Zum Inhalt springen

1:0 - HSV gewinnt trotz Unterzahl in Magdeburg

Spielbericht

26.10.18

1:0 - HSV gewinnt trotz Unterzahl in Magdeburg

Der Hamburger SV hat am Freitag mit 1:0 beim 1. FC Magdeburg gewonnen. Obwohl die Hamburger nach Gelb-Rot für David Bates rund 40 Minuten in Unterzahl spielen mussten, gelang Khaled Narey in der 77. Minute das Tor des Tages.

Der Hamburger SV hat am Freitagabend (26. Oktober) seine Partie des 11. Spieltages beim 1. FC Magdeburg gewonnen. Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Hannes Wolf siegte der HSV verdient mit 1:0 (0:0) - und das, obwohl das Team nahezu die gesamte zweite Halbzeit in Unterzahl agieren musste. David Bates hatte sich nach einer vom HSV sehr überlegen geführten ersten Halbzeit in der 53. Minute die Gelb-Rote Karte eingehandelt, was die Rothosen aber nicht daran hinderte, auch im zweiten Durchgang weiter auf Sieg zu spielen. In der 77. Minute war es dann soweit: Nach einem Traumpass von Pierre-Michel Lasogga sorgte Khaled Narey für das Tor des Tages und damit für den Auswärtssieg der Hamburger. Es war bereits der vierte Dreier im fünften Auswärtsspiel. Und ein starker Start für Hannes Wolf.

Khaled Narey war in der ersten Halbzeit ein Aktivposten im Hamburger Offensivspiel und hatte in der 23. Minute das 1:0 auf dem Fuß.
Khaled Narey war in der ersten Halbzeit ein Aktivposten im Hamburger Offensivspiel und hatte in der 23. Minute das 1:0 auf dem Fuß.

Schwieriger Beginn...

Es war die Premiere von Hannes Wolf als neuer Cheftrainer des Hamburger SV. In seiner ersten Partie an der Seitenlinie veränderte Wolf die Startfelf des HSV im Vergleich zum letzten Spiel gegen den VfL Bochum auf lediglich einer Position. Für Tatsuya Ito, der zuletzt auf dem Flügel agierte, rutschte Pierre-Michel Lasogga in die Anfangsformation und sollte in der Spitze für reichlich Betrieb sorgen.

Die Begegnung startete mit Anpfiff weg kampfbetont und aggressiv. Allen voran der 1. FC Magdeburg zeigte in den ersten Minuten, dass sie die Punkte im heimischen Stadion behalten wollten. Sie spielten mutig nach vorn und setzten den HSV bereits früh unter Druck, allerdings verpufften die ersten Vorstöße an der gut stehenden HSV-Defensive. Es dauerte eine Viertelstunde, bis die Wolf-Elf besser ins Spiel fand und die gewünschte Schärfe zumindest durchblicken ließ. Nach einem schnellen Umschaltspiel landete der Ball über Lewis Holtby und Pierre-Michel Lasogga bei Khaled Narey, der sofort den Abschluss suchte (23.). Diese erste Tormöglichkeit sorgte bei den Rothosen sichtbar für weiteres Selbstbewusstsein. Sie waren nun mutiger mit ihren Vorstößen in die Spitze - und erspielten sich eine weite gute Möglichkeit. Nach einem Konter konnte Aaron Hunt aus dem Getümmel auf Hwang querlegen, der nicht lange fackelte und den Abschluss suchte (29.). Sein Schuss wurde jedoch auf der Linie von Romain Bregerie geklärt. Die Führung für den HSV wäre zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient gewesen. Die Magdeburger dagegen zeigten sich in der Folge keineswegs beeindruckt und versuchten, die Gäste mit langen Bällen und hohem Pressing zu Fehlern zu zwingen. Dieses Vorhaben scheiterte. In den letzte Minuten der ersten Hälfte beruhigte sich die Partie etwas und es fehlten die entscheidenden Impulse auf beiden Seiten.

In der 77. Minute hatte Khaled Narey dann die richtige Präzision im Fuß und erzielte in dieser Szene das Tor des Tages zum 1:0-Erfolg des HSV.
In der 77. Minute hatte Khaled Narey dann die richtige Präzision im Fuß und erzielte in dieser Szene das Tor des Tages zum 1:0-Erfolg des HSV.

...doch dann kam Erlöser Narey

Die zweite Halbzeit begann turbulent. Nach einem Distanzschuss aus knapp 40 Metern von FCM-Angreifer Christian Beck (51.) und einer Holtby-Chance (52.) dann der Schock für die Rothosen. David Bates sah nach wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte, die Gäste fortan in Unterzahl. Der HSV zeigte sich von der Unterzahl-Situation aber unbeeindruckt und spielte weiter bestimmend nach vorn, während sich die Magdeburger hinten reinstellten und ihre Defensive dicht machten. Die Hamburger drückten. Es dauerte jedoch einige Minuten, bis der HSV abermals gefährlich wurde. Nennenswerte Chancen durch den eingewechselten Bakery Jatta (70.) und Orel Mangala (72.) waren im Abschluss jedoch nicht zwingend genug und stellten somit für FCM-Keeper Brunst keine größeren Probleme dar.

Der HSV ließ sich nicht entmutigen und blieb in seinem Spiel konsequent. Und das wurde nach einem wahren Kraftakt schließlich belohnt. Nach einer wunderschönen Kombination zwischen Mangala und Lasogga landete der Ball schließlich bei Narey, der sich freistehend diese Chance nicht entgehen ließ und per Volley aus rund zehn Metern in halbrechter Position vollendet. Der Lohn harter Arbeit und die verdiente Führung für das bessere Team. Diese drei Punkte wollten die Wolf-Schützlinge nun nicht mehr hergeben. Dementsprechend reagierte der 37-jährge Coach und ließ die Defensive mit einer Fünferkette abriegeln, brachte mit Leo Lacroix zudem einen weiteren Innenverteidiger. In den letzten Minuten des Spiels ließen die Hamburger die Magdeburger das Spiel gestalten, ohne dabei allerdings Gefahrensituationen entstehen zu lassen. So brachte der HSV die Führung schlussendlich sicher und gekonnt über die Zeit und gewann somit durch den goldenen Treffer von Narey verdient mit 1:0.  

Das Spiel im Stenogramm:

1. FC Magdeburg: Brunst - Butzen, Bregerie, Schäfer, Niemeyer - Rother (82. Kwadwo), Weil (66. Ignjovski) - Türpitz, Bülter - Costly (74. Lohkemper), Beck

Hamburger SV: Pollersbeck - Sakai, Bates, van Drongelen, Santos -  Mangala - Hwang (69. Jatta), Hunt, Holtby, Narey - Lasogga (81. Lacroix)

Tore: 0:1 Narey (77.)

Zuschauer:23.000 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Timo Gerach (Landau)

Gelbe Karten: Weil (24.), Beck (85.), Niemeyer (90.) / Bates (2.)

Gelb-Rote Karten: - / Bates (53.)

Rote Karten: - / -

 

Das Spiel im Zeitraffer:

Min. Aktion
1. Nur wenige Sekunden gespielt, da ist schon die erste Torchance für den HSV: Khaled Narey dribbelt sich mit Tempo an gleich mehreren Gegenspielern vorbei und sucht aus circa elf metern den Abschluss. Der Ball landet knapp am Außennetz.
23. Die nächste Chance für den HSV: Rick van Drongelen schaltet schnell nach seinem Ballgewinn und spielt auf Lewis Holtby. Über die Station Lasogga landet der Ball schließlich bei Narey, der an der Strafraumkante direkt abzieht. Doch FCM-Keeper Alexander Brunst ist zur Stelle.
29. Die Resenchance zur Führung. Nach einem Konter kann Hunt aus dem Getümmel auf Hwang querlegen, der nicht lange fackelt und die Kugel aus halbrechter Position aufs Tor bringt. Sein Schuss aus rund zwölf Metern wird jedoch auf der Linie von Romain Bregerie geklärt.
39. Mangala wird in seinem Lauf mit dem Ball nicht gestört und sucht den Schuss aus der Distanz. Da er den Ball aber nicht satt trifft, verutscht ihm dieser und fliegt deutlich am Kasten der Magdeburger vorbei.
51. Das war knapp. Christian Beck sieht, dass Pollersbeck zu weit vor seinem Kasten steht und versucht es mit dem Heber aus rund 40 Metern. Sein Versuch ist gut, landet aber nur auf dem Tornetz.
52. Nach einem Santos-Freistoß kommt Holtby im Fünfmeterraum an den Ball, dreht sich um die eigene Achse und schließt ab. Erneut ist Brunst jedoch zur Stelle und wehrt den Ball ab. Der Abpraller kann dann geklärt werden.
53. Ist das bitter. David Bates begeht sein zweites Foul des gesamten Spiels und wird von Referee Gerlach dafür des Feldes verwiesen. In diesem Fall kam der Schotte gegen Bülter etwas zu spät und hielt dann den Fuß drüber.
57. Der HSV zeigt sich von der nummerischen Unterzahl zunächst unbeeindruckt und kommt nach einem schönen Holtby-Zuspiel über Khaled Narey zur nächsten guten Chance. Der Deutsch-Togolese bringt den Ball vor der rechten Grundlinie auf das Tor, doch erneut ist Brunst auf der Hut und wehrt zum Eckball ab.
77. 0:1! Lasogga wird rund 35 Meter vor dem Tor von Mangala angespielt, dreht sich auf und lupft den Ball dann in überragender Art und Weise in den Lauf von Khaled Narey, der sich diese Chance nicht entgehen lässt und per Volley aus rund zehn Metern in halbrechter Position vollendet.
1. FC Magdeburg Statistik zum Spiel Hamburger SV
8 Torschüsse 13
44% Ballaktionen in % 56%
48% Zweikampfquote 52%
79% Passquote 83%
4 Ecken 7
11 Flanken 11
1 Abseits 2
7 Fouls 10
Türpitz 3 Torschüsse 4 Narey
Butzen 2 Torschussvorlagen 2 Lasogga
Bregerie 70 Ballaktionen 92 Mangala
Bregerie 71% Zweikampfquote 82% Douglas
Costly 4 Flanken 4 Douglas
*Mehrere Spieler mit dem gleichen Wert

Die Zusammenfassung des Spiels und die kompletten 90 Minuten als Re-Live seht ihr bei HSVtv!

(Kopie 4)