7:0.

2. Halbzeit, verändertes Bild 

Zur zweiten Hälfte brachte Markus Gisdol mit Keeper Tom Mickel sowie den Feldspielern Jonas Behounek, Finn Porath, Lewis Holtby, Aaron Hunt und Sven Schipplock gleich sechs frische Kräfte ins Spiel. Die offensive Durchschlagskraft aus den ersten 45 Spielminuten konnte die neuformierte HSV-Elf allerdings nicht direkt aufrecht erhalten. Gegen tiefstehende Rotenburger behielten die Rothosen zwar die optische Oberhand, aber kamen zunächst nicht mehr so häufig in gefährliche Abschlussituationen. Erst nach einer guten Stunde ging es mit einer Doppelchance durch Schipplock und Porath (57.) weiter. Angreifer Schipplock (63. und 73.) hatte im Anschluss erneut doppeltes Abschlusspech, ehe er in der 78. Minute einen Fernschuss von Aaron Hunt, den Rotenburgs Torwart nicht festhalten konnte, zum 7:0 abstaubte. Zwei Zeigerumdrehungen später sorgte Lasogga nach einer Porath-Ecke per Kopf für den 8:0-Endstand, der von den 1.300 Zuschauern am Sportplatz in der Ahe bejubelt wurde. "Es tut immer gut, wenn du elf gegen elf spielen kannst. Das Spiel war eine gesunde Abwechslung zu den vielen Trainingseinheiten hier im Trainingslager. Wir haben zwei Systeme gespielt, jeweils in der Halbzeit durchgewechselt. Auf zu großartige taktische Vorgaben haben wir aber weniger Wert gelegt, sondern wollten, dass die Jungs einfach Fußball spielen", zog HSV-Trainer Markus Gisdol ein positives Fazit zum ersten Testspiel der Saison 2017/18.   

Das Spiel im Stenogramm:

HSV: Mathenia (46. Mickel) - Diekmeier (46. Behounek), Papadopoulos (65. Knost), Thoelke (46. Hunt), Santos (46. Porath) - Jatta (65. Lasogga), Janjicic, Walace, Müller (46. Holtby) - Waldschmidt (65. Lasogga), Hahn (46. Schipplock). 

Tore: 1:0 Müller (9.), 2:0 Hahn (12.), 3:0 Jatta (21.), 4:0 Waldschmidt (24.), 5:0 Hahn (36.), 6:0 Waldschmidt (37.), 7:0 Schipplock (78.), 8:0 Lasogga (80.)

 

Die Highlights des Spiels seht ihr bei HSVtv: